Außerdem erscheint jährlich ein sorgfältig bearbeiteter und illustrierter Katalog zum Thema Kinder- und Jugendbücher, Märchen, Sagen und Volksbücher.

Am Ankauf interessanter Bücher aller Gebiete, sowie ganzen Sammlungen und Bibliotheken sind wir jeder Zeit interessiert.


NEUER E-KATALOG: Neueingänge Februar 2024 (der nächste E-Katalog erscheint Ende Mai) – PHOTOGRAPHIE / PHOTOGRAPHY – wichtige Fotobücher von 1839 bis heute, darunter zahlreiche Widmungsexemplare und Bücher mit Orig.-Photographien (kann unter „Aktuelle Kataloge“ abgerufen werden). Printexemplar (304 S. mit zahlreichen farb. Abb.) mit einem Vorwort von Manfred Heiting und einem Literaturverzeichnis ist zum Preis von 30,— € erhältlich. – Außerdem finden Sie Beiträge von uns im virtuellen „Schaufenster“ des Verbandes Deutscher Antiquare (VDA) https://schaufenster.antiquare.de/trefferliste.php?ID=22 (oder über „Links“ VDA) – Versandkosten ins Ausland auf Anfrage. – Besuchen Sie uns in unserem neuen Ladengeschäft in der Kaiserstrasse 99 in Karlruhe (Mo.-Fr. 11-18 h., Sam. 11-16 h) mit einer reichen Auswahl seltener und schöner Bücher aus allen Gebieten, Graphik und Photographien.

Lieder

Die Liste enthält 36 Einträge. Suchergebnisse löschen und Gesamtbestand anzeigen.

: : :
Abbildung
 
Beschreibung
Gesamte Buchaufnahme
Preis
EUR
  Commers-Buch für den deutschen Studenten. 20., revidierte und vermehrte Stereotypauflage. Leipzig, B. G. Teubner 1876. Kl.-8°. XX, 552 S. mit Frontispiz von C. F. Merckel nach Souchon u. Musiknoten. OLn. mit goldgepr. Rücken- u. Deckeltitel u. goldgepr. Rücken- u. Deckelillustration.

Vgl. Erman-Horn I, 15812. – Mit 467 Liedern. – Einband berieben und stellenweise aufgehellt, zeitgenöss. Besitzvermerk a. V., sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Kommersbuch, Lieder, Liederbücher, Studentica / Hochschulwesen

Details anzeigen…

50,--  Bestellen
  Uhland, Ludwig. Schriften zur Geschichte der Dichtung und Sage. (Und): Ders. Alte hoch- und niederdeutsche Volkslieder in fünf Büchern. Erste und zweite Abtheilung (alles erschienene). Zus. 10 Bände. Stuttgart, J. G. Cotta 1865-1873 u. 1844-1845. 8°. Marm. Pbde. d. Zt. mit Rückensch.

I. Goed. VIII, 240, 67. W.-G.² – Erste Gesamtausgabe dieser in den Einzeldrucken oft schwer auffindbaren wichtigen germanistisch- kulturhistorischen Schriften. – II. Goed. VIII, 239, 54. Hayn-G. VIII, 184. – Erste Ausgabe. – Rücken und Gelenke etwas berieben, stellenweise braunfleckig, gut erhaltene vollständige Reihe.

Schlagwörter: Gesamtausgaben, Lieder

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
Kling-Klang Gloria. Deutsche Volks- und Kinderlieder. Ausgewählt und in Musik gesetzt von W(ladimir) Labler. Boston, The Boston Music Company o. J. (um 1910). Quer-4°. 64 S., [1] Bl. mit 16 Farbtafeln und Buchschmuck von H(einrich) Lefler u. J(oseph) Urban. Hln. d. Zt.

Slg. Antes 329. Bilderwelt 545. Doderer-Müller S. 269 (Ausg. 1921). Heller 78 (erwähnt vorliegende Ausgabe nicht). LKJ II, 329 f. Österr. Kinderbücher 84. Oldenburg, Künstler 140. Pressler S. 205. Ramsamperl und Klicketick 94. Seebaß I, 1040. Stuck-Villa II, 245. Ries S. 377 f, 676, 12 u. 937, 6 (alle erste Ausgabe Wien 1907). – Sehr seltene amerikanische Ausgabe. Ausstattung wie die Erstausgabe, jedoch mit neuen Vorsätzen (Blumen-Dekor, jedoch keine Glockenblume wie bei der Erstausgabe); auch das Titelblatt entspricht, abgesehen von der Verlagsangabe, dem der Erstausgabe. – „Dieses bekannteste der Bücher, die aus der Kooperation von Heinrich Lefler und seinem Schwager Joseph Urban entstanden, kann als hervorragendes Beispiel für die Verschmelzung dekorativer Stilisierung (die wahrscheinlich von Urban stammt) und erzählender Illustrationsgraphik (Leflers Anteil) gelten. Die subtile Farbigkeit von Leflers Bildern, ihre oft theatralische Figurenordnung, der kindertümliche und malerische Effekt – all dies verleiht dem Buch seinen vielfältigen und zu Recht gerühmten charakteristischen Reiz“ (C. Heller in Bilderwelt). – „Im Positiven wie im Negativen darf „Kling-Klang Gloria“ jedenfalls als exemplarischer Beleg für die Farbautotypie vom Anfang unseres Jahrhunderts genommen werden, wobei die drucktechnisch vorbildliche Ausführung hervorgehoben zu werden verdient“ (H. Ries). – Kanten etwas berieben, vorderes Innengelenk mit Japanpapier verstärkt, gutes sauberes Exemplar des schönen Jugendstil-Bilderbuchs.

Schlagwörter: Jugendstil, Künstlerbilderbücher, Lieder, Österr. Kinderbücher

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
Delloye, H(enri)-L(ouis), (Ed.). Chants et chansons populaires de la France. Première (à) troisième série. 3 Bände. Paris, Delloye et Garnier, Fréres o. J. (1843). Kl.-4° (26,5 x 18 cm.). Nicht paginiert; mit 3 gestoch. Frontisp., teils ganzs. Stahlsich-Illustrationen und Musiknoten. Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückentiteln und Rückenvergoldung.

