Am Ankauf interessanter Bücher aller Gebiete, sowie ganzen Sammlungen und Bibliotheken sind wir jeder Zeit interessiert.

In unregelmäßigen Abständen veröffentlichen wir Angebotslisten und Kataloge, die wir in alle Welt versenden.


NEUER E-KATALOG: Neueingänge Januar 2024 – PHOTOGRAPHIE / PHOTOGRAPHY – wichtige Fotobücher von 1839 bis heute, darunter zahlreiche Widmungsexemplare und Bücher mit Orig.-Photographien (kann unter „Aktuelle Kataloge“ abgerufen werden). Printexemplar (304 S. mit zahlreichen farb. Abb.) mit einem Vorwort von Manfred Heiting und einem Literaturverzeichnis ist jetzt zum Preis von 30,— € erhältlich. – Außerdem finden Sie Beiträge von uns im virtuellen „Schaufenster“ des Verbandes Deutscher Antiquare (VDA) https://schaufenster.antiquare.de/trefferliste.php?ID=22 (oder über „Links“ VDA) – Versandkosten ins Ausland auf Anfrage. – Wir stellen aus: Bücher-Sonntag, Börse für antiquarische Bücher. 25. 02. 2024 – Wohnung Emil Löwenbach (Einrichtung von Adolf Loos), Reischachstr. 3, 1010 Wien – buechersonntag.blogspot.com – 30. Leipziger Antiquariatsmesse 21.-24. März 2024, Halle 5 der Leipziger Buchmesse, Do.-So. 10.00-18.00 Uhr – www.abooks.de

Botanik

Die Liste enthält 37 Einträge. Suchergebnisse löschen und Gesamtbestand anzeigen.

: : :
Abbildung
 
Beschreibung
Gesamte Buchaufnahme
Preis
EUR
1 Sträßle, Franz. Handbuch der Naturgeschichte aller drei Reiche für die Jugend und das Volk. 3. wesentlich verbesserte und vermehrte Auflage. Stuttgart, Wilhelm Nitzschke o. J. (um 1875). Gr.-8°. XIV, 602 S., [1] Bl. mit Frontispiz in Holzstich, 500 Abb. auf 34 handkol. lithogr. Tafeln und 3 getönten Tafeln von Fr(iedrich) Specht sowie zahlr. Holzstichen im Text. OLn. mit goldgepr. Rücken- u. Deckeltitel, Rückenvergoldung u. goldgepr. Deckelillustration.

Klotz 7168/30. Oldenburg, Sachbücher S. 144. Ries 890, c. Wegehaupt II, 3318. – Die Erstausgabe erschien 1858. – „Eine populär naturwissenschaftliche Schrift“, die die Jugend bekannt macht mit dem „Entstehen, Wachsen und Vergehen der Naturkörper.“ – Exlibris, die Tafeln teils stärker gebräunt, im Text stellenweise etwas braunfleckig, sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Botanik, Naturwissenschaften, Nitzschke, Zoologie

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
1 Barla, J(ean)-B(aptiste). Flore mycologique illustrée: les champignons des Alpes-maritimes. Avec l’indication de leurs propriétés utiles ou nuisibles. Nouvelle édition. (Faksimile-Druck der Ausgabe Nice 1888). Alassio, Libreria Basso (1996). Folio (35 x 25 cm.). 110 S. u. 64 Farbtafeln. OHldr. mit goldgepr. Rückenschild.

Vgl. Nissen 79. Stafleu/Cowan 310. Uellner 52. Volbracht 61. – Seltenes Faksimile des bedeutenden Pilzbuchs mit prachtvollen Tafeln nach eigenen Zeichnungen des franz. Botanikers Barlas (1817-1896). – Neuwertiges Exemplar.

Schlagwörter: Botanik, Botany, Facsimiles, Mycology, Mykologie, Pilze

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
1 Einband – Nachtblauer Maroquinlederband mit goldgepr. Rückentitel, Romantiker-Rücken- u. Deckelvergoldung, goldgepr. Deckel- u. Innenkantenfiletten u. Goldschnitt. Inhalt: (Rau, Heribert). Das Evangelium der Natur. Teil 1-3 (von 6) in 1 Band. Mannheim, Tobias Löffler 1853. Kl.-8°. [2] Bl., 191 S.; 188 S.; 185 S. mit einigen Holzschnitten im Text.

Sehr dekorativer Romantikereinband. – Die drei Teile behandeln: I. Der Sternenhimmel. – II. Die Erdbildungsgeschichte. – III. Blicke in das Pflanzenleben. – H. Rau (1813-1876) „hat eine erstaunlich vielseitige und reiche Thätigkeit entfaltet, er hat sich auf dem Gebiete der Dichtung ebenso versucht wie auf demjenigen der Wissenschaft, er hat philosophische Werke ebenso verfaßt wie theologische und geschichtliche, er hat Volkskalender herausgegeben und Operntexte geschrieben“ (ADB XXVII, 376). – Außergewöhnlich schönes Exemplar.

Schlagwörter: Astronomie, Botanik, Einbände, Geologie

Details anzeigen…

160,--  Bestellen
1 Lemery, (Nicolas). Dictionnaire universel des drogues simples. Contenant leurs noms, origine, choix, principes, vertus, étimologies, & ce qu’il y a de particulier dans les animaux, dans les végétaux, & dans les minéraux; ouvrage nécessaire à ceux qui ont la „Pharmacopée universelle“ du même auteur. Nouvelle édition. Paris, d’Houry 1760. 4°. [4] Bl., XXIV, 884 S. mit 400 Abb. auf 25 Holzschnitt-Tafeln. Ldr. mit goldgepr. Rückenschild und reicher Rückenvergoldung.

