Unser Antiquariat wurde 1987 in Vaihingen an der Enz gegründet und verlegte 1993 mit Eröffnung eines Ladengeschäfts seinen Sitz nach Karlsruhe.

Als bibliophiles und wissenschaftliches Antiquariat unterhalten wir hier ein umfangreiches Angebot an seltenen und wertvollen Büchern aus vielen Interessengebieten.


NEUER E-KATALOG: Neueingänge Februar 2024 (der nächste E-Katalog erscheint Ende Mai) – PHOTOGRAPHIE / PHOTOGRAPHY – wichtige Fotobücher von 1839 bis heute, darunter zahlreiche Widmungsexemplare und Bücher mit Orig.-Photographien (kann unter „Aktuelle Kataloge“ abgerufen werden). Printexemplar (304 S. mit zahlreichen farb. Abb.) mit einem Vorwort von Manfred Heiting und einem Literaturverzeichnis ist zum Preis von 30,— € erhältlich. – Außerdem finden Sie Beiträge von uns im virtuellen „Schaufenster“ des Verbandes Deutscher Antiquare (VDA) https://schaufenster.antiquare.de/trefferliste.php?ID=22 (oder über „Links“ VDA) – Versandkosten ins Ausland auf Anfrage. – Besuchen Sie uns in unserem neuen Ladengeschäft in der Kaiserstrasse 99 in Karlruhe (Mo.-Fr. 11-18 h., Sam. 11-16 h) mit einer reichen Auswahl seltener und schöner Bücher aus allen Gebieten, Graphik und Photographien.

Illustrierte Bücher

Die Liste enthält 295 Einträge. Suchergebnisse löschen und Gesamtbestand anzeigen.

: : :
Abbildung
 
Beschreibung
Gesamte Buchaufnahme
Preis
EUR
01 Holberg, Ludwig Freiherr v. Peter Paars, ein komisches Heldengedicht. Neue, vermehrte und verbesserte Übersetzung. Nebst einer Nachricht von dem Leben und den Schriften des Verfassers. Herausgegeben von Johann Adolph Scheibe. Kopenhagen und Leipzig, Franz Christian Mummens Wittwe 1764. 8°. CLXXX, 376 S., [4] Bl. mit gestoch. Frontispiz und 15 Kupfertafeln von J(ohann) Haas. Pbd. der Zeit mit goldgepr. Rückenschild und floraler Rückenvergoldung.

Goedeke III, 339, 3 (Scheibe). Hayn-Gotendorf III, 332. KNLL VII,1047 f. Lanck.-Oehler I, 97. Rümann 452 (gibt irrtümlich 16 Kupfer an). Schröder, Hamb. Schriftst. VI, 492, 7. Vgl. Faber du Faur 1817. Jantz 1390. – Erste Ausgabe mit der umfangreichen Bibliographie und Biographie (ca.150 S.) Holbergs. Die erste deutsche Ausgabe erschien 1750 ohne den Anhang und mit nur 14 Kupfern. – „Hochst abenteuerlich ausgeschmückte Reise eines Kramers, Peter Paars, von Kallingburg nach Aarhus“ (Hayn-Got.). – „Das Werk ist im Grunde eine ausgeprägt aufklärerische, scharf kritische Satire über verschiedene dänische Standestypen, ist aber zugleich das einzige klassische Epos der dänischen Literatur. … ‚Peder Paars‘ entfachte einen Sturm der Entrüstung. … Doch dem König gefiel das Gedicht, und so blieb Holberg unbehelligt“ (KNLL). – Gelenke etwas berieben, gutes sauberes und dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Barockliteratur, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 Aristophanes. Der Frieden. Eine Komödie. Übertragen von Ludwig Seeger. Mit neunundzwanzig Holzstichen von Imre Reiner. Ruvigliana, Selbstverlag (1965). Folio (39,5 x 27,5 cm.). 88 S., [2] Bl. mit 29 Orig.-Holzstichen. OPbd. mit Orig.-Schutzumschlag.

Nr. 44 von nur 80 Exemplaren; im Druckvermerk von I. Reiner signiert. – Vorderes Innengelenkim oberen Drittel etwas angeplatzt, sonst sehr gut erhalten.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Nummerierte Bücher, Signierte Bücher

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 (Combe, William). Le Don Quichotte romantique ou voyage du Docteur Syntaxe, a la recherche du pittoresque et du romantique. Poëme en XX chants, traduit librement de l´anglais … par M. Gandais. Paris, chez l’autheur et Pélicier 1821. Gr.-8°. VIII, 146 S. mit lithogr. illustr. Titel und 25 (inkl. Frontispiz) Tafeln in Kreidelithographie von G. Engelmann nach Charles Malapeu. Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild und Linienvergoldung.

Tooley 427 Anm. Vicaire II, 919-920. – Einzige französische Ausgabe. Mit den berühmten Illustrationen nach Thomas Rowlandson. Die englische Originalausgabe des berühmten satirischen Werks von William Combe (1797-1847) erschien zuerst 1812 bis 1816 mit dem Titel „The Three Tours of Dr. Syntax“. – Exlibris, stellenweise etwas braunfleckig, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Don Quichotte, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
01 Lachmann, Karl (Übertragung). Die Nibelunge. Text der Hohenems-Münchener Handschrift A des Nibelungenliedes nach der Ausgabe von Karl Lachmann. Berlin, Stargardt 1898-1904. Imperial-Folio (57 x 42 cm.). [4] Bl. (1 w.), 311 S., [3] Bl. (1 w.) mit reichstem Buchschmuck, 66 teils ganzs. farb. Illustrationen und 600 Zierinitialen von Josef Sattler. Schwarzblauer Orig.-Chagrin-Lederband mit goldgepr. Rücken- und Deckeltitel, goldgepr. Deckelillustration und Kopfgoldschnitt.

Rodenberg S. 279. Schauer S.16 und Tafel 4. – Nr. 58 von 200 Exemplaren; eines von wenigen Exemplaren der nicht näher bezeichneten Vorzugsausgabe im prachtvollen Chagrin-Lederband. – Monumental-Ausgabe, von der Reichsdruckerei für die Pariser Weltausstellung mit großem Aufwand angefertigter Druck auf klanghartem, unbeschnittenem Zandersbütten. – „Ein stolzes Werk deutscher Buchkunst, ein Kunstwerk aus einem Gusse, weil der Künstler nicht nur Illustrationen und Ornamente zu zeichnen hatte, sondern alles von der Druckschrift und den Wasserzeichen des Papiers an bis zum Einband und der Satzanordnung in seine Hand gelegt war. Mit der Nibelungentype, die eigens für dieses Werk geschnitten und gegossen wurde, lehnt Sattler sich glücklich an die Unzial- und Halbunzialschrift frühmittelalterlicher Handschriften an. Seit Holbein hat es keinen solchen Meister der Zierinitialen gegeben …“ (Loubier 25 ff.). – Bemerkenswert wohlerhalten.

Schlagwörter: Art nouveau, Illustrated books, Illustrierte Bücher, Jugendstil, Nibelungen

Details anzeigen…

12.500,--  Bestellen
01 Kleist, Heinrich v. Sul teatro di marionette. Acquaforti di Imre Reiner. (Traduzione di Leone Traverso). Rovio, Giorgio Upiglio 1980. Folio (34 x 27 cm.). 47 S., lose Doppelbogen mit 7 signierten ganzs. Aquatinta-Radierungen und zusätzlicher Suite mit den 7 signierten Radierungen. Originalumschlag in illustr. Orig.-Pappschuber.

Nr. 6 von 25 Exemplaren der Vorzugausgabe (Gesamtauflage 119 Exemplare); im Druckvermerk und alle 14 Radierungen von I. Reiner signiert, außerdem mit eigenhändiger Widmung von I. Reiner für Frank Hieronymus. – Die italienische Übersetzung wurde aus der Kleist, Gesamtausgabe Florenz 1959 entnommen. – Schönes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Nummerierte Bücher, Signierte Bücher, Signierte Künstler-Graphik, Vorzugsausgaben, Widmungsexemplar

Details anzeigen…

600,--  Bestellen
  Biblia Germanica – Die Heilige Schrift. Alten und Neuen Testaments. Aus der Vulgata übersetzt von Dr. Joseph Franz von Allioli. Enthaltend den vom apostolischen Stuhle approbirten vollständigen Text und eine aus den Anmerkungen des größeren Allioli’schen Bibelwerks von dem Verfasser selbst besorgte abgekürzte Erläuterung jenes Textes. Pracht-Ausgabe mit zweihundert und dreissig Bildern. 4. Aufl. 2 Bände. Stuttgart, Eduard Hallberger (1870). Folio (43 x 33 cm.). [13] Bl., XVI, 834 Sp.; [4] Bl., Sp. 835-1252, 356 Sp. mit 230 ganzs. Holzstich-Illustrationen und Buchschmuck von Gustave Dore. Schwarze Hldr. mit reicher blindgeprägter Ornamentik, goldgeprägtem Rücken- u. Deckeltitel, Deckelvergoldung u. Goldschnitt.

