Am Ankauf interessanter Bücher aller Gebiete, sowie ganzen Sammlungen und Bibliotheken sind wir jeder Zeit interessiert.

Als bibliophiles und wissenschaftliches Antiquariat unterhalten wir hier ein umfangreiches Angebot an seltenen und wertvollen Büchern aus vielen Interessengebieten.


NEUER E-KATALOG: Neueingänge Januar 2024 – PHOTOGRAPHIE / PHOTOGRAPHY – wichtige Fotobücher von 1839 bis heute, darunter zahlreiche Widmungsexemplare und Bücher mit Orig.-Photographien (kann unter „Aktuelle Kataloge“ abgerufen werden). Printexemplar (304 S. mit zahlreichen farb. Abb.) mit einem Vorwort von Manfred Heiting und einem Literaturverzeichnis ist jetzt zum Preis von 30,— € erhältlich. – Außerdem finden Sie Beiträge von uns im virtuellen „Schaufenster“ des Verbandes Deutscher Antiquare (VDA) https://schaufenster.antiquare.de/trefferliste.php?ID=22 (oder über „Links“ VDA) – Versandkosten ins Ausland auf Anfrage. – Wir stellen aus: Bücher-Sonntag, Börse für antiquarische Bücher. 25. 02. 2024 – Wohnung Emil Löwenbach (Einrichtung von Adolf Loos), Reischachstr. 3, 1010 Wien – buechersonntag.blogspot.com – 30. Leipziger Antiquariatsmesse 21.-24. März 2024, Halle 5 der Leipziger Buchmesse, Do.-So. 10.00-18.00 Uhr – www.abooks.de

Judaica

Die Liste enthält 39 Einträge. Suchergebnisse löschen und Gesamtbestand anzeigen.

: : :
Abbildung
 
Beschreibung
Gesamte Buchaufnahme
Preis
EUR
1 Mirus, Adam Erdmann. Kurtze Fragen von der Reise der Israeliten durch das felsichte Arabien. Welche allerhand merckwürdige Antiquitäten in sich begreiffen, und in Lesung der Heil. Schrifft nicht undienlich sind. Nebst einem Register. Leipzig, Joh. Christoph Zimmermann 1714. 12° (14 x 8 cm.). [5] Bl., 342 S., [15] Bl. mit Titel in Rot u. Schwarz u. gestoch. Frontispiz. Moderner Pappband.

ADB XXI, 781. Jöcher III, 554. VD18 1142303X. – Erste Ausgabe. – Seltene Vorarbeit zu seinen Werken „Biblisches Antiquitätenlexikon“; (Leipzig 1714), „Lexicon antiquitatum ecclesiasticarum“ (Bautzen 1717) und „Lexicon antiquitatum ecclesiasticarum“ (Bautzen 1717). – „Seine ursprüngliche Absicht war bei allen dreien gewesen, sie in lateinischer Sprache zu veröffentlichen; indeß auf die Veranlassung seines Rectors Gottfr. Hoffmann arbeitete er sie in deutsche Form um, denn nur so konnte er seinen Zweck, zum Ersatz der schmerfälligen und kostspieligen Reallexika ähnlicher Art practische, jedem zugängliche Handbücher zu schaffen, wirklich erreichen. Trotz dieser populären Absicht sind sie übrigens ganz wissenschaftlich gehalten, und setzen demgemäß auch eine gewisse wissenschaftliche Bildung, namentlich die Kenntniß der beiden class. Sprachen und theilweise sogar des Hebräischen voraus, denn überall geht M. auf die Bezeichnung der Sachen in den Ursprachen, bei dem Onomasticon sogar auf die Etymologie der Eigennamen, besonders der hebräischen zurück. Daher errangen sich diese Bücher auch rasch eine gewisse Geltung, die das bibl. Antiquitätenlexicon bis in die letzten Jahrzehnte des 18. Jahrhunderts behauptete“ (O. Kämmel in ADB). – Am Schluß etwas wasserfleckig und durchgehend gebräunt, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Barockliteratur, Bibel, Judaica, Theologie

Details anzeigen…

450,--  Bestellen
1 Philon von Alexandreia. Summi philosophi, ac scriptoris eloquentissimi, operum, quotquot ad hunc diem haberi potuerunt. Tomus prior (-tomus alter). Interprete, Sigismundo Gelenio, Joanne Christophorsono, & Joanne Voeuroeo. Cum utriusque tomi singularibus & amplissimis indicibus. 2 Teile in 1 Band. Lyon, Nicolaus Petronillus für Seb(astien) Gryphius Wittwe 1561. Kl.-8° (15,5 x 10 cm.). [4] Bl., 512 S., [20] Bl.; 480 S., [8] Bl. mit wdh. Druckermarke auf dem Titel. Ldr. des 18. Jahrhunderts mit goldgepr. Rückenschild u. reicher floraler Rückenvergoldung.