Hirsch/Hüb. III, 735. Ferguson II, 21. Poggendorff I, 1417. Wellcome III, 488. Vgl. Schelenz 488. Waller 5698. Nicht bei Lesky u. Osler. – Zuerst 1698 erschienenes pharmazeutisches Handbuch, welches zu den besten Heilmittel-Lexika des 18. Jahrhunderts zählt. 24 Tafeln zeigen jeweils 16 Pflanzen, die letzte Tafel zeigt 16 Tiere. – N. Lemery (1645-1715) „war der vorzüglichste Reformator der pharmaceutischen Chemie in Frankreich und hat sich dadurch ein besonderes Verdienst um diese Wissenschaft erworben, dass er überall Klarheit zu verbreiten suchte, die barbarische Sprache abschaffte, das Verfahren bei Bereitung der Arzneien auf das Sorgfältigste beschrieb u. nach den Begriffen seiner Zeit überall die Gründe des Verfahrens angab“ (Hirsch/Hüb.). – Rücken und Gelenke etwas berieben, durchgehend leicht gebräunt, gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Arzneimittel, Arzneimittelverzeichnis, Botanik, Botany, Chemie, Drogen, Kräuterbücher, Zoologie, Zoology

Details anzeigen…

450,--  Bestellen
1 Blossfeldt, Karl. Wundergarten der Natur. Neue Bilddokumentation schöner Pflanzenformen. Berlin, Verlag für Kunstwissenschaft o. J. (1932). 4°. Portfolio, XIII, (3) S. u. 137 Abb. auf 120 num. Bildtafeln in Kupfertiefdruck. Dunkelrote Orig.-Flügelmappe mit Deckeltitel und Deckelvignette (Entwurf: Curt Siebert).

Heidtmann 14481. Heiting/Jaeger I, 194 ff. (mit mehreren Abb.). The Open Book 106 f. – Erste Ausgabe des berühmten Werks in der seltenen Portfolio-Ausgabe. – „Dass hier die hohe Qualität des ersten Bandes beibehalten werden konnte, liegt daran, dass trotz des Verlagswechsels erneut die Graphische Anstalt Ganymed in Berlin mit der Druckherstellung beauftragt wurde… Gleich zu Beginn des Abbildungsteils fallen erste Unterschiede zu ‚Urformen der Kunst‘ ins Auge. Die Pflanzen bilden fast immer einen stärkeren Kontrast zum Hintergrund, was daran liegt, dass dieser, im Gegensatz zum vorherrschenden Grau des ersten Bildbandes häufig schwarz oder weiß gehalten ist. Dadurch geraten die Licht-Schatten-Kontraste insgesamt wesentlich eindrücklicher, die Pflanzen wirken folglich noch plastischer… Überhaupt tauchen nur wenige Seiten mit zwei oder drei Fotografien auf… Abgesehen davon, dass diese neue Form der Anordnung sich mehr den botanischen Gegebenheiten anpasst, entspricht sie in ihrer Klarheit und Strenge auch wesentlich deutlicher dem Stil der Neuen Sachlichkeit. Diese Feststellung darf im Übrigen für den gesamten zweiten Bildband gelten“ (B. Hammers in Heiting/Jaeger). – „Blossfeldts Aufnahmen zeigen in starker Vergrößerung pflanzliche Details und organische Formbildungen, die Bezüge zu dekorativen Elementen und ornamentalen Formen der Kunstgeschichte deutlich machen. Diese fotografischen Arbeiten beeinflussten Renger-Patzsch und Finsler“ (R. Mißelbeck S. 25). – Vorderdeckel etwas angestaubt und im unteren Rand leicht fleckig, von leichten Gebrauchssp. abgesehen, sehr gutes vollständiges und sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Botanik, Botany

Details anzeigen…

2.500,--  Bestellen
1 Mendel – Studia Mendeliana. Ad centesimum diem natalem Gregorii Mendelii a grata patria celebrandum. Brunae (Brünn), Typos 1923. Gr.-8°. 414 S., [1] Bl. mit zahlr. Abb. im Text und auf Tafeln. Hln. mit goldgepr. Rückentitel (Orig.-Umschlag beigebunden).

Mit Beiträgen in Englisch, Tschechisch und Deutsch von E. B. Babcock, W. Bateson, A. Brosek, R. Goldschmidt, A. C. Hagedoorn, R. C. Punnett, M. Hartmann, H. Prell u.v.a. – Gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Botanik, Botany, Genetik, Mendel, Gregor

Details anzeigen…

70,--  Bestellen
1 Oltmanns, Friedrich. Das Pflanzenleben des Schwarzwaldes. 2 Bände (Text- und Tafelband). Freiburg, Lorenz 1922. Gr.-8°. XV, 708 S. mit über 100 teilw. ganzs. Illustr.; Tafelband: XII, 17 (davon 5 gefalt.) Karten u. 200 teilw. farb. lose Tafeln. OHln. u. OHln.-Mappe.

Erste Ausgabe. Rücken teils etwas braunfleckig, St.a.T., gutes vollständiges Exemplar.