Brivois 94 ff. Carteret III, 143 ff. Sander 162. Vicaire II, 234 ff. – Erste Ausgabe der schön ausgestatteten Lieder-Sammlung. – „Admirable publication imprimée sur papier vélin fort, une des plus belles du XIXe, elle est très estimée à juste titre et peut être comparée aux beaux livres illustrés du XVIIIe siècle… les… couvertures [générales des séries] sont parmi les plus belles des illustrés du XIXe et le type le plus soigné du genre“ (Carteret). – Schönes, sauberes und dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Frankreich, Illustrated books, Illustrierte Bücher, Lieder, Volkslied, Volkslieder

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
Wackernagel, Philipp (Karl Eduard). Trösteinsamkeit in Liedern. Frankfurt am Main, Heinrich Zimmer 1849. Kl.-8°. XXVI, [1] Bl., 406 S. mit Titel in Rot u. Schwarz. Pbd. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild.

Slg. Borst 2371. Vgl. Wolffheim II, 1299 (Ausg. 1852). – Seltene erste Ausgabe der Lieder-Sammlung mit Beiträgen von Arndt, Brentano, Chamisso, Eichendorff u. a. – „(D)as schöne Büchlein „Trösteinsamkeitin Liedern“ (Erlangen, Heyder u. Zimmer, 2. Aufl. 1851) mit der ernsten Vorrede (datirt vom Febr. 1849), in welcher er zeigt, wie die Unfähigkeit und Unlust zu singen mit dem Verfall des deutschen Volkslebens und der Verirrung des Volksgeistes zusammenhänge. – Im J. 1849 ward W. zum Director der Real- und der Gewerbeschule in Elberfeld erwählt“ (ADB XL, 452 ff.). – Einband etwas angestaubt, berieben und am Kapital leicht beschädigt, Vorsatz mit Besitzvermerk, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Lieder, Liederbücher, Lyrik

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
  Neu-vermehrtes und verbessertes Magdeburgisches Gesang-Buch. Darinnen nebst denen in Evangelisch-Lutherischen Kirchen gebräuchlichen alten, viele neue auserlesene geistreiche Lieder enthalten, deren Anzahl nunmehro auf 1000. gestiegen, und zu reicher Erbauung von allerhand Christlichen Lehr-Puncten und Lebens-Pflichten, desgleichen in allerhand Fällen, in Freude und Leid, im geistl. Kampf, Noth und Tod dienlich seyn kan … mit sonderbarem Fleiß ausgefertiget. (Beigebunden): Magdeburgisch Gebet- und Communion-Büchlein… 2 Teile in 1 Band. Magdeburg, M. J. Behle 1742 u. 1741. 8°. [14] Bl., 680 S., [7] Bl.; 26 S. mit Titel in Rot u. Schwarz u. Holzschnitt-Titelvignette. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Deckel-Monogramm (M.L.S.) u. Jahreszahl (1784) sowie teils punziertem Goldschnitt.

Rücken etwas berieben, Kapital und Fuß mit Fehlstellen, durchgehend etwas gebräunt und braunfleckig, sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Gebetbücher, Gesangbuch, Gesangbücher, Lieder

Details anzeigen…

140,--  Bestellen
  Hannöverisches Kirchen-Gesang-Buch, nebst einem Anhange neuer Gesänge und einem Gebetbuche. (Beigebunden): Vermehrtes aus Arnds, Gerhards, Lassenii und anderer evangelischen Lehrer geistreichen Büchern zusammen getragen, nebst den Kirchen-Collecten und Antiphonen. Die neun und dreißigste Aufl. mit stehenden Schriften. 2 Teile in 1 Band. Hannover, Verlag des Moringischen Waysenhauses 1810. 8°. 660 S., [6] Bl., 82 S.; 112 S. mit 2 Titelvignetten in Holzschnitt. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Deckel-Monogramm (D.E.L.) und Jahreszahl (1811) sowie Goldschnitt.

Einband etwas berieben, durchgehend etwas gebräunt und braunfleckig, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Gebetbücher, Gesangbuch, Gesangbücher, Lieder, Schleswig-Holstein

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
Dubuisson, (auch Du Boisson, Jacques Lambert). (Premier)-septième livre d’airs sérieux et à boire, à deux & trois parties. 7 Teile in 1 Band. Paris, Christophe Ballard (1686)-1692. Quer-12° (9 x 13 cm.). Getrennte Pag. mit 6 (statt 7) Titelbl. mit breiten Holzschnitt-Bordüren u. Musiknoten in Holzschnitt. Ldr. d. Zt. mit floraler Rückenverg. u. Kantenverg.

RISM A/I D 3606. – Sehr seltenes Barock-Liederbuch. – Christophe Ballard veröffentlichte auch 1690 bis 1722 die Zeitschrift „Recueil d’airs sérieux et à boire de différents autheurs…“ mit Liedern verschiedener Komponisten. – Über das Leben des franz. Komponisten Jacques Lambert du Buisson (1655-1710) ist wenig bekannt. Er komponierte viele Trinklieder und weltliche Kantaten mit „Basso continuo“. – Titelblatt und die ersten beiden Teile des ersten Bands fehlen (Titelblatt u. Vorwort liegen in Farbkopie bei), stellenweise etwas gebräunt, sonst gut erhaltenes Exemplar in einem dekorativen Barock-Einband.

Schlagwörter: Barockmusik, Lieder, Liederbücher, Musik

Details anzeigen…

800,--  Bestellen
Verrimst, V(ictor)-F(rederic), Ed. Rondes et chansons populaires illustrées. Nouvelle édition. Paris, A. Lahure o. J. (um 1880). 4°. 399, (1) S. mit Holzschnitt-Illustrationen und Musiknoten. Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückensch. u. dekorativer Rückenverg.