Zuerst 1555 bei Antoine Vincent in Lyon erschiene Bearbeitung der Gelehrten Sigismund Gelenius (1497-1554), John Christopherson (?-1558) und Johannes Voeuroeus. – Philon von Alexandreia, erste Hälfte des 1. Jh.s n. Chr. „jüdisch-hellenistischer Religionsphilosoph. Aus reicher Familie stammend hatte er direkte Beziehungen zum römischen Kaiserhof; im Winter 39/40 führte er eine jüdische Gesandtschaft nach Rom, um von Caligula das Bürgerrecht für die alexandrinischen Juden zu erhalten. Seine fast vollzählig erhaltenen griechischen Werke sind überwiegend Erläuterungen zum Pentateuch, besonders zur Genesis; daneben stehen philosophische und historischapogetische Schriften, vor allem in der Auseinandersetzung mit Rom. Zur Interpretation benutzt P. die allegorische Methode, wie sie die Stoa auf Homer angewandt hatte, und lehnt sich auch sonst an die Stoa sowie an Platon an; die Ansprüche von Vernunft und Offenbarung suchte er in seiner Theologie auszugleichen; auf das Judentum seiner Zeit und auf das entstehende Christentum hat er großen Einfluß gehabt. Sein von Semitismen freier Stil zeigt die Einwirkung der Rhetorik und das Streben nach attischer Färbung“ (Tusculum Lexikon). – Gelenke und Vorderdeckel etwas berieben, N.a.T., stellenweise etwas gebräunt, sehr gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Altphilologie, Judaica, Philosophie, Philosophy, Römisches Reich, Theologie, Theology

Details anzeigen…

650,--  Bestellen
1 Sartre, Jean-Paul. Réflexions sur la question juive. Paris, Morihien 1946. 8°. 198 S., [1] Bl. OKart.

Erste Ausgabe. – Eines von 3000 Exemplaren auf Vélin Alfa. – Rückendeckel etwas gebräunt, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Judaica, Judaism

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
1 Weininger, Otto. Über die letzten Dinge. Mit einem biografischen Vorwort von Moritz Rappaport. Wien, W. Braumüller 1904. 8°. XXV, 183 S. OLn.

Ziegenfuss II, 847. – Erste Ausgabe des posthum veröffentlichten Werks, im Jahr nach dessen Freitod. – Der Wiener Philosoph O. Weininger (1880-1903), der besonders durch sein Hauptwerk „Geschlecht und Charakter“ berühmt wurde und zahlreiche andere Denker seiner Zeit beeinflusste, „entwickelte die Theorie von der psychisch-physischen Bisexualität des Menschen. Neben der Pschologie und Metaphysik der Geschlechter beschäftigt ihn die Psychologie des Genies“ (W. Ziegenfuss). – Weiningers Philosophie war stark von Immanuel Kant geprägt, wies aber auch starke antisemitische und misogyne Züge auf. Im Jahre 1903, im Alter von 23 Jahren, nahm sich Otto Weininger in Beethovens Sterbehaus in Wien das Leben. – Gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Homosexualität, Judaica, Psychologie, Soziologie

Details anzeigen…

75,--  Bestellen
1 Demandt, Karl E. Bevölkerungs- und Sozialgeschichte der jüdischen Gemeinde Niedenstein 1653-1866. Ein Beitrag zur Geschichte der Judentums in Kurhessen. Darstellung und Dokumente. Wiesbaden, Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen 1980. Gr.-8°. 473 S. OLn. (Schriften der Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen, V).

Einband mit leichten Gebrauchsspuren, sonst sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Bevölkerung, Jews, Judaica, Juden, Judentum

Details anzeigen…

30,--  Bestellen
1 The Haggada of Passover with pop-up spreads. Inspired by the original the Bird’s-head Haggada. Jerusalem, The Israel Museum, Koren Publishers 2006. 4°. 65 S. mit zahlr. farb. Abb. Farbig illustr. OPbd. in farbig illustr. Orig.-Pappschuber.

Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Haggada, Jews, Judaica, Judentum

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Mahler, Eduard. Handbuch der jüdischen Chronologie. Leipzig, Fock 1916. Gr.-8°. XVI, 635 S. mit eingeb. vorderseite vom Original-Umschlag. Hln. der Zeit mit handschriftl. Rückenschild. (Schriften / herausgegeben von der Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaft des Judentums. Grundriß der Gesamtwissenschaft des Judentums).

Rücken berieben und mit Bibliothekssign, Stempel auf Titel, Vortitel und Spiegel, stellenw. leicht stockfl, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Jews, Judaica, Judentum

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Gundersheim – Fram, Edward. A window on their world. The court diary of Rabbi Hayyim Gundersheim. Frankfurt am Main, 1773-1794. Cincinnati, Ohio, Hebrew Union College Press 2012. 4°. 653 S. OLn. mit illustr. OU.

Text in Englisch und Hebräisch. – Schutzumschlag mit leichten Gebrauchsspuren, sonst sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Electronic books, Jewish judges, Jews, Judaica, Juden, Judentum, Rabbi, Rabbiner, Rabbinical courts, Rabbis

Details anzeigen…

45,--  Bestellen
1 Saubert, Johann. De sacrificiis veterum conlectanea historico-philologica et miscella critica. Jena, Matthias Birckner 1659. Kl.-8°. [20] Bl., 721 [i. e. 723], (13) S. mit 4 (2 gefalt.) Kupfertafeln u. einigen Holzschnitten im Text. Hprgt. d. Zt. mit handschr. Rückentitel.