Schlagwörter: Botanik, Schwarzwald

Details anzeigen…

50,--  Bestellen
1 Hoffmann, Carl. Lehrbuch der praktischen Pflanzenkunde in Wort und Bild. Für Schule und Haus, für Gebildete aller Stände. Stuttgart, Hoffmann o. J. (1876). 4°. XLVIII, 126 S. mit 214 Abb. auf 59 doppelblattgr. handkol. Holzschnitt-Tafeln u. 1 handkol. Karte. Blindgepr. OLn. mit goldgepr. Rückentitel u. Rücken- u. Deckelvergoldung.

GV 63, 153. Nicht bei Nissen. – Erste Ausgabe, selten. – Die Tafeln zeigen Kryptogamen, Pilze, Technische Pflanzen, Giftpflanzen, Arzneipflanzen, Wildwachsende Pflanzen etc., Tafel 60 mit 2 Karten. – Stellenweise etwas braunfleckig, sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Biologie, Botanical illustration, Botanik, Botany

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
01 Wilhelm, Gottlieb Tobias. Unterhaltungen aus der Naturgeschichte. Des Pflanzenreichs zweyter Theil (von 10). Wien, Selbstverlag 1814. 8°. Gestoch. illustr. Titel, 558 S., 1 w. Bl. u. 66 handkol. Kupfertafeln. Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückensch. u. Linienvergoldung.

Nissen, BBI 2152. – Zweite Ausgabe, die erste erschien 1801. – Die zehnbändige Pflanzenreihe ist mit kräftig und nuancenreich kolorierten Kupfertafeln illustriert. – Enthält auch 2 Ansichten (Insel mit Segelbooten und Gewitter über dem Meer). Der Textteil enthält auch Kapitel über das Pflanzensammeln. – Einband etwas berieben, Textteil stellenweise etwas braunfleckig, sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Biologie, Botanical illustration, Botanik, Botany

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
1 Nees von Esenbeck, Th(eodor) Friedr(ich) Ludw(ig) u. A. Henry. Das System der Pilze. Durch Beschreibungen und Abbildungen erläutert. Erste Abtheilung (von 2). Bonn, Verl. d. lithograph. Inst. d. Rhein. Friedrich-Wilhelms-Univ. u. d. Leopoldin.-Carolin. Academie d. Naturforscher von Henry u. Cohen 1837. 8°. 74 S. u. 12 (11 handkol.) Tafeln. Hln. d. Zt. mit goldgepr. Rückentitel.

NDB XIX, 28. Nissen, BBI 1444. Schliemann 1227. Vollbracht 1452. – Erste Ausgabe der ersten Abteilung; die zweite Abteilung erschien posthum erst 1858. – „Lieber Bruder! Als Du mir einst Dein System der Pilze zueignetest, war ich darüber tief gerührt, und es gereichte mir zur freudigen ermunterung, auf dem betretenen Wege meiner botanischen Studien nach besten Kräften fortzuschreiten. Erlaube mir nun, dass ich jetzt nach zwanzig Jahren Dir die gleiche Gabe in anderer Gestalt anbiete; nimm sie als ein schwaches Zeichen treuer brüderlicher Liebe von meiner Seite und als das der reinsten Hochachtung von Seiten unseres Freundes freundlich auf. Dein treuer Bruder Friedrich“ (gedr. Widmung des Verfassers für seinen Bruder Christian Gottfried Daniel Nees (1776-1858), der mit seinem „System der Pilze und Schwämme“ (1816/17) eine erste Systematik der Pilze vorlegte). – T. F. L. Nees von Esenbeck (1787-1837) war wie sein Bruder Professor für Botanik und Pharmazie an der Universität Bonn. Bereits in seiner Habilitationsschrift „Radix plantarum mycetoidearum“ (1819) entwickelte er ein natürliches System der Pilze. – „Seine Leistungen für die Botanik wurden von denen seines Bruders überschattet und auch mit ihnen verwechselt, zumal er wie dieser über Pilze und Moose arbeitete und ihre Fortpflanzung untersuchte. N.s Hauptleistung lag aber in der Drogenanalytik und der Taxonomie der Arzneipflanzen“ (I. Jahn in NDB). – Papierbedingt etwas gebräunt, sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Botanik, Botany, Mykologie, Pilze

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 Vogt, Carl. Physiologische Briefe für Gebildete aller Stände. 3., verm. u. verb. Aufl. 3 Teile in 1 Band. Gießen, J. Ricker 1861. 8°. XXII, 705 S. mit zahlr. Holzschnitten im Text. OLn. mit goldgepr. Rückentitel.

ADB XL, 181 ff. DSB XIV, 57. Hirsch-Hüb. V, 789. Ziegenfuß II, 802. – Dritte wesentlich erweiterte Ausgabe der Aufsatzsammlung. Die erste Ausgabe erschien 1845-1847 bei Cotta in Stuttgart. – Der Mediziner, Philosoph und Politiker Carl Vogt (1817-95), als Abgeordneter der Nationalversammlung 1849 ins Exil getrieben, gilt neben Ludwig Büchner als der bedeutendste Vertreter des Materialismus und Vorkämpfer des Darwinismus. – Gutes Exemplar im seltenen Verlagseinband.

Schlagwörter: Biologie, Botanik, Darwinismus, Physiologie, Zoologie

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Stamm, Gerhard [Einführung]. Karlsruher Tulpenbuch. Eine Handschrift der Badischen Landesbibliothek. Karlsruhe, Landeskreditbank Baden Württemberg 1982. Folio. 31 S. und 36 farb. Tafeln. OLn. mit farb. Deckelbild.

Eines von 400 Exemplaren. – Neuwertiges Exemplar.