Dekorativ gebundenes schönes Exemplar der erfolgreichen Volkslieder-Sammlung. – Der belgisch-französische Kontrabassist, Organist und Komponist V. F. Verrimst (1825-1893) war Kontrabassist der Opéra-Comique und später der Pariser Oper sowie bei der Société des concerts du Conservatoire. – Papierbedingt etwas gebräunt, sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Illustrated books, Illustrierte Bücher, Lieder, Volkslieder

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
  (Gesenius, Justus u. David Denicke). Hannoversches Kirchen-Gesang-Buch. Nebst einem Anhange neuer Gesänge und einem Gebetbuche. Auf Sr. Königl. Groß-Britannischen Majestät allergnädigsten Befehl herausgegeben. – Beigebunden: Episteln und Evangelia auf alle Sonn- und Fest-Tage, nebst den festlichen Vorlesungen. Mit beygefügter harmonischen Geschichte des Leidens, Todes und der Auferstehung Jesu Christi, wie auch der Beschreibung von der Zerstörung der Stadt Jerusalem. 45. Aufl. 3 Teile in 1 Band. Hannover, Verlag des Moringschen Waysenhauses u. O. C. Schlüter 1815 u. 1816. Kl.-8°. [3] Bl., 660, 141, (3) S.; Titel, 112 S. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückentitel, Rückenverg., floraler Deckelverg., goldgepr. Deckelmonogramm u. gepunztem Goldschnitt.

Erschien zuerst bereits 1692 unter dem Titel „Hannoverisches vollständiges Gesang-Buch…“ bei N. Förster (vgl. VD17 23:670811A). – Kanten u. Gelenke etwas berieben, vord. Innengelenk etwas angeplatzt, längerer zeitgenöss. Besitzvermerk a. V., gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Einbände, Gesangbücher, Hannover, Lieder, Schleswig-Holstein

Details anzeigen…

160,--  Bestellen
Hoffmann v. Fallersleben, (August Heinrich). Kuckuck, Kuckuck ruft aus dem Wald. Kinderlieder hrsg. von der Freien Lehrervereinigung für Kunstpflege zu Berlin. Bilder von C(arl) Mickelait. 2. Aufl. (7.-12. Tausend). Leipzig, Hahn o. J. (1911). 4°. 32 S. mit farbig illustr. Titel u. teils ganzs. farblithogr. Illustrationen. Farbig illustr. OHln.

Ries 723, 2. Vgl. Doderer-Müller 623, Klotz 2799/20, LKJ II, 100 u. Wiswe 312 (mit ganzs. Farbabb.), (alle EA v. 1909). – Die reizvollen Bilder des Berliner Illustrators zu 26 Kinderliedern Hoffmann v. Fallerslebens sind „im Aufbau… mitunter von Girlanden gerahmt, noch zum Jugendstil (zu) zählen.“ (H. A. Halbey in LKJ). – Vord. Innengelenk geringf. angeplatzt, im Blattrand etwas fingerfleckig, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Hahn, Jugendstil, Lieder

Details anzeigen…

180,--  Bestellen
Lehnhoff, Wilhelm (Hrsg.). Schöne alte Singspiele. 100 volkstümliche Spiel- und Tanzlieder in Wort, Sing- und Spielweise. Aus Kindermund gesammelt. Mit farbigen Bildern von J(osef) Mauder. (München, Verlag der Jugendblätter) o. J. (1907). Gr.-8°. 95, (7) S. mit teils ganzs. farblithogr. Illustrationen. Farbig illustr. OLn.

Bilderwelt 583. Hobrecker, Braunschweig 4618. LKJ IV, 405. Ries 707, 10. Ries, Mauder S. 13. Seebaß II, 1145. Nicht bei Klotz 4004. – Erste Ausgabe. – „Reizvoll im Jugendstil ausgestattete, auch folkloristisch bemerkenswerte Sammlung. Außer den bunten Bildern finden sich zahlreiche schwarze Vignettchen von Mauder.“ (A. Seebaß). – „Bevorzugt zur Illustration von Lied-, Spruch- und Gedichtsammlungen herangezogen, begriff M. seine Bilder meist als Vignettenkunst, die er in knapper, witziger-dekorativer Weise gestaltet. Sie erfüllen den Begriff des figürlichen Buchschmucks in einer für die beiden ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts zeittypischen Art… Ein bayerischer Zug äußert sich in dem herzhaften, temperamentvoll geführten Strich, in einer gewissen Drallheit der Formen und in fröhlich-bunten Farben“ (H. Ries in LKJ). – Einband etwas angestaubt, Titelblatt im unteren Drittel abgeschnitten (Verlust der Verlagsangabe), gutes Exemplar.

Schlagwörter: Jugendstil, Lieder

Details anzeigen…

45,--  Bestellen
Nouveau recueil de chansons choisies. Mischauflage. Band I-IV (von 8). La Haye (Den Haag), P. Gosse & J. Neaulme 1729-1731. Kl.-8°. Mit Titeln in Rot u. Schwarz, 4 wdh. gestoch. Titelvignetten von D. Coster u. Musiknoten in Holzschnitt.

Eitner II, 404. VD18 12832677. Nicht bei Barbier. – Die ersten vier Bände der seltenen Liedersammlung des 18. Jahrhunderts. – Band I u. III in dritter Auflage; Band II in zweiter Auflage; Band IV in erster Auflage. – Der erste Band erschien zuerst 1723 und bis 1737 erschienen weitere vier Bände. – Enthält u. a. Couplets, Duette, Galantes und Komisches, Trinklieder, etc. – Einbände teils stärker berieben und etwas bestoßen, Gelenke von Band I u. II geringf. angeplatzt, N.a.T., gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Barockmusik, Lieder

Details anzeigen…

450,--  Bestellen
Heusler, Elisabeth. Des Kindes Tageslauf. Kinderlieder. In Musik gesetzt von Carl Füglistaller. Esslingen u. München, Schreiber o. J. (1911). Gr.-8°. 38 S. mit 16 fast ganzs. farblithogr. Illustrationen v. Leo Kainradl. Farbig illustr. OHln. (Verlags-Nr. 27).

Klotz 2637/2. Ries 625, 4. – Erste Ausgabe. – Dieses Kinderliederbuch wurde bereits 1910 ausgeliefert. Mit reizvollen Jugendstil-Illustrationen des österreichischen Illustrators L. Kainradl (1872-1943), der von 1895 bis 1925 einer der führenden Mitarbeiter der „Meggendorfer Blätter“ und des Schreiber-Verlags war. – Deckel etwas berieben, mittlere Lage (S. 9-28) lose, durchgehend etwas gebräunt, sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Jugendstil, Lieder, Schreiber

Details anzeigen…

45,--  Bestellen
Holm, Mia. Mutterlieder. Illustrationen von Adolf Münzer. Paris, Leipzig, München, Albert Langen 1897. Gr.-4°. 60 S. mit Autotypien in Dunkelbraun und Rot. OLn. mit goldgepr. Deckeltitel, Deckelillustratration u. Goldschnitt.