Einbände berieben und ewas bestoßen, am Anfang wasserfleckig und stellenweise teils stärker stockfleckig, die Tafeln meist nur im weißen Rand, noch gutes Exemplar dieser berühmten illustrierten Bibel.

Schlagwörter: Bibeln, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
01 Ortelius, Abraham. Aurei saeculi imago, sive Germanorvm vetervm vita, mores, ritus, & religio. Iconibus delineata, & commentariis ex utriusque linguae auctoribus descripta. Antverpiae Advaticorum (Antwerpen), (J. Moretus für) Philipp Galle 1596. Gr.-8° (24 x 17 cm.). [14] Bl. mit Druckermarke und 10 ovalen Kupferstichen von Philipp Galle nach Peter van der Borcht. Späterer Prgt. mit goldgepr. Rückenschild.

ADB XXIV, 428 ff. BM, STC German 162. Funck 374. Imhof, Moretus O-73. New Holstein, P. van der Borcht V, 2349-2358. Nicht bei Adams. – Erste Ausgabe des seltensten Werks von Ortelius. – „Série de dix jolies vignettes de van der Borcht. C’est le plus rare de tous les ouvrages d’Ortelius“ (Funck). Laut Vermerk in der Approbatio sind die Kupfer, die teils recht drastische Szenen aus dem Leben der Germanen zeigen, von Ph. Galle gestochen. – „(E)in mit 16 Stichen nach Galläus geschmückter kurzer Commentar zu den alten Schriftstellern über Deutschland“ (F. Ratzel in ADB). – Der bedeutende Geograph, Archäologe und Historiker A. Ortelius (eig. Oertel oder Ortels, 1527-1598), dessen Großvater aus Augsburg nach Belgien emigriert war; sein Hauptwerk der „Thesaurus Orbis Terrarum“ ist der erste große Atlas des 16. Jahrhunderts und seine umfangreiche Kartensammlung gehört zu den werthvollen Quellen der Geschichte der Kartographie im 16. Jahrhundert. – First edition of the rarest book of Ortelius. It sketches the ancient history of the Germans illustrated with 10 vignettes engraved by Ph. Galle after Peter van der Borcht. – Einband etwas gewellt und leicht fleckig, durchgängiger Wurmgang in der oberen Innenecke hinterlegt (bei den meisten Kupfern bis in den Plattenrand, jedoch ohne Bild- und Textverlust), stellenweise leicht gebräunt und fleckig, gutes Exemplar. – Light browning resp. spotting, restored worm track to upper inner corner throughout (without loss of image or text). Later vellum, slightly stained, waved, otherwise well preserved copy.

Schlagwörter: Antike, Emblemata, Germanen, Germanien, Illustrated books, Illustrierte Bücher, Mythologie, Mythology, Soziologie, Volkskunde

Details anzeigen…

2.400,--  Bestellen
01 Genlis, (Stéphanie Félicité) de. Mademoiselle de Clermont. Nouvelle historique. Paris, Maradan 1813. 12° (13 x 7,5 cm.). [2] Bl., 198 S. mit gestoch. Portrait und 4 Kupfertafeln von Adrian Godefroy nach Alexandre Desenne. Schwarzer Maroquin-Lederband mit dekorativer Rückenvergoldung, goldgepr. Deckelfiletten, Kanten- und Innenkantenvergoldung und Goldschnitt (signiert: „R(éne) P. Simier fils“

LKJ II, 436 ff. – Erste illustrierte Ausgabe; erschien zuerst 1802. – Die nahezu hundert Titel zählende literarische Produktion der Mme de G. umfaßt Werke verschiedener Gattungen. Unter ihen romanhaften Erzählungen mit oft historischen Stoffen gilt „Mademoiselle de Clermont“ (1801) als die gelungendste“ (T. Brüggemann in LKJ). – Außergewöhnlich schönes Exemplar in einem prachtvollen Handeinband des französischen Buchbinders René Simier (1772-1843), der neben Jean-Georges Purgold und Joseph Thouvenin zu den bedeutendsten französischen Buchbindern des 19. Jahrhunderts zählt. – Goldgepr. Leder-Exlibris (″Georges Wendling“), stellenweise etwas braunfleckig, sonst sehr gut erhalten.

Schlagwörter: Einbände, Französische Kinderbücher, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

600,--  Bestellen
001 Cazotte, Jacques. Der Liebesteufel. Mit Wiedergabe der Kupfer von Moreau Le Jeune & Marillier. (Mit einem Nachwort von Curt Moreck). München, G. E. Sanders 1922. 8°. 94 S. mit Frontispiz und 6 Tafeln nach Kupferstichen. OHldr. mit goldgepr. Rückenschild und dezenter Rückenvergoldung.

Schönes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Erotica, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
001 Juritz, Sascha. Bekenntnisse. Verse zu Originalgrafiken von Sascha Juritz. Frankfurt am Main, Verlag Dieter Strametz 1989. Gr.-8°. [16] Bl. mit 13 signierte und nummerierte Orig.-Farblithographien. Farbig illustr. OPbd.

Nr. 2 von 150 num. Exemplaren; im Druckvermerk von S. Juritz und alle Lithographien signiert. – Mit Gedichten von B. Brecht, G. B. Fuchs, J. Haringer, P. Scheerbart, V. v. Törne u. a. – S. Juritz (1939-2003) war seit 1962 Professor an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main. Juritz war Zeichner, Maler, Graphiker, Bildhauer, Steindrucker und Verleger. – Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Nummerierte Bücher, Signierte Bücher, Signierte Künstler-Graphik

Details anzeigen…

140,--  Bestellen
001 (Longus). Daphnis & Chloe. Translated out of the Greek of Longus by George Thornley in 1657. With decorations by John (Archibald) Austen. London, Geoffrey Bles 1925. 4°. 199, (1) S. mit 16 farblithogr. Tafeln. OLn. mit goldgepr. Rückentitel und Deckelvignette.

Erste Ausgabe mit diesen Illustrationen. – Luxuriöser Druck auf kräftiges Büttenpapier mit hervorragenden Art Deco-Illustrationen des britischen Buchkünstlers J. A. Austen (1886-1948). Austen war auch als Werbegraphiker und Plakatkünstler tätig. – Sehr schönes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Art Déco, Erotica, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
  Régnier, (Mathurin). Satyres et autres oeuvres de Regnier. Accompagnées de remarques historiques. Nouvelle edition considerablement augmentée. Londres (i.e. Amsterdam), Jacob Tonson 1733. 4° (28 x 23,5 cm.). XX,420 S. mit Titel in Rot u. Schwarz, gestoch. Frontispiz von L. Cars nach C. Natoire, gestoch. Titelvignette von Nicolas Cochin und 21 (teils wdh.) Kopf- und Schlußvignetten von Cochin nach Boucher und Natoire sowie 1 gestoch. Portrait von St.-Aubin. Kalbslederband der Zeit. mit goldgepr. Rückenschild, reicher floraler Rückenvergoldung und Innenkantenvergoldung.