Schlagwörter: Blumen, Botanik, Faksimile, Nummerierte Bücher, Tulpen

Details anzeigen…

180,--  Bestellen
1 Cartheuser, Jo(hann) Friedrich (August). Dissertatio chymico-physica de genericis quibusdam plantarum principiis. Hactenus plerumque neglectis. Frankfurt an der Oder, J. C. Kleyb 1754. 8°. 78 S., [1] Bl. mit Titelvignette in Holzschnitt. Kart. d. Zt.

ADB IV, 36. VD18 12230642. – Wichtige Abhandlung über die Pflanzensäfte. – Der Mediziner und Chemiker J. F. Cartheuser (1704-1777) war Professor der Chemie in Frankfurt/Oder. „Seine Originalforschungen bestehen hauptsächlich aus Untersuchungen von Pflanzensäften: „Dissertatio chymico-physica de genericis quibusdam plantarum principiis hactenus plerumque neglectis“, 1754. „Dissertationes physico-chemico-medicae“, 1774 und 1775. Auch waren seine pharmaceutisch-chemischen Lehrbücher von Bedeutung: „Elementa chymiae medicae dogmatico-experimentalis“, 1736, 1766. „Pharmacologia theoretico-practica“, 1745, 1770“ (A. Oppenheim in ADB). – Umschlag angestaubt und fleckig, gutes unbeschnittenes Exemplar aus der Sammlung des Wissenschafts-Historikers H. Büttner mit dessen Exlibris.

Schlagwörter: Botanik, Botany, Chemie

Details anzeigen…

140,--  Bestellen
1 Blossfeldt, Karl. Urformen der Kunst. Photographische Pflanzenbilder. Hrsg. mit einer Einleitung von Karl Nierendorf. 2. Aufl. Berlin, Wasmuth (1929). 4°. Portfolio, XVII, (3) S. u. 120 num. Bildtafeln in Kupfertiefdruck. Orig.-Leinen-Flügelmappe mit goldgepr. Rücken- und Deckeltitel und Deckelvignette (Entwurf: Lucian Zabel).

Auer 133. Heidtmann 14471 u. 7293. Heiting/Jaeger I, 188 ff. (mit mehreren Abb.). Parr/Badger I, 96. The Open Book S. 66 f. Roth, The Book of 101 Books 48 f. – Seltene Portfolio-Ausgabe. – „Die deutsche Erstausgabe von ‚Urformen der Kunst‘ erschien sowohl gebunden wie auch als Mappe, in welche die Drucke als Einzelblätter eingelegt sind… In seiner äußerst pathetisch formulierten Einleitung unterstellt Nierendorf zunächst eine enge Verbindung von Kunst und Natur über die Jahrhunderte hinweg, um dann schließlich Blossfeldt zu attestieren, dass noch niemand zuvor diese Beziehung „mit gleich packender Unmittelbarkeit“ dargestellt habe und dies ganz „ohne Effekte, lediglich durch vielfache Vergrößerung“ sichtbar gemacht durch „sachliche Mittel der photographischen Technik“… Die Einleitung spricht daher möglichst viele Zielgruppen an: „Kunstexperten und Naturfreunde, Esoteriker neuer Weltanschauungen und schließlich auch noch Fotofreunde.“ Bei der Betrachtung der nun folgenden 120 Tafeln lässt sich Nierendorfs Euphorie, was die Wirkung der Fotografie anbelangt, jedoch uneingeschränkt nachvollziehen. Dies ist nicht zuletzt der exzellenten Bildwiedergabe mittels perfekter Anwendung des Kupfertiefdruckverfahrens geschuldet. Die Pflanzen wirken so plastisch, dass man sie anfassen möchte… Walter Benjamin… lobt… in der „Literarischen Welt“ (1928) vor allem das ‚Können‘ Blossfeldts, das sich unabhängig vom ‚Wissen‘, also der dahinterstehenden Intention, in seinen Fotografien manifestiert. Dass diese Bilder „im Pflanzendasein einen ganzen unvermuteten Schatz von Analogien und Formen“ auftun, ist laut Benjamin nur der Fotografie zu verdanken, welche durch ihre technischen Möglichkeiten, wie der starken Vergrößerung, die Erschaffung dieser neuen Bilderwelten erst ermöglicht“ (B. Hammers in Heiting/Jaeger). – Rücken etwas berieben, sehr gutes vollständiges und sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Botanik, Neue Sachlichkeit, Wasmuth

Details anzeigen…

3.500,--  Bestellen
1 Tabernaemontanus, Jakob Theodor. Neuw vollkommentlich Kräuter-Buch. Mit schönen und künstlichen Figuren aller Gewächs der Bäumen, Stauden und Kräutern so in teutschen und welschen Landen. 3 Teile in 1 Band. Basel, Jacob Werenfels 1664. Folio (38 x 24 cm.). [8] Bl., 663 S.; [2] Bl., S. 665-1316; S. 1317-1529, [66] Bl. mit Holzschnitt-Titelbordüre und ca. 3000, teils kolorierten Textholzschnitten. Blindgeprägtes Schweinsledereinband d. Zt. über Holzdeckeln.