Erste Ausgabe. – Die Lehrerin Mia Holm war die Mutter des Münchner Verlegers und Schriftstellers Korfiz Holm (1872-1942), Holm kam 1892 mit seiner Mutter nach Lübeck, wo er die Oberstufe des Katharineums besuchte und die Bekanntschaft Thomas Manns machte. Nachdem erste Gedichte von ihm in der Zeitschrift „Simplicissimus“ erschienen waren, wurde Holm 1896 Mitarbeiter des Verlages Albert Langen. Nach der Fusion des Langen-Verlags zum Langen-Müller-Verlag im Jahre 1932 wirkte Holm bis zu seinem Tod als Geschäftsführer. – Frühe Veröffentlichung aus dem Verlag A. Langen, der im Jahre 1893 gegründet wurde. – Sehr gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Jugendstil, Lieder

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
Neujahrsblätter – Sammlung mit 72 Neujahrsblättern der Züricher Musik-Gesellschaften. Einer Kunst- und Tugend-liebenden Jugend in Zürich, ab dem Music-Sal daselbst… verehrt. – Vorgestellt von der Gesellschaft auf dem Music-Saal der Teutschen Schul, und der lieben Jugend in Zürich verehrt. Zürich 1693-1800. 8° u. quer-8°. Jeweils 8 S. mit 1 Kupfertafel von J. M. Füssli, J. Lochmann, J. B. Bullinger, J. R. Schellenberg, H. Lipps u.a. sowie Musiknoten in Holzschnitt. Ungeheftete und unbeschnittene Bogen, 6 Hefte (1784-1789) in Hln.-Band um 1900.