Brunet VI, 22607. VD17 39:118268H. Vgl. Fürst III, 254 (zweite Ausgabe Leiden 1699). – Erste Ausgabe eines der seltensten Werke über die Opferpraxis der Antike mit einem ausführlichen Kapitel über die jüdischen Riten und Gebräuche. Von besonderem Interesse ist die Verwendung von syrischer, griechischer und hebräischer Typographie. – Erstveröffentlichung des 1638 in Nürnberg geborenen, zu Helmstedt und Altdorf wirkenden Orientalisten und Theologen J. Saubert d. J. „Er rauchte gerne Toback, hatte aber dazu eine besondere Kammer und Kleider, damit es niemand riechen möchte“ (Jöcher IV, 164 f.). Saubert „wurde schon am 24. December 1660, noch nicht 23 Jahre alt, als ordentlicher Professor der orientalischen Sprachen in Helmstedt angestellt. Unterm 10. November 1665 bekam er eine theologische Professur, insonderheit das Lehrfach des alten Testaments, welches seit dem Tode Georg Calixt’s unbesetzt geblieben war; daneben behielt er aber auch noch den Lehrstuhl der hebräischen Sprache in der philosophischen Facultät. Er erfreute sich des besonderen Wohlwollens des gelehrten Herzogs August von Blaunschweig-Wolfenbüttel, der seit 1663 in regem Briefwechsel mit ihm stand, ihn zu einer lateinischen Uebersetzung der hebräischen Schrift Jacobi Jehudae Leonis von dem Tempel Jerusalems (Helmst. 1665) anregte und ihm schließlich (1664) auch noch die Ausführung seines lange gehegten Lieblingswunsches übertrug: eine neue sprachlich genaue Uebertragung der Bibel ins Deutsche zu veranstalten … Er war bereit, in Helmstebt, wo er am 14. Januar 1673 zum Doctor der Theologie promovirt wurde, zu bleiben, wenn man ihm die Vereinigung der beiden bis jetzt von ihm versehenen Professuren auf seine Lebenszeit zusagen wollte. Da die Regierung hierauf nicht einging, so zog er nach Altorf, wo er nach längerer Krankheit am 29. April 1688 gestorben ist“ (P. Zimmermann in ADB XXX, 415 f., erwähnt vorliegendes Werk nicht). – Einband etwas berieben, stellenweise etwas wasserfleckig und gebräunt, sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Antike, Geschichte, Judaica, Judaism, Kirchengeschichte, Opferkult, Orient, Theologie

Details anzeigen…

500,--  Bestellen
1 Voss (Vossius), Gerhard Johannes. De theologia gentili et physiologia christiana sive de origine ac progressu idololatriae ad veterum gesta ac rerum naturam reductae. Deque naturae mirandis, quibus homo adducitur ad Deum, Liber I, et II. – Beigebunden: Maimonides, Moses. De idololatria liber, cum interpretatione latina, & notis Dionysii Vossii (Dionysius Vossius). – (Und): Voss, Gerhard Johannes. De theologia gentili et physiologia christiana… Liber III. et IV. 4 Teile u. Supplement von Maimonidas in 2 Bänden. Amsterdami, J. & C. Blaeu 1641 u. 1675. Gr.-8°. Titel, 304 S.; XVII, (19), S. 305-732, X S.; Titel, 174 S., [1] Bl.; Titel, [5] Bl., S. 733-1647, [34] Bl. mit 2 Druckermarken auf den Titelbl. u. einigen figürlichen Holzschnitt-Initialen. Prgt. d. Zt. mit kalligr. Rückentitel.

Fürst II, 296. Graesse VII, 398. ADB XI, 367 ff. – Teil I u. II in erster Ausgabe; Teil III u. IV in zweiter Ausgabe. Alle zu Lebzeiten von Voss erschienenen Teile. Posthum erschienen bis 1668 weitere Teile, bearbeitet von Isaak Voss. – Wichtige Arbeit über den Ursprung der christlichen und jüdischen Religion und das Brauchtum in der Antike. Wie immer ergänzt durch die Monographie über den Götzendienst des spanischen Arztes, Philosophs und Theologen M. Maimonides (Hilkhot Avodah Zarah, 1135-1204). – Der niederl. Philologe und Polyhistoriker G. J. Voss (1577-1649) „steht unter den großen holländischen Philologen der älteren Zeit als einer der größten da. Sein immenses Wissen verdankte er nicht bloß seiner glücklichen Veranlagung und seinem ausgezeichneten Gedächtnisse, sondern vor allem dem rastlosen Fleiße, mit dem er Tag und Nacht seinen Studien oblag, sowie der haushälterischen Sorgfalt, mit der er seine Zeit auszunutzen wußte. Auf die Unterhaltung mit den zahlreichen Besuchern, die ihm entweder ihre Hochachtung bezeugen oder seinen Rath in Anspruch nehmen wollten, verwendete er regelmäßig nicht mehr als höchstens je eine Viertelstunde, vgl. Jöcher, Gel.-Lex., IV, 1719. Er war ein Polyhistor im wahren Sinne des Wortes“ (F. Koldewey in ADB). – Einbände etwas fleckig, Band I mit zeitgenöss. Anmerkungen und Anstreichungen im Rand, stellenweise braunfleckig und gebräunt, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Antike, Bräuche, Geschichte, Judaica, Judaism, Kirchengeschichte, Kulturgeschichte, Rituale, Theologie

Details anzeigen…

650,--  Bestellen
1 Lessing – (Pfranger, Johann Georg). Der Mönch vom Libanon. Ein Nachtrag zu Nathan der Weise. Tois loipois en parabolais (Griechisch). Dessau, auf Kosten der Verlagskasse und zu finden in der Buchhandlung der Gelehrten 1782. Kl.-8°. 296 S. Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild u. reicher Rückenvergoldung.

Goed. IV/1, 458-m. Seifert 5765. VD18 11415738. – Erste Ausgabe einer der wenigen Schriften gegen den ‚Nathan‘, zu denen sich die Theologen der Zeit aufrafften. P. benutzte Elemente der lessingschen Fabel, um die Lehre der Ringparabel im Sinne der „allein seligmachenden Religion“ umzudeuten. – Einband etwas berieben, durchgehend leicht braunfleckig, gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Judaica, Judaism, Ringparabel

Details anzeigen…

140,--  Bestellen
1 Bernhardt, Hans-Michael. Bewegung und Beharrung. Studien zur Emanzipationsgeschichte der Juden im Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin 1813 – 1869. Hannover, Hahn, 1998. Gr.-8°. XII, 373 S. mit zahlr. Abb. OPbd. (Forschungen zur Geschichte der Juden; Abteilung A, Abhandlungen, Band 7).

Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Jews, Judaica, Juden, Judentum

Details anzeigen…

30,--  Bestellen
1 Berger, Ruth. Sexualität, Ehe und Familienleben in der jüdischen Moralliteratur (900 – 1900). Wiesbaden, Harrassowitz 2003. Gr.-8°. VIII, 374 S. Farb. illustr. OPbd (Jüdische Kultur, Band 10).

Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Ehe, Familie, Family, Jewish ethics in literature, Jewish literature, Judaica, Juden, Judentum, Jüdische Erziehung, Keuschheit, Körper, Literature and morals, Musar-Literatur, Sex, Sexualität, Sexualverhalten, Sünde

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Green, Aaron Asher (Übers.). Passover haggadah. Altona, Germany, 1738. Collection of the Bibliotheca Rosenthaliana, Amsterdam, Hs. Ros. 382. Facsimile Editon. Tel Aviv, Turnowsky 1987. 4°. [33] Bl. farb. Abb.+ englische Übersetzung + Beilage. Farb. illustr. OPbd u. OBr. in farb. illustr. Orig.-Pappschuber.

Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Faksimile, Haggada, Jews, Judaica, Juden, Judentum, Pessach

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Kosche, Rosemarie. Studien zur Geschichte der Juden zwischen Rhein und Weser im Mittelalter. Hannover, Hahn 2002. Gr.-8°. VII, 423, [13] S. graph. Darst., Kt. 2 Kt.-Beil. OPbd. (Forschungen zur Geschichte der Juden; Abteilung A, Abhandlungen, Band 15).

Sehr gutes, vollständiges Exemplar.

Schlagwörter: Civilization, Medieval, Jews, Judaica, Judentum, Mittelalter

Details anzeigen…

60,--  Bestellen
1 Haverkamp, Alfred (Hrsg). Geschichte der Juden im Mittelalter von der Nordsee bis zu den Südalpen. Kommentiertes Kartenwerk. Teil 1. Kommentarband. – Teil 2. Ortskatalog. – Teil 3 Karten. 3 Bände. Hannover, Hahn 2002. Gr.-8° u. Folio (50,5 x 34 cm.). 428 S.; 468 S.; [2] Bl. u. 104 farb. Karten. OPbde. u. Orig.-Flügelmappe. (Forschungen zur Geschichte der Juden; Abt. A, Abhandlungen, Band 14/1-3).

Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Geschichte 1000-1520, Judaica, Juden, Judentum, Mitteleuropa, Verzeichnis

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
1 Frank, Daniel and Matt Goldfish. Rabbinic culture and its critics. Jewish authority, dissent, and heresy in medieval and early modern times. Detroit, Wayne State Univ. Press 2008. Gr.-8°. XV, 480 S. OLn. mit OU.

Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Dissenters, Heresy, Jews, Judaica, Judaism, Judentum, Mittelalter, Rabbinical literature

Details anzeigen…

50,--  Bestellen
1 Cluse, Christoph, Alfred Haverkamp u. Israel J. Yuval (Hrsg). Jüdische Gemeinden und ihr christlicher Kontext in kulturräumlich vergleichender Betrachtung von der Spätantike bis zum 18. Jahrhundert. Hannover, Hahn 2003. 4°. VII, 569 S. graph. Darst., Kt. OPbd. (Forschungen zur Geschichte der Juden. Abteilung A, Abhandlungen, Band 13).

Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Christianity and other religions, Jews, Judaica, Judaism, Juden, Judentum

Details anzeigen…

60,--  Bestellen
1 Hahn, Joachim u. Jürgen Krüger. Synagogen in Baden-Württemberg. Teilband 1: Geschichte und Architektur; Teilband 2: Orte und Einrichtungen. 2 Bände. Stuttgart, Theiss 2007. Gr.-8°. 397 S.; 576 mit zahlr. teils farb. Abb., Karten und Grundrissen. Opbd. mit illustr. OU in illustr. Orig.-Pappschuber. (Gedenkbuch der Synagogen in Deutschland. Baden-Württemberg, Band 4).

Schuber mit leichten Gebrauchsspuren, sonst sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Baden-Württemberg, Deutsche Landeskunde, Geschichte, Jews, Judaica, Judentum, Kirche, Ortsgeschichte, Synagoge, Theologie

Details anzeigen…

60,--  Bestellen
1 Sed-Rajna, Gabrielle. Kaufmann Haggáda A magyar tudományos akadémia könyvtára Keleti Gyujteményében orzött, 14. századból származó héber kézirat. Budapest, Kultura International 1990. Gr.-8°. 64 Bl. mit farb. Abb. OLdr. mit farbig illustr Orig.-Pappschuber.

Faksimile – Schuber mit leichten Gebrauchsspuren, sonst sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Faksimile, Haggada, Jews, Judaica, Judentum

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Prinz, Arthur. Juden im deutschen Wirtschaftsleben. Soziale und wirtschaftliche Struktur im Wandel 1850 – 1914. Tübingen, Mohr 1984. Gr.-8°. XII, 202 S., 1 Bl. OLn. mit OU. (Schriftenreihe wissenschaftlicher Abhandlungen des Leo-Baeck-Instituts, 43).