Heilmann, Kräuterbücher 296 ff. Hirsch-Hüb. V, 503. Junk, Bibliotheca Botanica 607. Nissen BBI, 1931. Pritzel 9093. Schreiber, Kräuterbücher 51. – Erste Basler und insgesamt 4. Ausgabe. Das berühmte Kräuterbuch von Tabernaemontanus (1522-1590), in der letzten, von Caspar Bauhin (1560-1624) bearbeiteten Frankfurter Ausgabe, die zum ersten Male einen dritten Teil enthält. – J. T. Tabernaemontanus (1520-1590) war Schüler Bocks und sammelte ein Menschenleben lang an einem Herbarium in- und ausländischer Pflanzen. Das riesige Sammelsurium hatte anfangs keinen verlegerischen Erfolg und fand erst in der Überarbeitung Bauhins seinen Weg in die europäische Öffentlichkeit. Die Pflanzenholzschnitte sind meist Kopien nach verschiedenen Quellen (wie den Kräuterbüchern von Fuchs, Mattioli etc.). – Einband restauriert, freie Vorsätze fehlen, Titelbl. mit Knickspuren und im Rand restauriert, eine kl. Fehlstelle in der Bordüre mit Tinte unauffällig ergänzt, 1 Bl. (S. 907/908) mit größerem Einriß,1 Bl. (S. 915/916) mit größerem Eckabriss (Text- u. etwas Bildverlust), durchgehend gebräunt, stellenweise braunfleckig und etwas feuchtrandig, vereinzelt kl. Randeinrisse, insgesamt gutes Exemplar im zeitgenöss. Einband.

Schlagwörter: Botanik, Botany, Heilpflanzen, Kräuterbücher, Medicine, Medizin

Details anzeigen…

6.000,--  Bestellen
1 Cordier, F(rançois) S(imon). Guide de l’amateur le champignons, on précis de l’histoire des champignons alimentaires, vénéneux, et employés dans les arts, qui croissent sur le sol de la France. Paris, Bossange 1826. 12° (13,5 x 8,5 cm.). X, 247, (1) S. mit 11 handkol. lithogr. Tafeln von E. Blanchard u. 1 gefalt. Tabelle. Pbd. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild.

Pritzel 1881. Volbracht 426. – Seltene erste Ausgabe. – Deckel berieben, durchgehend teils stärker stockfleckig, die Tafeln meist nur im Rand betroffen, noch gutes Exemplar.

Schlagwörter: Botanik, Kryptogamen, Mycology, Mykologie, Pilze

Details anzeigen…

250,--  Bestellen
1 Schubert, Margot. The Ladies’ Flowergarden. München, Battenberg 1981. Folio (41x35 cm.). 139, (1) S. mit 48 unter Passepartout mont. Farbtafeln. OHldr. mit goldgepr. Rückentitel in Orig.-Leinenschuber.

Rücken- u. Schuber stellenw. etwas berieben, gutes Exemplar im dekorativen Verlagseinband.

Schlagwörter: Blumen, Botanik

Details anzeigen…

70,--  Bestellen
01 Bertuch, F(riedrich) J(ustin). Bilderbuch zum Nutzen und Vergnügen der Jugend. Enthaltend eine angenehme Sammlung von Thieren, Pflanzen, Blumen, Früchten, Insecten, Trachten und allerhand andern unterrichtenden Gegenständen aus dem Reiche der Natur, der Künste und Wissenschaften; alle nach den besten Originalen gewählt, gestochen, und mit einer kurzen wissenschaftlichen, und den Verstandes-Kräften eines Kindes angemessenen Erklärung begleitet. Erster (bis) dritter Band (von 22). Prag, Peter Bohmann Erben 1822-1824. 4°. [2] Bl., [96] Bl. (Text), [2] Bl. (Inhaltsverzeichnis); Titel, [96] Bl. (Text), [2] Bl. (Inhaltsverz.); Titel, [96] Bl. (Text), [2] Bl. (Inhaltsverz.) mit zusammen 288 handkol. Kupfertafeln. Ldr. d. Zt. mit jeweils 2 goldgepr. Rückensch. u. dekorativer Rückenverg.

Gumuchian 611. Monschein, Wien 1979, 137. (Beide Ausg. Wien 1808 ff. bzw. 1813). Vgl. Brüggemann-Evers 391 ff. (ausführlich). Goedecke IV 1, 679, 19. LKJ I, 137. Pressler 46. Rümann, Kinderbücher 33. Seebaß I, 180 u. II, 157. Wegehaupt I, 131 ff. – Neuausgabe der ersten drei Teile der berühmten Bilder-Enzyklopädie für Kinder. Die erste Ausgabe erschien 1790-1822 in Weimar. – „Durch Bertuchs Werk ist das ‚Bilderbuch‘ zum Begriff geworden. Ohne Zweifel ist das Bertuchsche Bilderbuch eines der großartigsten Werke, die dem Kinderbuchsammler begegnen … Hier beginnt das neuzeitliche, naturwissenschaftliche Denken, die Zielstrebigkeit, mit der im Kinderbuch das moderne Sachbuch vorausgenommen wird. Darüber hinaus gehört es zu den kostbarsten Schätzen des Sammlers illustrierter Bücher“ (E. Strobach in Philobiblon XIII, 255 ff.). – „Ein Bilderbuch ist für eine Kinderstube ein eben so wesentliches und noch unentbehrlicheres Meuble als die Wiege, die Puppe oder das Steckenpferd“ (F. J. Bertuch im Vorwort). – Neben den im Titel angekündigten naturwissenschaftlichen Themen veranschaulichen die Kupfer „auch Kuriosa wie die sieben Weltwunder, Fabeltiere, … und vieles andere mehr“ (J. Monschein). – Die Kupfer gestochen von bzw. nach den Vorlagen von Jacob Xaver Schmuzer, Böhm u. a. – Einbände etwas berieben, nur vereinzelt schwach braunfleckig, schönes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Biologie, Botanik, Botany, Medizin, Mineralogie, Naturwissenschaften, Orbis pictus, Technik, Zoologie, Zoology

Details anzeigen…

2.700,--  Bestellen
1 Humboldt, Friedr(ich) Alexander v. Versuche über die gereizte Muskel – und Nervenfaser. Nebst Vermuthungen über den chemischen Process des Lebens in der Thier- und Pflanzenwelt. 2 Bände. Posen, Decker u. Compagnie u. Berlin, H. A. Rottmann 1797. 8°. [3] Bl., 495, (1) S.; [1] Bl. 468 S. mit 8 gefalt. Kupfertafeln. Pbde. d. Zt. mit goldgepr. Rückensch. u. Linienverg.