Barth 9743. Leemann-van-Elck S. 183. Rohr, Zürcher Neujahrsblätter S. 85 f. – Umfangreiche Sammlung mit frühen Folgen der Neujahrs-Stücke der Züricher Musikgesellschaften. – Mit den Blättern: 1. Und des Nachts schweige ich auch nicht. 1693. – 2. Alsbald auf die Geburt sol jeder Mensch bescheinen… 1707. – 3. Wir henken die Harffen an die Weyden. 1711. – 4. Wie sollen höchster Gnaden-Gott wir stattlich genug dich preisen? 1720. – 5. Hölle des Guten. 1725. – 6. Vom Weinberg, dessen Bau, vom Thurn, Zeun, edlen Reben. 1726. – 7. Ein Christ, der Himmelwerts durchs Jamerthal hinreißt. 1727. – 8. Schau! wann der Höchste winkt, so wird die Welt erschüttert. 1729. – 9. Die gütige Natur hat treue Sorg gehabt. 1736. – 10. Joabs Fridens Posaune. 1737. – 11. Des ungerahtenen Printzen Absoloms Aufruhrs-Posaune. 1739. – 12. König Davids Hof- und Hauß-Music. 1740. – 13. Die Salbung Salomons. 1742. – 14. Der auf den Saiten-Klang durch den Geist Gottes gerührte Prophet Elisia. 1743. – 15. Es sind bewunderns werth der Thonkunst viele Werke. 1745. – 16. Der unter dem Schall der Trompeten und frölichem Jauchzen des Volcks zum König in Israel vorgestelt und außgeruffene Königliche Printz Joas. 1745. – 17. Der unter vollständiger und einstimmender Music eingeweyhete Tempel Salomons. 1747. – 18. Der unter dem Schall der hell-klingenden Trompeten und einem Feld-Geschrey von Abya König in Juda wider Jeroboam den König in Israel erhaltene herrliche Sieg. 1748. – 19. Mein Geist erhebet sich, mit heil’ger Andacht Flügeln… 1748. – 20. Die unter Posaunen und Trompeten-Schall heilige Bundes-Freude. 1749. – 21. Der unter herrlichem Lob mit Psalteren, Harpfen, Trompeten u. begleitete fröliche Triumph und freuden-volle Einzug des Königs Josaphats. 1750. – 22. Die wieder-hergestellte Tempel-Music. 1751. – 23. In gleiche Theil gemeßne Zeit / Macht des Gesangs Vollkommenheit.1752. – 24. Der mit grosser Freud und ungewohnter Music gehaltene grosse Ueberschritt. 1752. – 25. Der Kinderen Asaphs treu und geflissene Amts-Verwaltung. 1753. – 26. Der den frühzeitigen Tod des frommen Königs Josiä, mit allen Sängeren und Sängerinnen, bewegliche Trauer-Lieder absingende Prophet Jeremias. 1754. – 27. Die mit traurigkeit vermischte freude, bei der grundlegung des zweiten Tempels zu Jerusalem. 1755. – 28. Die glükliche Vollendung und freudige Einweihung des zweiten Tempels zu Jerusalem. 1756. – 29. Der ist selig nur durch sich… 1756. – 30. Die feyerliche Begehung des ersten Gastes der Zauber-Hütten, nach der Babylonischen Gefangenschaft. 1757. – 31. Die Einweyhung der unter der Aufsicht Jehemias erbauten Mauren Jerusalems. 1758. – 32. Der gottlosen Theil in diesem Leben, ihre Freude nach der Welt, ihr plötzlicher Fahl und Schrecken-volles Ende. 1759. – 33. Die Vortreflichkeit der Psalmen Davids. 1760. – 34. Die englische Music und Lobpreisungen Gottes. 1762. – 35. Ein Weiser wehlt sich stets das Beste… 1762. – 36. Die zur Verherrlichung des Lamms vereinigten Chöre der Englen und Heiligen im Himmel. 1763. – 37. Wie auch das schärftse Aug,… 1763. – 38. Es ist ja eine Zeit zu trauern, wie lang ihr Tohren sol dann euer Lachen dauren. 1764. – 39. Die feyrliche Darstellung des Kindleins Jesu im Tempel zu Jerusalem begleitet von Simeons Lobgesang. 1765. – 40. Wie ein ergrimmtes Heer… 1765. – 41. Stille und heiteres Wesen herrscht in der Seele… 1766. – 42. Die Ankündigung der Seligkeit für die Armen im Geist. 1767. – 43. Die Ankündigung der Seligkeit für die Traurenden. 1768. – 44. Ein Menschen Herz darf es sich zwingen… 1768. – 45. Die Ankündigung der Seligkeit für die Sanftmüthigen. 1769. – 46. Erster! unausspechlicher! Vater der Natur! 1769. – 47. Die Ankündigung der Seligkeit für welche nach der Gerchtigkeit hungern und dürsten. 1770. – 48. Die Ankündigung der Seligkeit für die Barmherzigen. 1771. – 49. Die Ankündigung der Seligkeit für die, welche reines Herzens sind. 1772. – 50. O wie groß ist Gottes Güte! 1772. – 51. Die Ankündigung der Seligkeit für die Friedfertigen. 1773. – 52. Die Ankündigung der Seligkeit für die, welche um Christi und um der gerechtigkeit willen geschähet und verfolget werden. 1774. – 53. Das Vertrauen zu Gott die beste Schuzwehr. 1775. – 54. Der Frühling der Natur. 1776. – 55. Der Herbst als eine lächelnde und mit dem Segen des Himmels bekrönte Jahrs-Zeit. 1778. – 56.Männer, Helden, Weise werden nicht geboren… 1776. – 57. Neujahrsgeschenk ab dem Musiksaal an die Zürchersche Jugend aufs Jahr 1784. Zücher-Gegenden. I. Stück. Einleitung. – 58. Neujahrsgeschenk ab dem Musiksaal an die Zürchersche Jugend aufs Jahr 1786. Zücher-Gegenden. II. Stück. Uetliberg. – 59. Neujahrsgeschenk ab dem Musiksaal an die Zürchersche Jugend aufs Jahr 1786. Zücher-Gegenden. III. Stück. Zürchersee. – 60. Neujahrsgeschenk ab dem Musiksaal an die Zürchersche Jugend aufs Jahr 1787. Zücher-Gegenden. IV. Stück. Der Sihlwald. – 61. Neujahrsgeschenk ab dem Musiksaal an die Zürchersche Jugend aufs Jahr 1788. Zücher-Gegenden. V. Stück. Der Limathspitz. – 62. Neujahrsgeschenk ab dem Musiksaal an die Zürchersche Jugend aufs Jahr 1789. Zücher-Gegenden. VI. Stück. Der Rheinfall. – 63. National-Kinderlieder für die Zürcher Jugend. III. Stük. Hirsmontagslied. 1786. – 64. National-Kinderlieder für die Zürcher Jugend. IV. Stük. Sechseläutenlied. 1787. – 65. National-Kinderlieder für die Zürcher Jugend. V. Stük. Frühlingslied der Zürcherknaben. 1788. – 66. National-Kinderlieder für die Zürcher Jugend. VI. Stük. Der Osterhase, oder am Oster-Dienstag zu singen. 1789. – 67. National-Kinderlieder für die Zürcher Jugend. VII. Stük. Die Wallfahrth auf den Uetliberg. 1790. – 68. National-Kinderlieder für die Zürcher Jugend. X. Stük. Lied für die Zürcherknaben, bey ihren Waffenübungen in Hundstagen. 1793. – 69. National-Kinderlieder für die Zürcher Jugend. XIII. Stük. Herbstlied der Zürcherknaben. 1796. – 70. National-Kinderlieder für die Zürcher Jugend. XIV. Stük. Das Schüler-Examen. 1797. – 71. National-Kinderlieder für die Zürcher Jugend. XVI. Stük. Die Christnacht, oder der St. Nikolaus. 1799. – 72. National-Kinderlieder für die Zürcher Jugend. XVII. Stück. Der abschied von den Kinder-Freuden. 1800. – „Seit 1679 bestand eine zweite Musikgesellschaft, die vorwiegend den geistlichen Gesang pflegte. Sie nannte sich seit 1700, als sie ihren Versammlungsort in die deutsche Schule im Hause zu St. Peter verlegte, ‚Musik-Gesellschaft ab dem Music-Saal auf der Teutschen Schul‘ und begann 1713 mit der Herausgabe von Neujahrsblättern für die Jugend“ (Leemann-van-Elck). – „Von Anfang an umfassen sie jeweils einen mit dem Text verbundenen Kupfer und drei Blatt mit gedrucktem Text und Noten. Bis 1767 haben die gestochenen Tafeln durchwegs allegorischen Charakter. Die Allegorien stehen jeweils in Beziehung zu bestimmten Musikinstrumenten, musikalische Darbietungen oder einem musikalischen Kunstwort. Zudem finden sie sich oft in Verbindung mit Durchblick auf Landschaften und Gebäulichkeiten…“ (H. Rohr). – Blattränder teils etwas angestaubt und etwas braunfleckig, sonst alle Blätter vollständig und gut erhalten.

Schlagwörter: Barock, Barockmusik, Helvetica, Kinder- und Jugendliteratur, Lieder, Neujahrsblätter, Schweiz, Zürich

Details anzeigen…

1.800,--  Bestellen
  Insel-Bücherei Nr. 153 – Deutsche Kriegslieder. 1. Aufl. Leipzig, Insel-Verlag (1914). 8°. 111 S. OPbd. mit Rücken- u. Deckelschild.

Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Inselbücherei, Lieder, Liederbücher, Weltkrieg <1914-1918>

Details anzeigen…

32,--  Bestellen
Lieder für Schweizerjünglinge. Herausgegeben von dem Zofinger-Vereine schweizerischer Studirender (!). Mit 23 Singweisen. Bern, Jenni 1822. Kl.-8°. [2] Bl., 110 S. mit einigen Notenbsp. Typogr. OPbd. in marm. Pappschuber.

Nicht bei Weilenmann. – Erste Ausgabe der seltenen Liedersammlung. Mit 39 Liedern, davon sechs in französisch. – Sehr gutes sauberes Exemplar auf kräftigem bläulichen Papier gedruckt.