Schutzumschlag mit Gebrauchsspuren, sonst gutes Exemplar.

Schlagwörter: Judaica, Sozialstruktur, Wirtschaftsentwicklung

Details anzeigen…

25,--  Bestellen
1 Rosenthal, Berthold. Heimatgeschichte der badischen Juden. Seit ihrem geschichtlichen Auftreten bis zur Gegenwart. Mit einer Urkundennachbildung, 10 Lichtbildern und einer Geschichtskarte von Baden. Magstadt, Horst Bissinger 1981. 8°. 532 S. mit 10 Tafeln, 1 gefalt. Faksimile-Urkunde u. 1 gefalt. Karte. OPbd.

Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Judaica

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Kuby, Alfred H. Pfälzisches Judentum gestern und heute. Beiträge zur Regionalgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. 1. Aufl. Neustadt a. d. Weinstraße, Pfälzische Post 1992. 8°. 443 S. mit zahlr. Abb. Illustr. OKart.

Sehr gutes, sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Judaica, Juden

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 (Lebrun des Marettes, Jean-Baptiste u. Nicolas Le Tourneux, Übers.). Concordia librorum regum et paralipomenon, complectens historiam regum Israel et Juda. Cum annotationibus, & variis indicibus. Paris, G. Desprez 1691. 4° (26,5 x 20 cm.). [4] Bl., 458 S., [20] Bl. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild u. reicher Rückenvergoldung.

Lateinische Übersetzung des Divrei-hayamim. Das letzte Buch Tanach, in welchem die Ereignisse von der Schöpfung bis zur Rückkehr des jüdischen Volkes aus der babylonischen Verbannung geschildert wird. – Einband etwas berieben und bestoßen, St.a.T., gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Altes Testament, Bibel, Judaica, Theologie

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 Gorion, M. J. bin (Hrsg.). Die Geschichte von Tobia. Nach einer hebräischen Fassung herausgegeben. Verdeutscht von Rahel Ramberg. Mit drei Steinzeichnungen von Max Liebermann. Leipzig, Insel Verlag (Anton Kippenberg) 1920. Folio (33 x 27 cm.). 29 S., [1] Bl. mit 3 (1 ganzs.) Orig.-Lithographien. OPrgt. mit Rücken- u. Deckeltitel u. Kopfgoldschnitt (Entwurf: E(mil) R(udolf) Weiß).

Lang I, 111. Sarkowski 522. Schiefler 310–312. – Eines von 150 Exemplaren auf ZVG-Bütten. Wie die 30 Exemplare der signierten Vorzugsausgabe hier in Ganzpergament gebunden. – Der Text wurde von Imberg & Lesson gedruckt, die Lithographien von M. W. Lassally, beide Berlin, die Druckleitung lag bei Emil Rudolf Weiß. – Einband leicht fleckig, schönes Exemplar.

Schlagwörter: Expressionismus, Illustrated books, Illustrierte Bücher, Judaica, Nummerierte Bücher, Pressendrucke, Tobit

Details anzeigen…

600,--  Bestellen
1 Mendelssohn, Moses. Kleine philosophische Schriften. Mit einer Skizze seines Lebens und Charakters von D(aniel) Jenisch. Ofen, Paul Burian 1819. Kl.-8°. [4] Bl., 201 S. Typogr. OKart. (Sämmtliche Werke, 4. Band).

Vgl. Goed. IV/1, 490, 20. Meyer, Mendelssohn 56. Ziegenfuss II, 149 f. (erwähnt vorliegendes Werk nicht). – Die erste Ausgabe dieser Sammlung, von J. G. Müchler herausgegeben, erschien 1789 in Berlin. – Enthält ‚Betrachtung über die Ungleichheit und Geselligkeit der Menschen’, ‚Anweisung wie junge Leute die alten und neuen Dichter lesen müssen’, ‚Abhandlung von der Unkörperlichkeit der menschlichen Seele’ und andere Aufsätze, die zuvor in schwer zugänglichen Zeitschriften veröffentlicht waren, sowie die informative und warmherzige Lebensbeschreibung Mendelssohns (1729-1786) durch D. Jenisch im Erstdruck. – „Die beiden hauptsächlichen Probleme M.s waren die Existenz Gottes und die Unsterblichkeit der Seele; er glaubte beide positiv zu lösen und die Richtigkeit der Lösung streng beweisen zu können, die Existenz Gottes mit dem ontologischen Argument. Die bloße Möglichkeit würde mit dem Begriff des vollkommensten Wesens in Widerspruch stehen. Auch die Unsterblichkeit der Seele scheint M. gesichert. Hält er doch die plötzliche oder allmähliche Vernichtung der Seele für unmöglich, weil sie als das denkende Wesen nicht nichtseiend sein kann, ohne daß unvorstellbare und undenkbare Konsquenzen, ein undenkbarer Sprung ins Nichts sich ergeben“ (W. Ziegenfuss). – Rücken berieben u. restauriert, nur vereinzelt leicht braunfleckig, gutes unbeschnittenes Exemplar.

Schlagwörter: Judaica

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
1 Flavius, Josephus. Deß hochberühmten Jüdischen Geschichtschreibers / Flavii Josephi / Historien und Bücher. Als: Zwantzig von alten Jüdischen Geschichten. Sieben vom Jüdischen Krieg / der Stadt Jerusalem und deß gantzen Landes Zerstörung. Zwey von der Juden altem Herkommen wider Apionem Grammaticum. Eins von Meisterschafft der Vernunfft / und der Macchabeer Marter / auch von Josephi Leben. Alles auß dem Griechischen Exemplar … von neuem verteutscht (von Konrad Lautenbach) und zugerichtet / darzu mit Biblischen Concordantzen / Jahr-Rechnung / und ordenlichen Registern vermehret. Frankfurt, Main, J. D. Zunner 1687. 4°. [4] Bl., 488, 284 (recte 270) S., [4] Bl., 168 S., [24] Bl. mit Titel in Rot u. Schwarz, Holzschnitt-Druckermarke u. gestoch. Frontispiz. Prgt. d. Zt. mit handschr. Rückentitel.