Brunet IV, 1188. Cioranescu 19048. Cohen-Ricci 867. Graesse VI, 67. Sander 1684. Tchemerzine IX, 392. – Prachtvoll ausgestattete Ausgabe; jede Seite mit roter Bordüre. – Mit historischen Anmerkungen von Claude Brossette und Lenglet-Dufresnoy. – Der franz. Satiriker M. Régnier (1573-1613), Neffe des Dichters Philippe Desportes, wurde 1609 zum Domherrn von Chartres ernannt. „Seine sechzehn Satiren, die das alltägliche Leben und typische Figuren seiner Zeit behandeln, sind im Stil von Horaz und Juvenal verfasst. Die Sprache ist volkstümlich und farbenreich. Als sein bedeutendstes Werk gilt die Satire Macette“ (Wikipedia). – Einband etwas berieben, vorderes Gelenk unten etwas angeplatzt, stellenweise wasserfleckig und teils stärker gebräunt, insgesamt gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Satire, French

Details anzeigen…

280,--  Bestellen
01 Régnier, (Mathurin). Satyres et autres oeuvres de Regnier. Accompagnées de remarques historiques. Nouvelle edition considerablement augmentée. Londres (i.e. Amsterdam), Jacob Tonson 1733. 4° (28 x 23,5 cm.). XX,420 S. mit Titel in Rot u. Schwarz, gestoch. Frontispiz von L. Cars nach C. Natoire, gestoch. Titelvignette von Nicolas Cochin und 21 (teils wdh.) Kopf- und Schlußvignetten von Cochin nach Boucher und Natoire sowie 1 gestoch. Portrait von St.-Aubin. Kalbslederband der Zeit. mit goldgepr. Rückenschild, reicher floraler Rückenvergoldung, Deckelfiletten und Innenkantenvergoldung.

Brunet IV, 1188. Cioranescu 19048. Cohen-Ricci 867. Graesse VI, 67. Sander 1684. Tchemerzine IX, 392. – Prachtvoll ausgestattete Ausgabe; jede Seite mit roter Bordüre. – Mit historischen Anmerkungen von Claude Brossette und Lenglet-Dufresnoy. – Der franz. Satiriker M. Régnier (1573-1613), Neffe des Dichters Philippe Desportes, wurde 1609 zum Domherrn von Chartres ernannt. „Seine sechzehn Satiren, die das alltägliche Leben und typische Figuren seiner Zeit behandeln, sind im Stil von Horaz und Juvenal verfasst. Die Sprache ist volkstümlich und farbenreich. Als sein bedeutendstes Werk gilt die Satire Macette“ (Wikipedia). – Einband etwas berieben, Kapital restauriert, Gelenke spröde und stellenweise angeplatzt, Wappen-Exlibris, stellenweise teils stärker gebräunt, noch gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Satire, French

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
  La Fontaine, Jean de. Les amours de Psyché et de Cupidon, avec le poème d’Adonis. Paris, (Pierre Francois) Didot le Jeune (pour Saugrain) L’An troisième (1795). 4° (30 x 23 cm.). [4] Bl., 234 (recte 240) S. mit gestoch. Portrait von (Pierre) Audouin nach Hiacinte (Francois) Rigault und 8 Kupfertafeln von Jean Dambrun, A. B. Duhamel, Jean-Baptiste Michel Dupréel, Emmanuel Jean Nepomucène de Ghendt, Louis Michel Halbou, Jaques-Louis Petit u. Jean Baptiste Simonet nach (Jean-Michel) Moreau le Jeune. Kalbsledereinband der Zeit mit goldgepr. Rückenschild, dekorativer Rückenvergoldung und goldgepr. Deckelfiletten.

Brunet III, 762. Cohen-Ricci Sp. 583. Lewine S. 283. Ray 120. Rochambeau, Psyché 24. Sander 1036. Tchemerzine, VI, 396. – Erste Ausgabe mit den Illustrationen von J.-M. Moreau (1741-1814), der zu den bedeutendsten Illustratoren des französischen Rokoko gehört. Sehr schöner Druck in der Tradition der klassischen Pressen (Baskerville u. Bodoni) auf Velin-Papier in prächtiger Didot-Typographie. – Rücken am Fuß leicht beschädigt, Ecken bestoßen, meist nur im Blattrand etwas braunfleckig, gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Einbände, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

1.000,--  Bestellen
  Marmontel, (Jean François). Contes moraux. (Suivis) Nouveaux contes moraux. 10 Teile in 5 Bänden. Paris, Richard Caille et Ravier „An IX“ (1800-1801). Kl.-8° (13,5 x 9 cm.). Mit 10 gestoch. Frontisp. Kalbslederbände der Zeit mit goldgepr. Rückensch. und dekorativer Rückenvergoldung.

Hübsch gebundene Taschenausgabe der höchst unmoralischen und daher auch höchst erfolgreichen, zunächst im Mercure veröffentlichten Contes moraux des bedeutenden französischen Schriftstellers Jean-François Marmontel (1723-1799). – Schönes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Erotica, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

200,--  Bestellen
  Rose, William Stewart. Partenopex de Blois, a Romance in four cantos. Freely translated from the french of Le Grand, with notes. (And): Ders. The Crusade of St. Lewis, and King Edward the Martyr. 2 Werke in 1 Band. London, James Ballantyne, Edinburgh für Longman, Hurst, Rees, and Orme 1807 u. 1807. 4°. VII, 225 S. mit 3 Kupfertafeln u. 3 gestoch. Vignetten nach Richard Smirke; [2] Bl., 31 S. Kalbslederband der Zeit mit goldgepr. Rückentitel, reicher Rücken- und Deckelvergoldung, Innenkantenvergoldung und Goldschnitt in modernem Schuber.

Erste Ausgaben. – William Stewart Rose (1775—1843) „was a British poet, translator and Member of Parliament, who held Government offices.From a Tory background, he was well-connected in the political and literary world, and made a mark by his championing of Italian poets and a burlesque style of verse based on their influence as satirists“ (Wikipedia). – Richard Smirke (1778-1815) „studied painting in the schools of the Royal Academy, where in 1799 he gained the gold medal with a picture of Samson and Delilah. But his tastes led him to the study of ancient works of art and historical costume, and he became a highly skillful antiquarian draughtsman. When the wall paintings in St. Stephen’s Chapel, Westminster, were discovered in 1800, Smirke made a set of facsimile copies of them in watercolours, on a small scale, which are now in the possession of the Society of Antiquaries; he was afterwards employed by the society on similar work. He gave much time to the study of chemistry, and made some discoveries in the qualities of colour. He died at the Howard Arms Inn“ (Wikipedia). – Rücken restauriert, Gelenke berieben, gestoch. Wappen-Exlibris, nur im äußeren Blattrand etwas braunfleckig, gutes prachtvoll gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Einbände, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

220,--  Bestellen
  Rousseau, J(ean)-J(acques). Émile, ou, De l’éducation. 4 Bände. Amsterdam, Jean Néaulme (d. i. Paris, N.-B. Duchesne) 1762. Kl.-8°. [2] Bl., VIII, 466 S.; [2] Bl., 407, (1) S.; [2] Bl., 381, (1) S.; [2] Bl., 455, (1) S. mit Titeln in Rot u. Schwarz u. 5 Kupfertafeln von Longueil, Pasquier u. Le Grand nach Eisen, davon 4 als Frontispiz. Kalbslederbände der Zeit mit goldgepr. Rückensch., floraler Rückenvergoldung und Rotschnitt.

Slg. Borst 124. Cohen 903. Dufour I, 190. McEachern, L’edition originale de l’Emile, Bulletin du bibliophile, 1987, S. 20 ff. Sander 1747. – Zweiter Druck der ersten Ausgabe; der erste Druck erschien mit der Ortsangabe „La Haye“ (Den Haag). – „Mit diesem aus fünf Büchern bestehenden psychologischen Roman, Summe und Gipfel seines Denkens, erganzt Rousseau die in seinen früheren Werken dargelegte These, dass der Mensch von Natur gut und nur von Zivilisation und Gesellschaft korrumpiert sei“ (KLL II, 2034). – Einbände etwas berieben, Deckel teils mit geringf. Wurmspuren, nur vereinzelt schwach braunfleckig, gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Pädagogik, Philosophie

Details anzeigen…

600,--  Bestellen
1 Balázs, Béla (d. i. Herbert Bauer). Der Mantel der Träume. Chinesische Novellen. Mit 20 Bildern von Mariette Lydis. München, D. & R. Bischoff 1922. 4°. 110 S. mit 20 mont. Farbtafeln. OLn.