Engelmann 271. Goed. VI, 261, 5. Haeser II, 742. Hirsch/Hüb. III, 337. Lesky 324. Löwenberg 45. Ronalds 250. Waller 10851. Wellcome III, 314. Wolfenb. 822. Nicht bei Osler. – Erste Ausgabe. – Humboldts erstes größeres Werk, mit dem er zum Begründer der Nervenphysiologie wurde. – „Durch die exaktesten Versuche erforschte H. den Einfluß von Licht, Wärme, Magnetismus und Elektrizität auf das Nervensystem und suchte nachzuweisen, daß die Nerventätigkeit auf dem Galvanismus oder einer ihm analogen Kraft, die aber mit der sog. Lebenskraft nicht identisch sei, beruhe“ (Hirsch-Hüb.). – „The present work on electrical physiology, while overshadowed by his accomplishments in other fields, is nonetheless of fundamental significance. Taking as a starting point Galvani’s discovery of muscular irritability, Humboldt describes and illustrates his own experiments in this field and translates his findings into the language of practical chemistry“ (Heirs of Hippocrates 751). – N.a.V., Titelbl. leicht braunfleckig, sonst nur etwas gebräunt, sehr schönes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Botanik, Neurobiologie, Neurologie, Zoologie

Details anzeigen…

2.000,--  Bestellen
01 Maund, B(enjamin), (Ed.). The Botanic Garden; consisting of highly finished representations of hardy ornamental flowering plants, cultivated in Great Britain. Vol(ume) II. London, Barldwin, Cradock and Joy 1827-1828. Gr.-8°. (21,5 x 18,5 cm.). Gestoch. Titel, [2] Bl., 96 handkolorierten Blumen-Darstellungen auf 24 Kupfertafeln und [96] Bl. (Text). Ln. d. Zt. mit goldgepr. Rückendeckel.

Nissen, Die botanische Buchillustration 2222. Great Flower Books 85. – Vollständiger zweiter Jahrgang der seltenen botanischen Zeitschrift. Insgesamt erschienen bis Mitte des 19. Jahrhunderts 13 Jahrgänge. – „A delightful work, not only full of usful and practical information, but illustrated with most charming plates carefully engraved and coloured“ (Dunthorne, Flower and Fruit Prints of the 18th and early 19th centuries. Washington u. London 1938, 200). – Die schönen Tafeln, gestochen von S. Watts nach Smith, in sorgfältigem Altkolorit zeigen jeweils vier Pflanzen. – Die Originale befinden sich im British Museum. – Rücken fachgerecht restauriert, Vorderdeckel fleckig, freie Vorsätze erneuert, Exlibris, stellenweise etwas braunfleckig, nur wenige Tafeln im Rand leicht fleckig, sonst sehr gut erhalten.

Schlagwörter: Blumen, Botanik, Botany

Details anzeigen…

380,--  Bestellen
1 Roques, Joseph. Histoire des champignons comestibles et vénéneux. Ornée de figures colorièes representant les principales espèces dans leurs dimensions naturelles; où l´on expose leurs caractères distinctifs, leurs propriétés alimentaires et économiques, leurs effets nuisibles et les moyens de s´en garantir ou d´y remédier, ouvrage utile aux amateurs des champignons, aux médecins, aux naturalistes, aux propriétaires ruraux, aux maires de villes et des campagnes, etc. Paris, Hocquart ainé, editeur, Gosselin, libraires, Treuttel et Wurtz, libraires 1832. 4°. [2] Bl., 192 S. u. 24 Farbstich-Tafeln mit Retusche von Gabriel nach E. Hocquart u. Bordes. Weinroter Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückentitel u. Romantikerverg.

Nissen, BBI 1672. Stafleu and Cowan 9498. Vicaire 749. Volbracht 1793 (mit Abb.). – Seltene erste Ausgabe. – Die prachtvollen Tafeln jeweils mit mehreren Pilzdarstellungen im kräftigen Kolorit der Zeit. – „One of the most important early works on the use of wild fungi as food in France with lots of interesting experiences and observations. Roques, a physician and botanist, introduced mushroom-eating to many of his contemporaries, giving courses of instruction at Versailles. He was related to the famous cook Carême and to the first French gastronomical author, La Reyniere („Almanach des Gourmands“), with whom he gathered fungi near Paris. Roques has his own recipes and quotes some from the famous gastronomes of his time. He has 4 recipes for morels, 4 different preparations for Bolets, 10 for „champignons“, 6 for mousserons, 6 for Amanita caesarea and 15 for truffles“ (C. Vollbracht). – Kanten geringf. berieben, goldgepr. Besitzvermerk am Fuß (″Mr Lecoer Docteur“), Blattränder teils gering fleckig, sehr schönes dekorativ gebundenes Exemplar.