Goed. II, 319, 5. Graesse, III, 481 f. VD17 3:313687T. – Zweite Frankfurter Ausgabe der Übersetzung von K. Lautenbach. – „Josephos (später Flavius Josephus), 37 bis um 95 n. Chr., jüdischer Historiker; in leitender Staatsstellung in Galiläa dann in Rom lebend. Seine Werke sind in griechischer Sprache verfaßt, weil er die Griechen über sein Volk aufklären wollte. Der „Jüdische Krieg“ behandelt einleitend den Makkabäeraufstand und dann die Jahre von 66 n. Chr. bis zum Fall Jerusalems (70)… Die „Jüdische Altertumskunde“ reicht von der Weltschöpfung bis 66 n. Chr. (das darin vorkommende Zeugnis über Christus ist unecht). Die Schrift „Gegen Apion“ sucht zu beweisen, Daß das jüdische Volk eines der ältesten Kulturvölker sei und die griechischen Philosophen von Moses abhingen. Auch eine Selbstbiographie von ihm ist erhalten. J. war ein Gegner des extremen jüdischen Nationalismus, aber ein Verteidiger der jüdischen Religion und Kultur“ (Tusculum Lexikon). – Der Übersetzer K. Lautenbach (1534-1595) war seit 1562 Prediger in Neuweiler (Elsass). „In dieser seiner Stellung verwendete er seine Muße zu litterarischen Arbeiten, übersetzte den Josephus Flavius, der von 1571—1736 achtzehn Auflagen erlebte…“ (J. Franck in ADB XVIII, 71 f.). – Einband teils stärker angestaubt, Frontispiz im oberen Drittel in Photokopie ersetzt, Wappen-Exlibris, durchgehend gebräunt und etwas braunfleckig, insgesamt noch gutes Exemplar.

Schlagwörter: Antike, Judaica

Details anzeigen…

350,--  Bestellen
1 (Eliasberg, Alexander, Übertragung). Ghetto. Sieben Erzählungen. (Aus dem Jiddischen übertragen). Zwölf Steinzeichnungen von Max Unold. München, Georg Müller 1921. 4°. 90 S., [2] Bl. mit lithogr. Frontispiz u. 12 Orig.-Lithographien. OHprgt. mit goldgepr. Rückentitel.

Lang, Expressionismus 353. Sennewald 21, 3. – Erste Ausgabe. – Eines von 310 num. Exemplaren. – Mit Erzählungen von Scholem Alejchem, Scholem Asch und Jizchok Lejb Perez. – Schönes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Expressionismus, Illustrated books, Illustrierte Bücher, Judaica, Nummerierte Bücher

Details anzeigen…

250,--  Bestellen
01 Flavius, Josephus. Sämmtliche Wercke. Als Zwantzig Bücher von den alten jüdischen Geschichten, Eines von seinem Leben, Zwey von dem alten Herkommen der Juden wider Apionem Grammaticum, und Eines von dem Märtyrer Tode der Maccabäer, Nebst einem Ueberbleibsel Der Rede Josphi an die Griechen von dem Ort, wo sich die abgeschiedene Seelen aufhalten, und der Auferstehung der Todten. … Mit vielen Anmerckungen, wie auch accuraten Registern versehen und ausgefertiget von Johann Friedrich Cotta. 3 Teile in 1 Band. Tübingen, J. G. Cotta 1735. Folio (37 x 24 cm.). [3] Bl., 28, 20, 736, 212, 178, 12, 34 S. mit Titel in Rot u. Schwarz, gestoch. Frontispiz, 1 gefalt. gestoch. Karte u. 8 (1 mehrfach gefalt.) Kupfertafeln. Hldr. d. Zt.

Graesse III, 482. VD 18, 14608499. Vgl. Fürst II, 122. – Erste Ausgabe der Übersetzung von Johann Friedrich Cotta (1764-1832). – Die schönen Kupfer zeigen neben der meist fehlenden Karte von Palästina, Jerusalem mit dem Salomonischen Tempel, die Stiftshütte, die schwebenden Gärten von Babylon, Elefanten, Schleuderer und Schildträger u. a. – Einband stärker berieben und bestoßen, durchgehend etwas fleckig, die Falttafel mit hinterlegten Ein- und Ausrissen im Rand, die Karte alt aufgezogen, insgesamt noch ordentliches Exemplar.

Schlagwörter: Judaica, Orient

Details anzeigen…

500,--  Bestellen
1 Sochaczewer, Hans (später José Orabuena). Menschen nach dem Kriege. Roman. Berlin, Wien, Leipzig, Paul Zsolnay 1929. 8°. 373, (3) S. Blaugrüner Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückentitel u. Rückenverg.