LKJ IV, 25 f. – Erste Ausgabe. – „Beeinflußt von Auffassungen des Symbolismus (M. Maeterlinck) beschäftigte er sich mit ungarischen sowie chinesischen und indischen Märchen, in denen er die künstlerische Chiffre einer tieferen kosmischen Wahrheit, den symbolischen Sinn des gesamten menschlichen Lebens, sah. Es entstanden … die Märchenbände „Hét mess kner izidor kiadása“ (1917; dt. Sieben Märchen, 1921) und „Der Mantel der Träume“ (1922)“ (B. Dolle in LKJ). – M. Lydis (1887-1970) „war Illustratorin, Malerin, Grafikerin, Schriftstellerin, Dichterin, Aquarellistin, Litografin und Portraitistin. Die Stilpluralistin trat als 28-Jährige erstmals mit Federzeichnungen und Linolschnitten öffentlich in Erscheinung. Sie illustrierte Bücher wie z.B. den Koran – ein äußerst ungewöhnliches Unterfangen. Mitte der 20er Jahre publizierte sie ihr „Orientalisches Traumbuch“ mit eigenen Texten. Auffallend ist, dass sie fast ausschließlich Frauen portraitierte, vor allem lesbische Frauen, Prostituierte, Frauen im Gefängnis und in Nervenheilanstalten. Weibliche Erotik und die explizite Darstellung von lesbischer Sexualität standen im Zentrum ihres Werkes“ (S. Reyer in C. Maryska: Mon travail est mon refuge. Die Malerin und Buchillustratorin Mariette Lydis – eine Unbekannte). – Einband etwas angestaubt, sonst gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
  Le Clerc, Jean. Le spectacle de la vie humaine ou leçons de sagesse. Exprimees avec art en 103 tableaux en taille douce, dont les sujets sont tires d’Horace par l’ingenieux Othon Vaenius, accompagnes non-seulement des principales maximes de la morale, … mais encore par des explications … par feu le savant & tres celebre. En vers françois, hollandois, latins et allemands. La Haye (Den Haag), Jean van Duren 1755. Gr.-8° (19,5 x 15 cm). [4] Bl., 420 S. mit 103 emblematischen Kupferstichen nach Otto van Veen. Marmorierter Kalbslederband der Zeit mit goldgepr. Rückenschild und reicher floraler Rückenvergoldung.

VD18 13308521. Vgl. Landwehr, Emblem Books 689, Landwehr, Dutch Books 131 u. Praz, Imagerie 523 f. – Schönes Exemplar eines der erfolgreichsten Emblembücher des Barock. Hier in der Ausgabe für den franz. und niederl. Markt ohne den zweiten Teil mit den deutschen Übersetzungen der Erklärungen. Mit Titelbl. und Bericht des Herausgebers in Französisch und Niederländisch. Die emblematischen Kupfer begleitet von Vierzeilern etc. in Latein, Deutsch, Französisch und Niederländisch sowie mit Erklärungen in französisch-holländischem Paralleltext. Sie sind verkleinerte Kopien aus Otto van Veens (1556-1629) „Horatii Flacci emblemata“ von 1607. – Sehr schönes sauberes und dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Barockliteratur, Emblemata, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

600,--  Bestellen
  Lucebert (d. i. Lubertus Jacobus Swaanswijk). The tired lovers they are machines. (Translation: Peter Nijmeijer). Brighton, Transgravity Press 1974. 4°. [8] Bl. mit Illustrationen des Verfassers. Illustr. OKart.

Erste Ausgabe. – Die Gedichte wurden zuerst in dem Band „Gedichten 1948-1963“ in niederl. veröffentlicht. Die Illustrationen entstanden 1972. – Tadellos.

Schlagwörter: Avantgarde, Cobra, Illustrated books, Illustrierte Bücher, Lyrik

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Bauer, Wolfgang. Gespenster. (Berliner Erstaufführung im Forum Theater Berlin am 25. September 1974. Redaktion und verantwortlich für den Inhalt: Christian Rateuke). Köln, Kiepenheuer & Witsch (1974). 4°. [30] Bl. mit Illustrationen von (Hans) Bellmer. Illustr. OKart. mit Leinenrücken.

Erste Ausgabe in dieser Form; die Buchhandels-Ausgabe erschien im selben Jahr. Eines von 500 Exemplaren. – Mit einem Interview mit Wolfgang Bauer, Gedichten von Gerhard Rühm, Texten von Jean-Paul Sartre (aus „Was ist Literatur? 1958), Oswald Wiener (″Allah Kherim! Die Erscheinungen sind gerettet“) und Günter Wallraff (″Als Alkoholiker im Irrenhaus“ aus „13 unerwünschte Reportagen“ 1969). Die Graphiken von Hans Bellmer wurden aus dem Katalog 1 des Studio 69 in Köln entnommen. – Umschlag etwas angestaubt und mit leichten Knickspuren, sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Avantgarde, Illustrated books, Illustrierte Bücher, Nummerierte Bücher, Wiener Aktionismus

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Brennglas, Adolf (d. i. A. Glaßbrenner). Berliner Volksleben. Ausgewähltes und Neues. Mit Illustrationen von Th(eodor) Hosemann. 2 Bände. Leipzig, Wilhelm Engelmann 1847. 8°. [2] Bl., 340 S.; [2] Bl., 335, (1) S. mit 8 handkolor. Federlithographien mit Tonplatte. Hln. um 1900 mit goldgepr. Rückentiteln u. mont. illustr. Orig.-Umschlägen.

Brieger 143. Hayn/Got. I, 267. Rümann 724. – Erste Ausgabe. – 1851 erschienen noch ein weiterer Band. – Beste Sammlung von Glaßbrenners Satiren auf die Berliner Gesellschaft und preußische Politik, vorzüglich von Hosemann illustriert. Enthält witzige Erzählungen und Dialoge zu: ‚Berlin und die Berliner’, ‚Scene im Amphitheater’, ‚Der Weihnachtsmarkt’, ‚Der Morgen bei einem Berliner Dandy’, ‚Der Stralower Fischzug’, ‚Herr Rentier Buffey’ u. a. Hosemanns berühmte Illustrationen zu den im Vorfeld der Revolution bereits stark sozialkritischen Texten Glaßbrenners gehören zu den besten Arbeiten des Künstlers. – Schönes Exemplar.

Schlagwörter: Berlin, Illustrated books, Illustrierte Bücher, Preussen, Satire

Details anzeigen…

140,--  Bestellen
  Steiger, Dominik. Über meine Knöchelchen-Zeichnungen (und anderes). (Herausgegeben von Otto Breicha in Zusammenarbeit mit dem Buchdienst Fesch). Wien, Selbstverlag (1982). 8°. [20] Bl. mit einem Portrait von Isolde Ohlbaum, 16 teils farb. Tafeln und Illustrationen im Text. Farbig illustr. OKart.

Erste Ausgabe. – Mit eigenhändiger Widmung von D. Steiger für Oswald Wiener „viele Bussi, Euer Dominik“. – „Die Knöchelchen-Zeichnungen waren meine ersten Bilder 1972/73. Sie waren einer Zergliederungsphase in meinen schriftlichen Arbeiten gefolgt an einem Punkt, wo die Schreibarbeit an die Knöchelchen stieß.Da hörte sie für eine Weile ganz auf, und es folgte das ledige Aufzeichnen vieler einzelner Knöchelchen in Zeilen, was ein listenmäßiges Aussehen hat. Es sollte aber wieder eine Zeit der Zusammensetzung folgen, nach neuen Vorstellungen, und damit war auch der Rückzug aus den Gefilden der Knöchelchen gekommen. Es entstand wieder eine neue Geschichte“ (S. 1). – Der österreichische Literat und Künstler D. Steiger (1940-2014), aus dem Umfeld der Wiener Gruppe und des Wiener Aktionismus, zählt mit seinen Werken zu den wichtigen Vertretern der österreichischen Avantgarden seit den 1950er Jahren. – Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Avantgarde, Avantgardeliteratur, Illustrated books, Illustrierte Bücher, Signierte Bücher, Widmungsexemplar, Wiener Aktionismus, Wiener Gruppe

Details anzeigen…

140,--  Bestellen
1 Alxinger, Johann (Baptist) v. Doolin von Maynz. Ein Rittergedicht in zehen Gesängen. Zweyte verbesserte Auflage. Leipzig, Georg Joachim Göschen 1797. Gr.-8° (22 x 14,5 cm.). XXVIII, 378 S. mit gestoch Portrait und 5 Kupfertafeln von J. John nach V(incenz) G(eorg) Kininger. Kalbslederband der Zeit mit goldgepr. Rückenschild, reicher Rückenvergoldung und goldgepr. Deckelfiletten.

