Als bibliophiles und wissenschaftliches Antiquariat unterhalten wir hier ein umfangreiches Angebot an seltenen und wertvollen Büchern aus vielen Interessengebieten.

Außerdem erscheint jährlich ein sorgfältig bearbeiteter und illustrierter Katalog zum Thema Kinder- und Jugendbücher, Märchen, Sagen und Volksbücher.


NEUER E-KATALOG: Neueingänge Februar 2024 – PHOTOGRAPHIE / PHOTOGRAPHY – wichtige Fotobücher von 1839 bis heute, darunter zahlreiche Widmungsexemplare und Bücher mit Orig.-Photographien (kann unter „Aktuelle Kataloge“ abgerufen werden). Printexemplar (304 S. mit zahlreichen farb. Abb.) mit einem Vorwort von Manfred Heiting und einem Literaturverzeichnis ist jetzt zum Preis von 30,— € erhältlich. – Außerdem finden Sie Beiträge von uns im virtuellen „Schaufenster“ des Verbandes Deutscher Antiquare (VDA) https://schaufenster.antiquare.de/trefferliste.php?ID=22 (oder über „Links“ VDA) – Versandkosten ins Ausland auf Anfrage. – Wir stellen aus: Bücher-Sonntag, Börse für antiquarische Bücher. 25. 02. 2024 – Wohnung Emil Löwenbach (Einrichtung von Adolf Loos), Reischachstr. 3, 1010 Wien – buechersonntag.blogspot.com – 30. Leipziger Antiquariatsmesse 21.-24. März 2024, Halle 5 der Leipziger Buchmesse, Do.-So. 10.00-18.00 Uhr – www.abooks.de

Antike / Kunst, Kunsthandwerk

Die Liste enthält 1 Eintrag. Suchergebnisse löschen und Gesamtbestand anzeigen.

: : :
Abbildung
 
Beschreibung
Gesamte Buchaufnahme
Preis
EUR
1 Visconti, Giambattista e Ennio Quirino. Il Museo Pio Clementino. Band I-VI (von 7). Rom, Ludovico Mirro 1782-1792. Imperial-Folio (59.5 x 42.5 cm). X, 102 S.; X, 112 S.; Titel, X, 83, (1) S.; Titel, X, 107, (1) S.; Titel, VIII, 90 S.; Titel, XIV, 94 S. mit 6 gestoch. Titelbl., 6 gestoch. Portraits, 324 Kupfertafeln u. 1 gefalt. Plan (Grundriss des Museums). Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückensch.

Brunet V, 1312 f. Cicognara 3467. Vinet 1507. – Erste Ausgabe des Hauptwerks. Inventarium des von Papst Clemens XIV. (1705-1774) gestifteten Antikenmuseums (heute Teil der Vatikanischen Museen). 1807 erschien noch ein weiterer Band „Miscellanea del Museo Pio-Clementino“ und bis 1843 weitere 3 Bände „Il Museo Chiaramonti aggiunto al Pio-Clementino da Pio VII“. – Alle Bände mit gestoch. Titelblättern mit verschiedenen Vignetten, Portraits von Pabst Pio VI. gestochen und gezeichnet von Marco Carloni und Alexander Mochetti. Außerdem enthalten die Bände: I. 54 Tafeln und 1 gefalteter Plan, II. 54 Tafeln, III. 54 Tafeln, IV. 51 Tafeln (die letzten 3 Tafeln sind nicht num.), V. 48 Tafeln, VI. 63 Tafeln, inkl. der Titelbl. und Portraits sind es 336 Kupfertafeln. – “Dopo il 6 volume, che uscì nel 1792, stette quest’opera sospesa, finché non comparve nel 1807 un settimo volume dedicato al papa Chiaramonti contenente le miscellanee del Museo Pio Clementino, descritto dallo stesso Ennio Quirino… Può dirsi esser questa l’opera più grandiosa di antichità illustrate che abbiamo“ (Cicognara). – „Questa grandiosa opera è l’opera piu classica ch’abbia dato la scienza antiquaria in Italia“ (Gamba). – „Excellent ouvrage, tant pour le texte que pour les planches“ (Brunet). – Giovanni Battista Antonio Visconti (auch Giambattista, 1722-1784) war 1768 als Nachfolger von Johann Joachim Winckelmann päpstlicher Präfekt der Altertümer (Commissario delle Antichità). Er organisierte das Museo Pio-Clementino neu und gab den ersten Band des vorliegenden Kataloges der Altertümer des Museums heraus. Nach seinem Tod setzte sein Sohn Ennio Quirino Visconti (1751-1818) das Werk seines Vaters allein fort und publizierte bis 1807 die sechs folgenden Bände (II-VII) unter seinem Namen. E. Q. Visconte wurde 1783 Kustos der vatikanischen Bibliothek und ab 1785 Direktor des Kapitolinischen Museums in Rom. Während der kurzzeitigen Römischen Republik von 1798 war er Konsul. Als politischer Flüchtling kam er 1799 nach Paris, wo er Konservator der Antiken im Louvre wurde. 1803 wurde er Professor und Mitglied der Académie des inscriptions et belles-lettres, 1809 Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und 1810 der Göttinger Akademie der Wissenschaften. – Einbände berieben (Deckel stärker), Kanten und Ecken berieben u. bestoßen, Kapital u. Fuß teils etwas beschädigt, Vortitel von Band I u. II fehlen, 1 Textblatt in Band V etwas wasserfleckig, sonst nur meist im Blattrand etwas braunfleckig, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Antike / Kunst, Kunsthandwerk, Archaeology, Archäologie, Götter, Griechische Götter, Platebooks, Römische Götter, Skulptur, Skulpturen, Tafelwerke, Vatican City, Vatikan, Vatikanische Museen

Details anzeigen…

5.000,--  Bestellen
Eintrag 1–1 von 1
Zurück · Vor
Seite: 1
:

Schöne Bücher Buchantiquariat Thomas Haufe Antiquariat Warenkorb Booklooker

Am Ankauf interessanter Bücher aller Gebiete, sowie ganzen Sammlungen und Bibliotheken sind wir jeder Zeit interessiert.