Schlagwörter: Botanik, Kryptogamen, Mykologie, Pilze, Pilzgerichte, Pilzrezepte

Details anzeigen…

2.000,--  Bestellen
1 Bertuch, F(riedrich) J(ustin). Bilderbuch für Kinder. enthaltend eine angenehme Sammlung von Thieren, Pflanzen, Blumen, Früchten, Insecten, Trachten und allerhand andern unterrichtenden Gegenständen aus dem Reiche der Natur, der Künste und Wissenschaften; alle nach den besten Originalen gewählt, gestochen, und mit einer kurzen wissenschaftlichen, und den Verstandes-Kräften eines Kindes angemessenen Erklärung begleitet. – Porte-Feuille des enfans. Erster (bis) dritter Band (von 12). Weimar u. Gotha, in Commission der Ettingerischen Buchhandlung (I) u. Verlag des Industrie-Comptoirs 1790-1798. 4°. [4] Bl. (Titel u. „Plan und Ankündigung und Vorbericht des Werkes“), [100] Bl. (Text), [3] Bl. (Inhaltsverzeichnis); [2] Bl. (Titel), [100] Bl. (Text), [2] Bl. (Inhaltsverz.); [2] Bl. (Titel), [100] Bl. (Text), [2] Bl. (Inhaltsverz.) mit zusammen 300 handkol. Kupfertafeln. Hldr. d. Zt. auf 5 Bünden mit jeweils 2 goldgepr. Rückensch. u. Linienverg.

Brüggemann-Evers 391 ff. (ausführlich). Brunet IV, 827. Goedecke IV 1, 679, 19. Gumuchian 611. LKJ I, 137. Monschein, Wien 1979, 137. Pressler 46. Rümann, Kinderbücher 33. Seebaß I, 180 u. II, 157. VD18 10648976. Wegehaupt I, 131 ff. – Erste Ausgabe der ersten drei Teile der berühmten Bilder-Enzyklopädie für Kinder. – „Durch Bertuchs Werk ist das ‚Bilderbuch‘ zum Begriff geworden. Ohne Zweifel ist das Bertuchsche Bilderbuch eines der großartigsten Werke, die dem Kinderbuchsammler begegnen … Hier beginnt das neuzeitliche, naturwissenschaftliche Denken, die Zielstrebigkeit, mit der im Kinderbuch das moderne Sachbuch vorausgenommen wird. Darüber hinaus gehört es zu den kostbarsten Schätzen des Sammlers illustrierter Bücher“ (E. Strobach in Philobiblon XIII, 255 ff.). – „Ein Bilderbuch ist für eine Kinderstube ein eben so wesentliches und noch unentbehrlicheres Meuble als die Wiege, die Puppe oder das Steckenpferd“ (F. J. Bertuch im Vorwort). – Neben den im Titel angekündigten naturwissenschaftlichen Themen veranschaulichen die Kupfer „auch Kuriosa wie die sieben Weltwunder, Fabeltiere, … mikroskopische Ansichten …, das Teleskop von Herschel,… und vieles andere mehr“ (J. Monschein). – Jeder Band mit allen Kupfern, Textblättern sowie den beiden Inhaltsverzeichnissen in Deutsch und Französisch. Die Kupfer gestochen von bzw. nach den Vorlagen von Jacob Xaver Schmuzer, Böhm u. a. – Rücken berieben und stellenweise etwas beschädigt, Gelenke von Band II etwas angeplatzt u. spröde, sonst sehr gute saubere Exemplare; Provinienz: Sammlung Hans Meyer-Fröhlich und dessen Ehefrau Lieselotte (bekannte Schweizer Frauenrechtlerin), Zürich.

Schlagwörter: Biologie, Botanik, Botany, Medizin, Mineralogie, Naturwissenschaften, Orbis pictus, Technik, Zoologie, Zoology

Details anzeigen…

2.500,--  Bestellen
1 Schlechter, Rudolf. Die Orchideen. Ihre Beschreibung, Kultur und Züchtung. Zweiter Band. Orchideen im Erwerbsgartenbau, Orchideenpflege im Zimmer, Freilandorchideen, Krankheiten, Naturschutz. 3., vollst. neu bearb. Aufl. Berlin, Hamburg, Parey 1985. 4°. XVI, 727 S. mit 6 Farbtafeln u. 340 Abb. OLn. mit OU.

Schutzumschlag mit geringfügigen Gebrauchspuren, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Blumen, Botanik, Gartenbau, Orchideen

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Schlechter, Rudolf. Die Orchideen. Ihre Beschreibung, Kultur und Züchtung. Erster Band, Teil A. Botanische Grundlagen der Orchideenforschung, Taxonomischer Teil. Mit Beiträgen von F. G. Brieger, F. Butzin, K. Senghas. 3., vollst. neu bearb. Aufl. Berlin, Hamburg, Parey 1992. 4°. XXXII, 944 S. mit 10 Farbtafeln u. 2757 Einzeldarstellungen in 739 Abb. OLn. mit OU.

Schutzumschlag mit geringfügigen Gebrauchspuren, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Blumen, Botanik, Gartenbau, Orchideen

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Tenschert, Heribert. Botanik & Zoologie. Illustrierte Bücher und farbige Tafelwerke von 1485 bis 1885. Rotthalmünster, (Selbstverlag) 1995/96. 4°. 430 S. mit zahlr. teils farb. Abb. OPbd. mit farb. illustr. OU. in Orig.-Pappschuber. (Katalog / Antiquariat H. Tenschert, Rotthalmünster, Nr. 34/35).

Sehr gutes, neuwertiges Exemplar.