Rümann, Illustr. Bücher 25. Vgl. Goedeke IV/1, 630, 4 (erste Ausgabe aus demselben Jahr). – Zweite Ausgabe der in Stanzen verfassten deutschen Bearbeitung der altfranzösischen Heldengeschichte des Doon de Mayence aus dem 12. und 13. Jahrhundert. Erschien gleichzeitig auch in bei Stahl in Wien. – Vorderdeckel mit schwachen Feuchtigkeitsspuren, zeitgenöss. Besitzvermerk a. V., schönes prachtvoll gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Einbände, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 Chamisso – Förster, Friedrich (Christoph). Peter Schlemihl’s Heimkehr. Mit 16 eigenen Handzeichnungen von (Theodor) Hosemann. 2. Aufl. Leipzig, B. G. Teubner 1849. Kl.-8°. VI, 316 S. mit 16 ganzs. Holzstich-Illustrationen. Illustr. OHln. mit goldgepr. Rückentitel u. Romantikervergoldung.

Vgl. Rümann, illustr. Bücher 787 (EA von 1843). – Erschien als Supplementband zu A. von Chamissos Sämmtlichen Werken. – Stellenweise etwas braunfleckig, sehr gutes Exemplar im dekorativen Verlagseinband.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

60,--  Bestellen
1 Dyssord, Jacques (Trad.). Mimes d’Hérondas. Traduits en langage populaire. Avec dix-neuf gouaches de Carlo Rim (d. i. Jean Marius Richard). Paris, Éditions Denoel et Steele 1930. Gr.-8°. IV, 68 S., [2] Bl. mit Frontispiz, farb. Titelvignette u. 17 Pochoir-Illustrationen. OKart. mit OU.

Monod I, 5993. – Eines von 800 num. Exemplaren auf Papier de Rives (GA 870 Exemplare). Mit eigenh. Widmung von C. Rim auf beil. Visitenkarte. – Die Pochoirs wurden von Les Ateliers Nervet in Paris gedruckt. – Schönes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Nummerierte Bücher, Widmungsexemplar

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Schwab, Gustav. Die Deutschen Volksbücher für Jung und Alt wieder erzählt. Vierte Auflage, mit 180 Illustrationen von Wilhelm Camphausen, Anton Dietrich, Adolf Ehrhardt, Theodor Grosse, Joseph Manes, Theobald v. Oer, Oskar Pletsch und Emil Sachse in Holzschnitt ausgeführt durch Hugo Bürkner. Stuttgart, Liesching 1859. Gr.-8°. X S., [1] Bl., 755 S., [2] Bl. mit (inkl. Schmucktitel) 180 Holzschnitten. OHldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückentitel u. figürlicher Romantikerverg.

Goed. VII, 251, 16. Hobrecker, Braunschweig 7072. Kosch 6665/230. Rümann, Illustr. Bücher 246 (dat. falsch 1858). Rümann, Kinderbücher, 310. Seebaß I, 1777. Vgl. Wegehaupt II 3085 (5. Aufl.). – Erste illustr. Ausgabe mit den romantischen Illustrationen von führenden Künstlern der Dresdener und Düsseldorfer Schule. – Erschien gleichzeitig auch bei Bertelsmann in Gütersloh. – Einer der wichtigsten Beiträge Schwabs hinsichtlich der Entwicklung der Jugendlektüre war die Bearbeitung der Volksbücher. – Mit der „Vorstellung einer Verbindung von Religion, Sittlichkeit und Dichtung die sich bis zu dem Frühromantiker W. H. Wackenroder zurückverfolgen läßt, setzt sich Schwab ganz bewußt in Gegensatz zu bestimmten, von ihm abgelehnten Tendenzen seiner Zeit, in der … ‚das Junge Deutschland den Greuel der Verwüstung aufpflanzen wollte‘“ (LKJ). – Enthält u. a. die bekannten Volksbücher: Der gehörnte Siegfried, Die schöne Magelone, Genovefa, Das Schloß in der Höhle Xa Xa, Griseldis, Robert der Teufel, Die Schildbürger, Die vier Heymonskinder, Die schöne Melusina, Doctor Faustus, Fortunat und seine Söhne. – Rücken etwas berieben, durchgehend etwas stockfleckig, gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Volksbücher

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
1 Brunn, Ludwig v. Erotische Novellen aus galanter Zeit. Herausgegeben und mit bio-bibliographischen Notizen versehen. – I. Die Odaliske und andere Novellen. – II. Ernst und Minette und andere Novellen. – III. Elvira und andere Novellen. Illustriert von Erwin Rickert. 3 Bände. Hamburg, Gala-Verlag 1966. Gr.-8°. 228 S., [2] Bl.; 228 S., [2] Bl.; 209, (3) S. mit ganzs. Illustrationen. OHldr. mit goldgepr. Rückentiteln u. dekorativer Rückenvergoldung in Orig.-Pappschubern.

Jeweils eines von 500 num. Exemplaren in Halbledereinbänden (GA 600 Exemplare). – Sehr gutes Exemplar der seltenen Reihe.

Schlagwörter: Erotica, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
1 Brus, Günter. Des Knaben Wunderhorn. Berlin, Daad Galerie 1979. 4°. (10) Bl. mit 7 (4 farb.) Illustrationen. Farbig illustr. OKart.

Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Wiener Aktionismus

Details anzeigen…

30,--  Bestellen
  Sterne, Laurence. Voyage sentimental. Traduction nouvelle précédée d’un essai sur la vie et les ouvrages de Sterne par M. J(ules-Gabriel) Janin. Édition illustrée par MM. Tony Johannot et (Charles Émile) Jacque. Paris, Ernest Bourdin o. J. (1841). Gr.-8°. XLIV, 312 S. mit Frontispiz in Holzstich, Titelvignette, 11 Holzstich-Tafeln auf China u. zahlr. Holzstich-Illustrationen im Text. Dunkelgrüner Hldr. d. Z. mit goldgepr. Rückentitel u. Romantikervergoldung.

Carteret III, 568 u. 569. Brivois 380. Sander 651. Vicaire VII, 664. – Erste Ausgabe mit diesen Illustrationen. – Deckel etwas berieben, Trägerpapiere der Tafeln braunfleckig, gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

140,--  Bestellen
1 Cheronnet, Louis. Extra-Muros. Préface de Jules Romains. Lithographies originales par Georges Annenkoff (d’après des dessins de Juri Pawlowitsch Annenkow). Paris, Au Sans Pareil 1929. 4°. 186 S., [1] Bl. mit 26 Orig.-Lithographien und 2 Textillustrationen. OKart.

Carteret V, 48. Monod 2739. – Nr. 204 von 220 Exemplaren aub Vélin blanc (GA 270 Exemplare). – Der Journalist und Kunstkritiker Cheronnet (1899–1950) beschrieb das Leben in den „Banlieue“, den Randbezirken und Vororten von Paris. Der russische Künstler Juri Pawlowitsch Annenkow (1889–1974), der 26 stimmungsvolle Lithographien beisteuerte, gehörte zu den produktivsten Buchkünstlern der russischen Moderne. Er war Mitglied der Gruppe „Mir Iskusstwa“, stellte 1922 in Berlin auf der „Ersten Russischen Kunstausstellung“ aus und emigrierte 1924 nach Berlin. – Kapital geringfügig eingerissen, im Text stellenweise braunfleckig, sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Nummerierte Bücher

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 Biblia neerlandica – Historie des Ouden en Nieuwen Testaments. Verrykt met veele printverbeeldingen in koper gesneeden. Tweede deel (von 2). Amsterdam, Pieter Mortier 1700. Imperial-Folio (45 x 29 cm.). [13] Bl., 163 S., [6] Bl. mit gestoch. Frontispiz, gestoch. Titelvignette, 73 Kupfertafeln, 6 Tabellen, 5 doppelblattgr. Karten sowie zahlr. gestoch. Vignetten u. Initialen von A. Reinhard nach O. Elliger, M. Pool nach B. Picard, A. de Blois nach P. Tiedemann u. a. Kalbslederband der Zeit mit goldgepr. Rückensch., reicher Rückenvergoldung, goldgepr. Deckelfiletten u. Supralibros.