Lexikon deutsch-jüdischer Autoren XVII, 394 ff. – Erste Ausgabe, selten wie alle frühen Werke. – „Der in einer säkularisierten und assimilierten ostjüdischen Familie in Berlin aufgewachsene Hans Sochaczewer (1892-1978) wurde in den 1920er Jahren vornehmlich als Autor von Zeitromanen und Vertreter der Neuen Sachlichkeit hoch geschätzt. In Folge der Verfemung durch den Nationalsozialismus und fehlender Publikationsmöglichkeiten im Exil geriet er in Vergessenheit. Doch gab ihm seine Hinwendung zum Glauben, ausgelöst durch die Erinnerung an das strenge, inbrünstige religiöse Leben seiner jüdischen Vorfahren, das er als Soldat in Wilna erlebt hatte, Kraft und Durchhaltewillen. Sein im Exil entstandenes Hauptwerk „Groß ist deine Treue“ (1959) handelt davon. Nach dem Krieg wurde Hans Sochaczewer britischer Staatsbürger. Er nannte sich fortan nach der Hauptfigur seines Hauptwerks David Orabuena José Orabuena. Als er, nunmehr in der Schweiz lebend, 1951 den katholischen Glauben annahm, brachte er damit orthodoxe und auch säkulare Juden gegen sich auf. Dies, seine Namensänderung und seine Distanzierung von seinen unter Hans Sochaczewer erschienenen Werken mögen erklären, dass er nach dem Krieg trotz einer Reihe von Veröffentlichungen kaum noch wahrgenommen wurde. Versuche, an ihn zu erinnern, blieben ohne nachhaltigen Erfolg“ (W. Reif, Literat und Dichter. Hans Sochaczewer alias José Orabuena, Hamburg 2022). – Rücken etwas aufgehellt., schönes Exemplar in einem dekorativen Handeinband.

Schlagwörter: Judaica

Details anzeigen…

80,--  Bestellen
1 Jansenius, Cornelius. Pentateuchus sive commentarius in quinque libros Moysis. (Beigebunden): Analecta in proverbia, ecclesiasten, sapientiam, habacuc, sophoniam. 2 Teile in 1 Band. Paris, J. Jost 1649. 4° (25,5 x 18,5 cm.). [4] Bl., 408 S., [9] Bl.; 190 S., [8] Bl. mit Titel in Rot u. Schwarz u. Titelvignette in Holzschnitt. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild, Rückenverg. u. Deckelfiletten.

ADB XIII, 704 ff. BBKL II, Sp. 1551 f. – Der berühmte Thora-Kommentar des niederl. Theologen C. Jansen (1585-1638), des Begründers des Jansenismus. – „Seine Erklärung der alttestamentlichen Bücher zeichnete sich durch Scharfsinn aus“ (J. C. van Slee in ADB). – Vord. Gelenk stellenweise etwas angeplatzt, zeitgenöss. Besitzvermerk a. T., sehr gutes nahezu fleckenfreies und dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Bibel, Judaica, Thora

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 Buber, Martin. Ekstatische Konfessionen. Gesammelt. Berlin, Schocken Verlag o. J. (1933). 8°. 203, (1) S. OLn.

Erschien zuerst 1909 bei Diederichs in Jena. – Schnitt etwas stockfleckig, N.a.V., gutes Exemplar.

Schlagwörter: Judaica

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Minerva, Paolo. De neomeniis Salomonis perpetvis. Libri Dvo. Quorum prior totam neomeniarum rationem ex sacrae Scripturae fonte … explicat; Posterior vero Calendarium Gregorianum exacte complectens …; Opus Theologicum, Mathematicum, & Naturale contra Hebraeos, & Haereticos. Ad S. D. N. Clementem VIII. P. O. M. 2 Teile in 1 Band. Vici Aeqvensis, J. J. Carlinus & A. Pace 1599. Gr.-8°. 32, 224 S.; S. 225-331, 21 (statt 23) S. mit 2 Holzschnitt-Titelvignetten, illustr. Holzschnitt-Initialen u. zahlr. Tabellen. Flex. Prgt. d. Zt. mit kalligr. Rückentitel.

CNCE 23778. – Erste Ausgabe. – Seltenes, gegen die Juden und Ketzer gerichtetes Werk des Dominikaners P. Minerva (1560-1645) über den Gregorianischen und den hebräischen Kalender. Enthält auf S. 276 auch einen kurzen Vermerk über die Beobachtungen von N. Kopernicus. – „Little is known about the Domonican Paolo Minerva (Bari, 1560-Naples, 1645), teacher, preacher and author of works on natural philosophy. Thondike traced an anti-Copernican strand in his De praecognoscendis (1616), due to the reading of Gilbert’s De magnete. In his early days, he was a friend to Giovan Vincenzo Della Porta and his De neomeniis (1599) reveals that he supported the Copernican tables underlying the calender reform“ (M. Miele, Le certezze Anticopernicane di Paolo Minerva e le loro radici, in Bruniana & Campanelliana, Vol. 11, No. 1, p. 207). – Titelblatt mit alt hinterlegter Fehlstelle (kein Textverlust), ohne das letzte Bl. (Errata u. Regestum), S. 309-312 mit 4 Tintenflecken (etwas Textverlust), sonst gut erhalten und sauber.

Schlagwörter: Antisemitism, Antisemitismus, Astronomie, Judaica, Kalender, Kalender-Reform, Kalendergeschichte, Ketzerei

Details anzeigen…

600,--  Bestellen
1 Danz, Joh(ann) Andr(eas). Sive Compendium grammaticæ Ebraeo-Chaldaicæ utriusque linguæ vet. test. institutionem harmonice ita tradens, ut cuncta, firmis superstructa fundamentis, innotescant scientificè. Editio sexta. Beigebunden: Ders. Sev paradigmata nominum simplicium, ac verborum integra: Qvibus pro lingua intimius addiscenda, imperfecta quaeque ad analogiam perfectorum … exhibentur. Editio quinta. – Beigebunden: Ders. Sive aditus Syriae reclusus: compendiose ducens ad plenam linguae Syriacae antiochenae seu maroniticae cognitionem, iuxta viam literatoris Ebraeo-Chaldaei. Editio sexta. 3 Teile in 1 Band. Jena, Bielcke (1706). 8°. [7] Bl., 178 S.; [23] Bl., 129 S.; [5] Bl., 92 S. mit einigen Schmuckvignetten in Holzschnitt. Pbd. d. Zt.