Schlagwörter: Helvetica, Lieder, Liederbücher, Schweiz

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
  Aria: Der Frühlingsabend (Kopftitel). Amsterdam und Berlin, Hummel o. J. u. Platten-Nr. (um 1795). Gr.-4°. 3 S., gestoch. Liedtext und Musiknoten. Loses Doppelblatt, ohne Umschlag.

Vgl. RISM ID-Nr.: 240011102 (zeitgenöss. Abschrift). – Unbekannter Druck eines Liedes in A-Dur mit Klavierbegleitung. Der Text ist ein sechsstrophiges Gedicht mit Incipit “O welch ein Abend! welch ein Glück, ihn zu geniesen”. Der Verfasser konnte von uns nicht ermittelt werden, ebensowenig der Komponist. Von diesem Lied war bisher nur eine Abschrift bekannt, die im RISM verzeichnet ist. – Rückseitig alte hs. Betitelung, unbeschnittene Ränder gering gebräunt.

Schlagwörter: Klavier, Komposition, Lieder, Musiknoten

Details anzeigen…

200,--  Bestellen
  May – Ehrenthal, Wilhelm. Das Kutschkelied auf der Seelenwanderung. Forschungen über die Quellen des Kutschkeliedes im grauen Altertume nebst alten Texten und Übersetzungen in neuen Sprachen. Mit einer Hieroglyphentafel. 2., unveränd. Aufl. Leipzig, Brockhaus 1871. 8°. 48 S. mit 1 doppelblattgr. lithogr. Tafel. Marm. OKart. mit Deckelschild.

„Im Orientroman (von Karl May) singt Hamsad al Dscherbaja das Kutschke-Lied, (er) behauptet, Liedtext und Melodie selbst gemacht zu haben, und wird von Kara Ben Nemsi, der das Lied kennt, als Lügner entlarvt und als Preuße erkannt“ (KMG, Quellen Karl Mays). Vgl. hierzu auch H. Havlicek, Füsilier trifft Weltreisenden: Kutschke und Karl May. In: Wiener Karl-May-Brief, Heft 3/2007, S. 7. – Das aus dem Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71 überlieferte „Kutschkelied“ erschien zuerst in den Mecklenburgischen Nachrichten vom 22. August 1870 und am 6. September 1870 in der Kölnischen Zeitung. Der Name geht auf den angeblichen Verfasser einen „Füsilier Kutschke“ zurück. Ein Redakteur der Kölnischen Zeitung stellte aber endgültig fest, dass der tatsächliche Urheber der Erstfassung Hermann Alexander Pistorius (1811–1877), Feldprediger im Deutsch-Französischen Krieg, war.Die vorliegende humoristische Abhandlung von W. Ehrenthal enthält angebliche Belege für die Entstehung und Verbreitung des Lieds seit der Antike und bringt am Ende Übersetzungen des Lieds in Holländisch, Dänisch, Englisch, Russisch, Polninsch, Litthauisch, Oberwendisch, Italienisch, Spanisch und Latein. Die Tafel zeigt ein antikes Fragment mit Hieroglyphen-Zeichen. – Rücken etwas eingerissen u. berieben, Umschlag mit Randläsuren, stellenweise leicht braunfleckig.

Schlagwörter: Lieder, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, May, Karl

Details anzeigen…

50,--  Bestellen
Christenfreude in Lied und Bild. Geistliche Lieder mit Holzschnitten nach Zeichnungen von Ludw(ig) Richter, Jul(ius) Schnorr v. Carolsfeld und C. Andreae. (3. Aufl.). Dresden, Gaber & Richter o. J. (ca. 1861). 8°. [50] Bl. mit illustr. Titel u. teils ganzs. Holzschnitt-Illustrationen. OLn. mit goldgepr. Deckeltitel u. Goldschnitt.

Hoff-Budde, Nachlese S. 15. – Erschien zuerst 1855. – Rücken u. Vorsätze fachgerecht erneuert, Exlibris, nur vereinzelt etwas fleckig, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Geistliches Lied, Gesangbücher, Hymnologie, Illustrierte Bücher, Lieder, Liederbücher

Details anzeigen…

45,--  Bestellen
Sprüngli, J(ohann) J(akob). Die Jugendfeste. Freundesgabe auf das Jahr 1840 für die Jugend, ihre Eltern, Lehrer und Freunde. Zürich, Schultheß 1840. Kl.-8°. VIII, 197 S. mit 8 (statt 10) gefalt. lithograph. Tafeln u. Musikbeilagen. Illustr. OPbd.

Geßmann/Reuter, Kinder- und jugendliteratur zu Sport und Spiel 631. HBKL IV, 862. Weilenmann 3171 (ausführl. mit Abb.). Vgl. Seebaß I, 1829 (1. Jahrgang von 1837): „Ganz reizendes Buch mit Berichten über Jugendfeste, Beschreibung zahlreicher Spiele und vielen Liedern mit Melodien“. – Erste und einzige Ausgabe des zweiten und letzten Jahrgangs. – „Noch vor der Mitte des 19. Jahrhunderts kommt in der Schweiz eine Jugendfeste-Bewegung in Gang, die für die Schaffung einer kind- und jugendgemäßen, pädagogisch orientierten Volksfestkultur eintritt. Im Mittelpunkt solcher Jugendfeste stehen „frohe, gesellige Bewegungsspiele im Freien“. Diese Feste wollen die Stadt- und Dorfgemeinschaft, vor allem aber die Schulgemeinde vereinen und verfolgen damit ähnliche Zwecke wie die Spielfeste und Schulfeste heutiger Zeit“ (R. Geßmann). – Rücken fachgerecht erneuert, Deckel stärker berieben, das Frontispiz u 1 Tafel fehlen, stellenw. etwas braun- u. fingerfl.

Schlagwörter: Almanache, Taschenbücher, Kalender, Lieder, Schweizer Kinderbücher, Sport

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
Pichler, Karl. Volksweisen deutscher Kirchenlieder zum Schulunterrichte. Für den zweistimmigen Gesang mit vollständiger Orgelbegleitung dargestellt von Karl Pichler, fürsterzbischöfl. Thorregenten, Lehrer des Volksgesangs an den k. k. Mädchenschulen in Wien und Professor des Wiener Musik-Konservatoriums. Wien, Gerold und Sohn 1851. 8°. XVI, 96 S. mit zahlr. Notenbeispielen. Hldr. der Zeit.