Brunet III, 200. Cohen/Ricci 489. Poortman II, 98 ff. – Zweiter Band der prachtvoll illustrierten sogen. „Mortier-Bibel“. Erschien gleichzeitig auch mit französischem Text. – Rücken etwas berieben, Gelenke spröde, Innengelenke stellenweise etwas angeplatzt, schönes sauberes und prachtvoll gebundenes Exemplar aus einer franz. Schlossbibliothek.

Schlagwörter: Bibel, Bibeln, Bilderbibel, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

750,--  Bestellen
2 Chotjewitz, Peter O(tto). Roman. Ein Anpassungsmuster. Darmstadt, Joseph Melzer (1968). 4°. 248 S. mit zahlr. Abb. nach Fotos von Gunter Rambow. Farbig illustr. OKart.

Erste Ausgabe. – Die Photographien sind auf dünnes Transparentpapier gedruckt. – P. O. Chotjewitz (1934-2010) „arbeitete u.a. über H.C. Artmann und die Wiener Dichtergruppe und beteiligte sich an Aktionen der „Fluxus“ und Happening-Bewegung, es kam zur Zusammenarbeit mit Wolf Vostell. 1965 legte er die zweite juristische Staatsprüfung ab. Danach war er aber nicht als Jurist tätig, sondern entschied sich für ein Leben als Schriftsteller. 1965 hatte er eine Lesung bei der Gruppe 47 in Berlin. 1966 hatte er auf seiner ersten USA-Reise Begegnungen mit Künstlern der „Something Else-Press“ um Dick Higgins, Emett Williams und hatte eine Lesung bei der Gruppe 47 in Princeton. Danach arbeitete er für Giacomo Feltrinelli: er erstellte in seinem Auftrag eine Untersuchung über jugendliche Rebellen. Von 1967 bis 1973 lebte er in Rom, zunächst mit einem Stipendium der Villa Massimo. 1969 gab er seinen Wohnsitz in Deutschland auf, er lernte Dario Fo kennen und den Kreis der „Novissimi“ und die (literarische) „Gruppe 63“. Er beschäftigte sich mit der „Südfrage“ und unternahm Reisen nach Süditalien, Schwerpunkt Sizilien. 1971 inszenierte Grüber am Bremer Theater sein Stück: „Weltmeisterschaft im Klassenkampf“. 1973 kehrte er mit der Familie in die Bundesrepublik Deutschland zurück. In den 1970er Jahren war Peter O. Chotjewitz politisch stark engagiert, 1974 beantragte er die Zulassung zur Anwaltschaft und zu anwaltschaftlichen Tätigkeiten, um als Wahlverteidiger Andreas Baader und Peter-Paul Zahl zu vertreten und gründete einen Hilfsfonds für politische Gefangene“ (Literaturport). – Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Photographie, Studentenbewegung

Details anzeigen…

35,--  Bestellen
  Mercier, Louis Sébastien. Théâtre complet. Avec de tres-belles figures en taille douce. Nouvelle Edition. 3 Bände (von 4). Amsterdam, B. Vlam et Leide, J. Murray 1778. Kl.-8°. VIII, 431 S.; [2] Bl., 383 S.; [2] Bl., 436 S. mit zus. 11 Kupfertafeln von C(hristian) F(riedrich) Fritzsch. Kalbslederbände der Zeit mit goldgepr. Rückensch., Rückenvergoldung, Deckelfiletten, blindgepr. Supralibros u. Kantenvergoldung.

Cioranescu 44514. Cohen-Ricci 701. Lewine 353. Sander 1340. – Erste Gesamtausgabe. – Ohne den erst 1784 erschienenen 4. Band. – Mit bemerkenswerten Illustrationen des Hamburger Kupferstechers Christian Friedrich Fritzsch (ca. 1719 – vor 1774). Vgl. Thieme-Becker XII, 501. – Sehr schönes dekorativ gebundenes Exemplar aus einer Schlossbibliothek.

Schlagwörter: Gesamtausgaben, Illustrated books, Illustrierte Bücher, Theaterstücke

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
01 Metzner, Wolfgang u. Paul Raabe (Hrsg.). Das illustrierte Fabelbuch. I. Timm, Regine. Spiegel kultureller Wandlungen. – II. Bodemann, Ulrike. Katalog der illustrierten Fabelausgaben 1461-1990. Bearbeitet von Brigitta vom Lehn und Maria Platte. 2 Bände. Hamburg, Maximilian-Gesellschaft 1998. 4°. XIII, 426 S.; XVII, 299, (1) S. mit zahlr. Abb. OLn. mit Rücken- u. Deckelschildern in Orig-Pappschuber.

Sehr gutes Exemplar des reich kommentierten Standardwerks.

Schlagwörter: Bibliographie, Fabeln, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

60,--  Bestellen
1 Brenner, Paul Ad(olf). Das trostreiche Antlitz. Gedichte. Heinrich Müller Originalradierungen. (Zürich, Armin Großenbacher 1941). Folio (35,5 x 26,5 cm.). 80 S., [1] Bl. mit Titel in Rot u. Schwarz, gestoch. Titelvignette u. 18 Orig.-Radierungen sowie Suite mit weiteren 18 Radierungen. Hellbrauner OLdr. mit 6 unechten Bünden, Rückentitel u. Deckelfiletten sowie Kopfgoldschnitt (signiert: D. Ogisz).

Nr. 7 von 10 Exemplaren der Vorzugsausgabe (GA 56 Exemplare). – Von P. A. Brenner u. H. Müller im Druckvermerk signiert und mit einer zusätzlichen Suite der Radierungen. – Druck auf „Papier de Montval à la main“ von Gaspard Maillol. Die Radierungen druckte Christan Bichsel in Zürich. – Der Schweizer Lyriker P. A. Brenner (1910-1967) arbeitete bis 1957 als Kaufmann. „Man war jung genug, zwischen den Aufführungen der „Dreigroschenoper“, Vorträgen über das Bauhaus Dessau und Protestkundgebungen gegen die Verurteilung Saccos und Vanzettis dennoch in den Gedichtbüchern Hofmannthals, Rilkes und Georges sich zu ergänzen. Zwei Reisen nach Dalmatien, längere und kürzere Aufenthalte in Paris und in der Provence, bewahrten mich davor, in meinem unfreiwillig ausgeübten Berif als Kaufmann zu erstarren. Meine ersten Gedichtbücher schrieb ich unterwegs in Eisenbahnzügen, Wartesälen, in Cafés und billigen Hotelzimmern. Vieles von dem, das ich bis ungefähr 1938 publiziert habe, trägt deutlich die Zeichen des Unsteten und einer Zeit, die wirklichkeitswach und spannungsgeladener war als die heutige. Während man in Zürich den ersten Dichtern der Emigration begegnete und uns Ignazio Silone aus „Fonramara“ vorgelesen hatte, fielen Bomben auf Guernica. Als ich begriff, dass mit Verseschreiben die schiefen Verhältnisse, in die das ermüdete, zerwühlte Europa geriet, nicht zu ändern waren, stand ich mit meiner Arbeit dort, wo man nicht mehr an Eingebung und „blaue Stunden“ glaubt. Fragt man mich, warum ich trotzdem Gedichte mache, so muss ich antworten: Um mich in das zu verwandeln, was anscheinend meiner innersten Natur entspricht“ (P. A. Brenner am 29. 2. 1960 in „Schweizer Schriftsteller der Gegenwart“). – Der Maler, Graphiker und Kunstpädagoge H. Müller (1903-1978), Schüler von Ernst Würtenberger in Karlsruhe, war Mitbegründer der Künstlervereinigung „Der graphische Kreis“ und von 1943 bis 1949 Präsident der Zürcher Sektion der Gesellschaft Schweizerischer Maler und Bildhauer (GSAMBA). – Schönes Exemplar in einem dekorativen signierten Handeinband.

Schlagwörter: Einbände, Illustrated books, Illustrierte Bücher, Lyrik, Nummerierte Bücher, Pressendrucke, Signierte Bücher, Vorzugsausgaben

Details anzeigen…

950,--  Bestellen
  Margarete von Navarra (Marguerite de Navarre). Das Heptameron. Die Erzählungen der Königin Margarete von Navarra. Mit den Kupfern von (Siegmund) Freudeberg und (Balthasar Anton) Dunker. (Deutsch von Käthe Rosenberg). 3 Bände. Berlin, Propyläen-Verlag (1924). 8°. (4), 374, (2) S.; (4), 399 (1) S.; (4), 321, (3) S. mit Illustrationen nach Kupferstichen im Text und auf 73 Tafeln. Weinrote OHldr. mit goldgepr. Rückensch., Rückenvergoldung, goldgepr. Deckelvignetten u. Kopfgoldschnitt (Entwurf: Hugo Steiner-Prag).