ADB IV, 751. Fürst I, 195. VD18 11113782 (5. Aufl.). – Sammelband mit drei wichtigen grammatikalischen Werken des berühmten Hebraisten. – Der Text teilweise in hebräischer und syrischer Schrift. – J. A. Danz (1654-1727) war seit 1685 Professor für orientalische Sprachen in Jena und seit 1710 Professor für Theologie. – „Er suchte in die Behandlung der hebräischen Grammatik eine schulgerechte Systematik hineinzubringen … Unter seinen grammatischen Schriften sind zu nennen: „Nucifrangibulum“, 1686, „Medakdek, litterator ebraeo-chaldaeus etc.“, 1696, die Syntax unter dem Titel: „Thurgeman s. interpres ebraeo-chaldaeus etc.“, 1696 … Eigenthümlich ist seine überaus künstliche, aber dem Geiste der Sprache fremde Lehre über den Vocalismus im Hebräischen (vgl. hierüber besonders Vater, Hebr. Sprachlehre, 1797. Vorrede S. 12 ff.). Er war auch Kenner anderer Dialekte, namentlich der rabbinischen, wie sein „Rabbinismus enucleatus“ bezeugt. – Das Syrische behandelte er in seinem „Aditus Syriae reclusus etc.“, 1689, öfter wieder aufgelegt“ (Siegfried in ADB). – Freie Vorsatzblätter erneuert, zeitgenöss. Besitzvermerk a. V. u. T., Titelblatt teils stärker angestaubt und etwas fleckig, durchgehend etwas fleckig, wenige Blatt mit Randläsuren (ohne Textverlust), sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Grammatik, Judaica, Orient, Sprachwissenschaft, Syrisch

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
1 Natter, Johann Joseph. Die Wege der Vorsehung in den Schicksalen des jüdischen Volkes. Prag, Widtmann 1812. 8°. IV, 140 S. Pbd. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild.

ÖBL XX, 95. – Erste und einzige Ausgabe, selten. – J. J.Natter (1767-?) war seit 1793 Prediger und Vicar an der Karlskirche in Wien wurde 1811 von Kaiser Franz zum Commandeur an der Karlskirche in Wien ernannt und 1812 Pfarrer im selben Jahr übertrug ihm Kaiser Franz das Amt eines Referenten bei der k. k. Wohlthätigkeits-Hofcommission und 1814 ernannte ihn der Wiener Erzbischof zum Consistorialrat. – Etwas gebräunt und vereinzelt leicht braunfleckig, sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Judaica

Details anzeigen…

140,--  Bestellen
1 Nachtigal, J(ohann) K(arl) C(hristoph). Gesänge Davids und seiner Zeitgenossen nach der Zeitfolge geordnet und neu bearbeitet. Erster Band (mehr nicht erschienen). Zion. Ältestes Drama aus der vorhomerischen Urwelt. Leipzig, Sommer 1796. 8°. XII, 254, (2) S. Pbd. der Zeit. mit Rückensch.

ADB XXIII, 199 ff. VD18 90775090. – Erste Ausgabe, selten. – Einband berieben und best., teils. leicht fleckig, handsschriftlicher Eintrag a.V., N.a.T., gutes Exemplar.

Schlagwörter: Judaica, Juden, Judentum, Theologie

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
  Keren, R. Yossef Mokir Shabbos. A Talmudic story from our sages. Jerusalem, Hakerem Ltd. 1979. Quer-8°. 12 unnumerierte Seiten mit farbigen Illustrationen von Rachel Vaye. Farbig illustr. OPbd.

Text in Hebräisch und Englisch. – Gutes Exemplar.

Schlagwörter: Judaica

Details anzeigen…

15,--  Bestellen
  Brandt, Leon [Hrsg.]. Abschied von Tewjes Welt. Lebensbilder aus dem jiddischen Stätel. Köln, Kiepenheuer und Witsch 1981. 4°. 191 S. mit zahlr. Abb. OLn. mit OU.

Gutes Exemplar.

Schlagwörter: Judaica, Juden, Osteuropa / Bildbände

Details anzeigen…

15,--  Bestellen
  Nachama, Andreas, Schoeps, Julius H. u. Edward van Hoolen (Hrsg.). Jüdische Lebenswelten. Essays und Katalog. 2 Bde. (Ffm), Jüdischer Verlag u. Suhrkamp (1991). 406 S, 1 Bl.; XXII, 755 (1) S., 6 Bl. mit zahlr. teils ganzs. und farb. Abb. Farbig illustr. OKart.

Gutes Exemplar.

Schlagwörter: Ausstellung, Ausstellungskataloge, Judaica

Details anzeigen…

15,--  Bestellen
Einträge 1–39 von 39
Zurück · Vor
Seite: 1
:

Antiquariat Haufe & Lutz Thomas Haufe Antiquariat Photographie Bücher alte Bücher

Als bibliophiles und wissenschaftliches Antiquariat unterhalten wir hier ein umfangreiches Angebot an seltenen und wertvollen Büchern aus vielen Interessengebieten.