Erste Ausgabe. – Rücken stärker berieben, zeitgen. Namensschild a. V., gutes Exemplar.

Schlagwörter: Gesangbücher, Kirchenmusik, Lieder, Orgel, Theologie, Volkslieder

Details anzeigen…

32,--  Bestellen
Vieilles chansons de France presentées par Bibiche et Blanchard. (Deckeltitel: Les chansons de Bibiche par Blanchard). Lyon, J. Barbe 1945. 4°. 10 Bl. mit zahlr. Notenbeispielen u. zahlr. lithograph. Illustrationen. Farbig illustr. OHln.

Erste Ausgabe.– Eines von 2500 Exemplaren. – Deckelbild etwas berieben, sonst gutes Exemplar.

Schlagwörter: Kinderlieder, Lieder, Liederbuch, Liederbücher, Musik, Nummerierte Bücher

Details anzeigen…

45,--  Bestellen
Die Ammen-Uhr. Aus des Knaben Wunderhorn. In Holzschnitten nach Zeichnungen von Dresdener Künstlern. Leipzig, Mayer und Wiegand o.J. (1843). 8°. 12 Bl. (incl. Umschlag) mit 10 ganzs. Holzschnitten nach (Eduard Bendemann, Julius Hübner, Karl Ludwig Adolf Ehrhardt, Carl Gottlob Peschel, Ludwig Richter, Otto Wagner, Ernst Friedrich Oehme, Ernst Rietschel und Theobald v. Oer). OBr. mit Heftstr.

Bilderwelt 271. Hauswedell 117 a. Hobrecker, Frankfurt 4. Hoff-Budde 1176. Pressler S. 202 (mit Abb. 157). Rümann 1883. Seebaß II, 52. – „Eins der bekanntesten Kinderbücher des 19. Jahrhunderts“ (A. Seebaß). – „Die Vierzeiler wurden unter neun Künstlern zum Illustrieren ausgelost… Eduard Bendemann malte 2, nämlich auch das Titelbild…“ (H. Müller). – Umschlag fl., stockfl.

Schlagwörter: Lieder, Mayer u. Wiegand

Details anzeigen…

32,--  Bestellen
Dostal, Noco. Hört und staunt. Schlagerpotpourri. (Und): Ders. Horch, horch. Großes Schlagerpotpurri. 2 Hefte. Berlin, Alrobi (1931). 4°. 15 S.; 15 S. mit Musiknoten u. Liedtexten. Farbig illustr. OKart. (von (Moritz Willy) Herzig).

Mit dekorativen Art-Deko Umschlägen des Gebrauchsgraphikers M. W. Herzig (1894-1978), der ab 1920 in Wien arbeitete. – Gute Exemplare.

Schlagwörter: Art Deco, Lieder, Schlager

Details anzeigen…

32,--  Bestellen
Uhland, Ludwig (Hrsg.). Alte hoch- und niederdeutsche Volkslieder. In fünf Büchern. Erster Band: Liedersammlung.Zweite Abtheilung (von 2). Stuttgart u. Tübingen, J. G. Cotta 1845. 8°. Titel, S. (563)-1055. Moderner dunkelblauer Halbledereinband über 5 Bünden mit goldgepr. Rückenschild.

Slg. Borst 2145. Goed. VIII, 239, 54. MNE II, 309. – Erste Ausgabe des zweiten Teils. – Uhlands Volksliedersammlung, die „hauptsächlich aus älteren Urkunden, aus Handschriften und Drucken vom fünfzehnten bis ins siebenzehnte Jahrhundert geschöpft“ sind. Sie bietet „noch Unbekanntes, d.h. nicht in neuerer Zeit Gedrucktes, neben Bekanntem, wie solches in neueren Liedersammlungen, Zeitschriften u.s.w. veröffentlicht“ worden ist. – Die angekündigten „Abhandlungen und Anmerkungen“ sind nicht mehr selbständig, sondern erst 1866 und 1869 innerhalb von Uhlands „Schriften“ als Band 3 und 4 erschienen. – St.a.T., stellenweise teils stärker stockfl., gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Lieder, Volkslieder

Details anzeigen…

45,--  Bestellen
Neujahrsblätter – Neujahrsgeschenk für die Vaterländische Jugend von der Musik-Gesellschaft auf der teutschen Schule in Zürich. (Für die Jahre 1780, 1781, 1782 und 1783) und Neujahrs-Geschenk für die Zürchersche Jugend von der Musik-Gesellschaft ab der deutschen Schule. Auf das Jahr 1801. Der Schweizerknabe an sein Vaterland. (Und) Dass. Auf das Jahr 1802. (Und). Dass. Auf das Jahr 1803. Geduld und Hoffnung. (Und). Dass. Auf das Jahr 1804. Der neue Schweizer-Bund. 8 Hefte in 1 Band. Zürich 1780-1804. Quer-8°. Mit 3 gestoch. illustr. Titeln von J. Hegi, 28 S. Musiknoten mit Liedtexten in Typendruck u. 1 Kupfertafel von M. Usteri im Jahrg. von 1801. Pbd. des späten 19. Jahrhunderts.