Die Illustrationen schuf S. Freudenberg (1745-1801) für die Ausgabe Bern 1780-1782. – „Ihren literarischen Ruhm erlangte Margarete durch das 1542 begonnene Heptaméron, eine Novellensammlung mit Rahmenhandlung, die wie praktisch alle Novellensammlungen der Zeit in der Tradition des Decamerone von Giovanni Boccaccio (um 1350) steht“ (Wikipedia). – Schönes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Gulliver – Swift, Jonathan. Voyages de Gulliver dans des contrées lointaines. Tradition nouvelle. Édition illustrée par Grandville (d.i. Jean Ignace Isidore Gérard). 2 Bände. Paris, H. Fournier ainé et Furne et Cie. 1838. 8°. LXIX, 279 S.; [2] Bl., 319 S. mit 450 Holzstichillustrationen. Weinrote Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückentiteln u. Romantikervergoldung.

Bilderwelt 2516. Carteret III, 578. LKJ III,181. Sander 660. Vgl. Stuck-Villa I,269 u. Thieme-B. XIII,438 (DEA v. 1839). – Erste Ausgabe mit den 450 geistreichen Holzschnittvignetten Grandvilles. – Obwohl es nicht Grandvilles ureigenstes Gebiet war, Jugendbücher zu illustrieren, wie Rümann S. 160 bemerkt, scheinen uns die Illustrationen zu Gulliver besonders gelungen, zumal gerade hier der Text der skurrilen Phantasie des Künstlers besonders nahe kam. Nur so ist die Vielzahl der Vignetten für diesen Text zu erklären. – Die Illustrationen zu diesem Buch zählen zum Hauptwerk Grandvilles. Sie „bringen den satirischen und oft grausamen Text Swifts voll zur Geltung. Durch seine Erfahrung als Karikaturist und durch seine unerschöpfliche Erfindungsgabe bietet Grandville eine selbständige Bilderlektüre neben dem Text“ (L. Noesser in Bilderwelt). – Stellenweise etwas braunfleckig, schönes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Gulliver, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 (Fischart, Johann). Der new Eulenspiegel Reimenweiß. (Neudruck der Ausgabe Frankfurt am Main 1572). Stuttgart, Union Deutsche Verlagsgesellschaft o. J. (1895). 8°. 466 S. mit zahlr. Illustrationen nach Holzschnitten. HLn. mit goldgepr. Rückenschild. (Deutsche National-Litteratur, Johann Fischarts Werke, eine Auswahl, Band 2).

Papierbedingt etwas gebräunt, gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Barockliteratur, Eulenspiegel, Illustrated books, Illustrierte Bücher, Volksbücher

Details anzeigen…

50,--  Bestellen
1 Tasso, Torquato. La Hierusalem delivrée. Poeme heroique traduit en vers Francois par (Michel) Le Clerc. Paris, Denis Thierry 1667. 4° (29,5 x 23 cm.). [6] Bl., 235 S. mit gestoch. Frontispiz, gestoch. Titelvignette (Ansicht von Paris) u. 5 Kupfertafeln. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild u. floraler Rückenvergoldung.

Erste Ausgabe der französischen Versübertragung der ersten fünf Gesänge. Erschien gleichzeitig auch bei Claude Barbin. – Hauptwerk des Pariser Bühnenautors und Übersetzers Michel Le Clerc (1622-1691). Mit detaillreichen Barock-Illustrationen eines unbekannten Künstlers. – Gelenke stellenweise angeplatzt, gestoch. Wappen-Exlibris, Frontispiz im w. Rand hinterlegt, durchgehend im oberen Blattrand wasserfleckig, die Tafeln nur im w. Rand betroffen, sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Barockliteratur, Illustrated books, Illustrierte Bücher, Literatur

Details anzeigen…

300,--  Bestellen
  Tieck, Ludwig. Minnelieder aus dem Schwäbischen Zeitalter. Neu berarbeitet und herausgegeben. Berlin, Realschulbuchhandlung 1803. 8°. XXX S., [1] Bl., 284 S., [1] Bl. mit gestoch. Titel mit Vignette, 1 gestoch. Vignette u. 2 Kupfertafeln von Philipp Otto Runge. Hldr. im Stil der Zeit mit goldgepr. Rückenschild u. Rückenvergoldung (signiert Carl Sonntag Jun. Leipzig).

Slg. Borst 959. Goedeke VI, 38, 61. Rümann 2178. – Erste Ausgabe. – Tiecks „Minnelieder“ sind neben dem „Wunderhorn“ von Arnim und Brentano ein Markstein der Romantik und nehmen durch Runges Illustrationen – übrigens seinen einzigen Buchillustrationen – eine Sonderstellung innerhalb der illustrierten Bücher jener Zeit ein. – Carl Sonntag jun. (1883-1930) war als Kunstbuchbinder und Einbandgestalter maßgeblich an der Entstehung der deutschen Buchkunstbewegung beteiligt. – Mit der oft fehlenden Vorrede und dem Blatt Druckfehlerverzeichnis. – Deckel leicht berieben, am Schluss wasserrandig (auch die beiden Tafeln) und durchgehend etwas braunfleckig, gutes Exemplar im dekorativen Handeinband.

Schlagwörter: Einbände, Illustrated books, Illustrierte Bücher, Romantik

Details anzeigen…

750,--  Bestellen
  Kipling, (Rudyard). Les plus beaux contes. Illustrés par Kees van Dongen. Paris, Éditions de la Sierène 1920. 4°. 115 S., [1] Bl. mit 23 (18 blattgroßen) pochoirkolorierten Illustrationen. OKart.

Carteret IY, 221. Juffermans JB 2. Mahé II, 512. Monod 6553. Vgl. Mornand/Thomé S. 275. – Erste Ausgabe mit den Illustrationen von Kees van Dongen. – Eines von 250 Exemplaren auf Vélin de Rives à la forme, Exemplar außerhalb der Numerierung. – Gedruckt bei Louis Kador und koloriert im Atelier Marty. – „C’est dans un esprit semblable que Van Dongen a illustré Les plus beaux Contes de Kipling … Cette fois ce sont des éléphants blancs de toutes les sortes, sur fond bleu, sur fond rose, exécutant comme un ballet des tournois fantastiques. Puis, en des planches magnifiquement décoratives, apparaissent successivement la Porte des cent mille peines, des dragons aux contournements d’iris démoniaqueset ces divinités à mille paires d’yeux qui s’étoilent sur des tentures hindoues que l’on devine de la plus précieuse soie … Ces deux livres sont certainement les oeuvres où Van Dongen a pu donner le plus librement cours à soninspiration personelle, instinctivement portée vers l’art oriental“ (Mornand/Thomé). – Umschlag fachgerecht und unauffällig restauriert, stellenweise etwas braunfleckig und im Rand leicht gebräunt, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Märchen, Nummerierte Bücher, Pressendrucke

Details anzeigen…

1.600,--  Bestellen
  Schupp, Johann Balthasar. Sämmtliche Lehrreiche Schrifften. In sieben und viertzig Tractätlein bestehende / deren sich beydes Geistlich- als Weltliche auch Hauß-Standes Persohnen / so wohl Junge als Alte / nützlich gebrauchen können. Samt beygefügter Ordnungs-Anzeige und Register von jeden Tractätleins Inhalt. 3 Teile in 1 Band. Frankfurt am Main, Balthasar Christoph Wusts Sen. 1701. 8°. [4] Bl., 972 (paginiert 970) S., [22] Bl.; 495, (17) S.; 393, (7) S. mit Doppeltitel in Rot u. Schwarz u. 2 Kupfertafeln. Prgt. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild.