Barth 9743. Fries/Rohr S. 85 ff. Kraut 7. Wegehaupt IV, 2707. Vgl. Kraut 89 u. Wegehaupt IV, 2693 u. 2699 (spät. Jahrgänge). – Sammelband mit seltenen Neujahrsblättern der Musikgesellschaft von Zürich. – Die Kupfertafel zeigt eine Frau, die mit ihrem kleinen Boot vor einem Unwetter in einer Höhle am Zürichsee Zuflucht gefunden hat. – Die Neujahrsblätter der″Musik-Gesellschaft auf der teutschen Schule“ erschienen von 1713 bis 1812 und wurden dann von der Allgemeinen Musikgesellschaft weitergeführt. – „Der einzigartige Brauch der Publikation von Neujahrsblättern für die Jugend Zürichs, viel später von verschiedenen anderen schweizerischen und einigen deutschen Orten übernommen, reicht in der Entstehungszeit bis zur Mitte des 17. Jh. zurück… Es war damals Sitte, dass die Kinder von Mitgliedern kultureller Gesellschaften und Institutionen am Berchtoldstag einen Geldbetrag zum Beheizen der gesellschaftseigenen Trinkstuben überbrachten… Bei dieser Gelegenheit wurden die Kinder mit Kuchen oder dem klassischen Gebäck der Zürcher, den „Tirggeli“ und mit Veltlinerwein bewirtet. Die Bewirtung wurde später von der Bürgerbibliothek durch die Uebergabe eines Neujahrsblattes ersetzt und damit die Einrichtung der Neujahrsblätter begründet… Die illustrierten Blätter in dieser bilderarmen Zeit müssen die Jugendlichen von damals stark beeindruckt und erfreut haben. Sie gehören in Bezug auf die allgemeine Kinderliteratur zu den frühesten Kinder-Periodica“ (H. Rohr in Zürcher Neujahrsblätter. Beschreibendes Verzeichnis. Zürich 1971). – Bezugspapier des Rückens fehlt, Innengelenk vor dem Blatt für 1801 gebrochen, dadurch 2 Lagen und 1 Blatt lose, Titel zum Jahrgang 1802 fehlt, eventuell fehlen auch Kupfertafeln zu den Jahrgängen 1801, 1803 und 1804.

Schlagwörter: Einblattdrucke, Lieder, Musik, Neujahrsblätter, Schweizer Kinderbücher, Zeitschriften, Zürich

Details anzeigen…

170,--  Bestellen
(Guenther, Johannes v., Übers.). Das russische Volkslied wie es heute gesungen wird. (Musik für Gesang und Klavier arrangiert von Gerhart v. Westermann). München, Orchis-Verlag 1922. Gr.-8°. 171 S. mit Notenbeispielen. OHldr. mit goldgepr. Rückenschild.

Eines von 300 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Bütten im Halbledereinband. – Schönes Exemplar.

Schlagwörter: Lieder, Rußland

Details anzeigen…

32,--  Bestellen
Kraus, Carl von. Deutsche Liederdichter des 13. Jahrhunderts. Band 2 Kommentar (von 2, mehr nicht erschienen). Tübingen, Niemeyer 1958. Gr.-8°. XVIII, 724 S. OLn. mit goldgepr. Rückentitel.

Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Lieder, Literaturgeschichte, Mittelalter

Details anzeigen…

50,--  Bestellen
(Schmid, Christoph v.). Ihr Kinderlein kommet. O. O., Dr. u. J. (Leipzig, Staatliche Akademie für graphische Künste und Buchgewerbe um 1926). Folio. 5 Bl. (das letzte weiß) mit Text, Initialen und ganzseit. Illustration in Linolschnitt von Anton Lenhardt und Fritz Richter. Orig.-Blockbuch mit Pergamentrücken und reliefierten Pappdeckeln in priv. Halbleinenkassette.

Nicht im Handel erschienener Privatdruck in kleiner Auflage. Halbleinenkassette am vorderen Gelenk angeplatzt, sonst sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Lieder, Pressendrucke, Privatdruck, Weihnachten

Details anzeigen…

200,--  Bestellen
  (Zeller, Cäcilie). Aus den Papieren einer Verborgenen. Leipzig, Brockhaus 1847. 8°. 435 S. mit 19 S. Musiknoten (″Liedercompositionen“). OLn. mit goldgepr. Rückentitel u. etwas Rückenverg.

Pataky II. 461. – Erste Ausgabe, selten. – Hinteres Gelenk, Kanten und Ecken mit Fehlstellen am Bezug, sonst sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Lieder, Musik

Details anzeigen…

30,--  Bestellen
Arnoux, Guy. Chansons du marin francais au temps de la marine en bois. Recueillies et illustrées. Paris, Devambez 1918. 4°. [24] unbez. Bl. mit handkol. Illustrationen und Musiknoten. Farbig illustr. OKart.

Eines von 1000 num Exemplaren auf Papier Vergé. – „Les chansons de cet album sont extraites du „Gaillard d’ avant“ chansons maritimes par G. de la Landelle (E. Dentu, éditeur).“ – Der französische Graphiker und Illustrator Guy Arnoux (1886-1951) hat vorwiegend patriotische Kinderbücher illustriert (″remarquable qualité d’impression chez Devambez“, Wikipedia). Zwischen 1912 und 1925 war er Mitarbeiter der französischen Modezeitschrift „La Gazette du Bon Ton“. Er wurde 1921 zum offiziellen Marinemaler Frankreichs ernannt. – Umschlag und Vorsätze etwas stockfl., sonst gut erhalten.

Schlagwörter: France, Französische Kinderbücher, Illustrierte Bücher, Lieder, Liederbücher, Musik, Nummerierte Bücher

Details anzeigen…

60,--  Bestellen
  Moser, Hans Joachim. Das deutsche Lied seit Mozart. 2. wesentliche umgearbeitete und ergänzte Ausgage. Tutzing, Schneider 1968. 8°. 440 S. OLn.

Gutes Exemplar.

Schlagwörter: Lieder

Details anzeigen…

22,--  Bestellen
  Koepp, Johannes (Nachwort). Vierundzwanzig alte deutsche Lieder aus dem Wunderhorn. Neue Ausgabe nach dem Original von 1810. Potsdam, Voggenreiter 1936. Gr-8°. 60 S. mit Musiknoten. OLn. mit OU.

Vorderer freier Vorsatz geknickt, sonst sehr gut erhalten.

Schlagwörter: Faksimile, Kinderlieder, Lieder, Liederbücher

Details anzeigen…

15,--  Bestellen
  Lear, Edward. Nonsense Songs with the author’s own illustrations. London, Zodiak Books 1951. 61 (3) S. mit zahlr. Textillustr. Ill. OKart.

Ecken leicht bestoßen, Rücken etwas gebräunt.

Schlagwörter: Illustrierte Bücher, Lieder, Zodiak Books

Details anzeigen…

15,--  Bestellen
Einträge 1–36 von 36
Zurück · Vor
Seite: 1
:

Kinderbücher Antiquariat Haufe & Lutz ZVAB Antiquariat Sammlung Illustrierte Bücher

Schöne und seltene Bücher des 16. bis 20. Jahrhunderts