Dünnhaupt V, 2.5, 3.2 u. 84.2. Goedeke III, 236. Hayn/Gotendorf VII, 237. VD 18 1131169X (I u. II) u. 12:195040M (III). Vgl. Seebaß/Edelmann II, 921 (Ausg. Hanau 1663 ff.). – Umfangreiche Sammelausgabe mit drei Werken des berühmten Kanzelredners, Gelehrten und Pädagogen J. B. Schupp (1610–1661) aus Hessen, der 1649 einem Ruf an die Hamburger Hauptkirche St. Jacobi folgte. – „Saftiger Witz, unbekümmertes Draufloslegen und spracherfinderische Wortwahl rücken diesen großen Hessen des 17. Jahrhunderts in die Nähe seines Landsmanns Lichtenberg“, so lobte Karl Wolfskehl den Wahl-Hamburger im Versteigerungskatalog „Sammlung Victor Manheimer“ (München 1927, Nr. 385). – Inhalt: I. 47 „Tractätlein“ mit Register, nach der Ausgabe von 1700 und der Hanauer Erstausgabe von 1667. – II. [Zugab: 14 „Discurse“]: Ritter Florian. – Der deutsche Lehrmeister. – Vom Schulwesen. – Geistliche Kirchenkrone. – Hauptmann von Capernaum. – Der beliebte und belobte Krieg. – Geistlicher Spaziergang. – Almosenbüchse. – Der unterrichtete Student. – Lebens von Schupp. – Gromio und Lagasso. – Unschuld Antenors. – Nasenstieber. – Ratio status. Mit Register. – III. Ninivitischer Buß-Spiegel. – II und III ohne eigene Titelblätter. – Sehr schönes Exemplar.

Schlagwörter: Barock, Barockliteratur, Gesamtausgaben, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

750,--  Bestellen
  Anacreon. Odes. Traduites en Francois, avec le texte grec, la version latine, des notes et un discours sur la musique grecque par (Jean Baptiste) Gail. Avec estampes, odes grecques mises en musique par (Jean-François) Le Sueur, et (Maria Luigi Carlo Zenobio Salvatore) Cherubini; et un discours sur la musique grecque. Édition plus complete que toutes celles qui ont paru jusque’à ce jour. Paris, Didot l’aine An VII (1799). 4°. XVI, 204, 3, 3, 7 S. mit 1 Kupfertafel von L. Petit nach G. Boichot u. 13 S. mit gestoch. Musiknoten. Kalbslederband der Zeit mit goldgepr. Rückenschild, floraler Rückenvergoldung, Deckelfiletten, Innenkantenvergoldung u. Goldschnitt.

Seltene Luxusausgabe auf großem Papier mit den Melodien von Jean-François Le Sueur (1760-1837) und Luigi Cherubini (1760-1842). – Die Oden in der Übersetzung von J.-B. Gail erschienen zuerst 1794 in kleinem Format. – „Cherubini gilt als Reformer der französischen Oper und Begründer des neuen Stils, der die französische Oper in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts führend machte“ (Klassik(dot)com). – J. F. Le Sueur wurde 1804 von Napoleon zum Maitre de la Chapelle der Tuilerien ernannt. Nun konnte er seine berühmte Oper „Ossian ou les Bardes“ mit großem Erfolg an der Opéra und vor dem Kaiser aufführen, der den Komponisten seiner Lieblingsoper zum Chevalier de la Légion d’honneur ernannte. Er komponierte auch einen Triumphmarsch für die Krönung Napoleons. – Rücken berieben und am Kapital etwas beschädigt, das gestoch. Portrait fehlt, sehr gutes sauberes und dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Antike, Illustrated books, Illustrierte Bücher, Literatur

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
  Ovidius Naso, Publius. Ovids Verwandlungen. Aus dem Lateinischen übersezt (sic!) von J(ohann) B(althasar) Sedlezki. (1.-15. Buch). 3 Teile in 1 Band. Augsburg u. Leipzig, Jacob Andreas Friedrich u. Gottfried Mayer 1763. Kl.-8°. [6] Bl., 202 S., [3] Bl.; 224 S., [2] Bl.; [5] Bl., 224 S., [2] Bl. mit 3 Titeln in Rot u. Grün, 3 gestoch. Titelvignetten, 3 gestoch. Frontisp., 1 Kupfertafel u. 1 Textvignette (Portrait) von Jacob Andreas Friedrich nach Gottfried Eichler. Hldr. d. 19. Jahrhunderts mit goldgepr. Rückentitel u. Romantikervergoldung.

Ebert 15559. Graesse V, 82. VD18 10988505. – Erste Ausgabe dieser Übersetzung der Metamorphosen in gereimten Hexametern. – Sehr schöner Druck; die Titel und die Widmung an Maximilian Joseph von Bayern in mehrfarbigem Druck. – Der Augsburger Philologe J. B. Sedlezki (1727-1772) übersetzte auch Homer. – Einband etwas berieben, in der rechten oberen Ecke teils etwas wasserfleckig, gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

280,--  Bestellen
  Harz – Toth, Karl. Wien. Die ewig junge Stadt. 1, Aufl. Ravensburg, Fikentscher 1952. Folio. 123 S. mit zahlr. Illustrationen von Karl Stratil im Text und 24 mont. Naturfarbenfotografien von Hermann Harz. OHpgt. mit goldgepr. Rückentitel, Rückenverg. und goldgepr. Deckelvignette. (Meisterwerke farbiger Lichtbildkunst, Band 2).

Fotografien wurden von H. Harz mit Bermpohl-Duxochrom-Verfahren gefertigt. – Einband mt Alters- und Gebrauchsspuren, sonst gutes Exemplar.

Schlagwörter: Bermpohl-Duxochrom-Verfahren, Farbfotografie, Illustrated books, Illustrierte Bücher, Wien

Details anzeigen…

50,--  Bestellen
1 Blumauer, Alois. Vergils Aeneis. Travestiert. Illustriert von Heinrich Kley. München, Sutter 1910. 4°. 144 S. mit 22 Illustrationen. OHprgt. mit goldgepr. Rückentitel, Deckelvignette u. Kopfgoldschnitt.

Eines von 990 num. Exemplaren. – Schönes Exlibris (Radierung), sehr gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Nummerierte Bücher

Details anzeigen…

60,--  Bestellen
  Petrarca, Francesco. Sonette. (Nach der besten Übertragung ausgewählt von Franz Spunda. Mit zwölf Steinzeichnungen von Adolf Schinnerer). München, Georg Müller 1920. 4°. LXXXIX S. mit 12 mont. Orig.-Lithographien auf Japan. OPrgt. mit goldgepr. Rücken- u. Deckeltitel u. Kopfgoldschnitt (Entwurf: Paul Renner für Spamersche Buchbinderei, Leipzig).

Eines von 300 num. Exemplaren (Gesamtaufl. 330 Exemplare). – Druck des Textes auf Bütten bei Spamer in Leipzig. – Mit 2 Erstdrucken von R. M. Rilke (Nell età sua. – L’alma mia, Ritzer T 128). – Gutes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Nummerierte Bücher, Vorzugsausgaben

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
1 Baumberger, Otto. XXXV Kompositionen zur Divina Commedia von Dante Alighieri. (Mit einer Einleitung von Theophil Spoerri). Weiningen/Zürich, J. & R.C. Baumberger 1965. Gr.-4°. [79] Bl. mit 35 Farbtafeln. OPrgt. mit goldgepr. Rückentitel in Orig.-Pappschuber.

Eines von 44 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Büttenpapier, in Ziegenlederpergament von Hand gebunden. – Ohne die Orig.-Zeichnung. – Schönes Exemplar.

Schlagwörter: Dante <Alighieri> / Divina commedia, Illustrated books, Illustrierte Bücher, Nummerierte Bücher, Vorzugsausgaben

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
  Mery, F(ernand). Entre chiens. Illustrations de (Albert) Dubout. Monte Carlo, Éditions du Livre (1964). 4°. 112 S. mit teils farb. Illustrationen. OKart. mit farbig illustr. OU. u. Orig.-Pergaminumschlag.

Erste Ausgabe. – Eines von 1500 Exemplaren. – Mit köstlichen Illustrationen des franz. Malers, Plakatkünstlers und Karikaturisten A. Dubout (1905-1976), der über 80 Bücher ausgestattet hat. – Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Dogs, Hunde, Illustrated books, Illustrierte Bücher

Details anzeigen…

70,--  Bestellen
Einträge 1–50 von 295
Zurück · Vor
Seite: 1 · 2 · 3 · 4 · 5 · 6
:

Jugendbücher Katalog Grafiken Kunst Grafik Buchhandlung

In unregelmäßigen Abständen veröffentlichen wir Angebotslisten und Kataloge, die wir in alle Welt versenden.