Schlagwörter: Antiquariatskataloge, Bibliographie, Botanik, Zoologie

Details anzeigen…

70,--  Bestellen
01 Blossfeldt, Karl. Wundergarten der Natur. Neue Bilddokumentation schöner Pflanzenformen. Berlin, Verlag für Kunstwissenschaft o. J. (1932). 4°. XIII, (3) S. u. 137 Abb. auf 120 num. Bildtafeln in Kupfertiefdruck. Hellgrauer OLn. mit Rücken- u. Deckeltitel u. Deckelvignette (Entwurf: Curt Siebert) u. illustr. Orig.-Schutzumschlag.

Heidtmann 14481. Heiting/Jaeger I, 194 ff. (mit mehreren Abb.). The Open Book 106 f. – Erste Ausgabe. – „Dass hier die hohe Qualität des ersten Bandes beibehalten werden konnte, liegt daran, dass trotz des Verlagswechsels erneut die Graphische Anstalt Ganymed in Berlin mit der Druckherstellung beauftragt wurde… Gleich zu Beginn des Abbildungsteils fallen erste Unterschiede zu ‚Urformen der Kunst‘ ins Auge. Die Pflanzen bilden fast immer einen stärkeren Kontrast zum Hintergrund, was daran liegt, dass dieser, im Gegensatz zum vorherrschenden Grau des ersten Bildbandes häufig schwarz oder weiß gehalten ist. Dadurch geraten die Licht-Schatten-Kontraste insgesamt wesentlich eindrücklicher, die Pflanzen wirken folglich noch plastischer… Überhaupt tauchen nur wenige Seiten mit zwei oder drei Fotografien auf… Abgesehen davon, dass diese neue Form der Anordnung sich mehr den botanischen Gegebenheiten anpasst, entspricht sie in ihrer Klarheit und Strenge auch wesentlich deutlicher dem Stil der Neuen Sachlichkeit. Diese Feststellung darf im Übrigen für den gesamten zweiten Bildband gelten“ (B. Hammers in Heiting/Jaeger). – „Blossfeldts Aufnahmen zeigen in starker Vergrösserung pflanzliche Details und organische Formbildungen, die Bezüge zu dekorativen Elementen und ornamentalen Formen der Kunstgeschichte deutlich machen. Diese fotografischen Arbeiten beeinflussten Renger-Patzsch und Finsler“ (R. Mißelbeck S. 25). – Schutzumschlag etwas berieben, leicht angestaubt und am Kapital mit restaurierter Fehlstelle (ger. Textverlust des Rückentitels), Einband und Vorsätze leicht stockfleckig, gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Botanik

Details anzeigen…

2.000,--  Bestellen
1 Kummer, (Ernst Eduard). Über die allgemeinen Reciprocitätsgesetze unter den Resten und Nichtresten der Potenzen, deren Grad eine Primzahl ist. (Gelesen in der Akademie der Wissenschaften am 18. Februar 1858 und am 5. Mai 1859). In: Abhandlungen der Königlichen Akademie der Wissenschaften zu Berlin 1895. Mathematische Abhandlungen. S. 19-158 u. 1 Bl. (Inhalt). 4 Teile in 1 Band. Berlin, F. Dümmler (in Komm.) 1860. 4°. [3] Bl., XVII, 191 S.; [2] Bl., 263 S. mit 6 lithogr. Tafeln; [2] Bl., 189 S.; [2] Bl., 626 S. mit 4 gestoch. Tafeln. Br. d. Zt. mit Rückenschild.

Poggendorff III, 757. – Der Mathematiker E. E. Kummer (1810-1893) „war einer der bedeutendsten Zahlentheoretiker des 19. Jh. und ein glänzender akademischer Lehrer… 1847 konnte K. mit seinen neuen Methoden den bis dahin größten Fortschritt beim Ringen um den auch gegenwärtig noch nicht gefundenen allgemeinen Beweis der Fermatschen Vermutung erzielen. Während bis zu jener Zeit nur für die Primzahlexponenten p=3 durch Euler, p=5 durch Dirichlet und A. M. Legendre sowie p=7 durch G. Lamé und V. A. Lebegue (1791-1875) gezeigt worden war, daß die Gleichung xp + yp = zp keine nichttriviale Lösung in ganzen Zahlen besitzt, entdeckte K. eine große Klasse von Primzahlen p (sog. reguläre Primzahlen) mit dieser Eigenschaft: z.B. sind außer 37, 59 und 67 alle Primzahlen <100 regulär. Die Arbeiten in der dritten, im wesentlichen geometrischen Schaffensperiode K.s knüpfen an die Untersuchungen von Gauss und W. R. Hamilton an“ (W. Purkert in Lexikon bedeutender Mathematiker). – Außerdem enthält das Jahrbuch noch Beiträge von Jacob Grimm, „Rede auf Schiller“ (Goed. V, 128, 101.). – Gedächtnisrede auf Johannes Müller (mit einem Schriftenverzeichnis) von Du Bois-Reymond. – Klotzsch, Johann Friedrich, „Linné’s natürliche Pflanzenklasse Tricoccae des Berliner Herbarium’s im Allgemeinen und die natürliche Ordnung Euphorbiaceae insbesondere“ (vgl. ADB XVI, 234). – Braun, Alexander, „Über Polyembryonie und Keimung von Caelebogyne. Ein Nachtrag zu der Abhandlung über Parthenogenesis bei Pflanzen“ (mit 6 lithogr. Tafeln). – Hagen, G. H. L., „Über Fluth und Ebbe in der Ostsee“ (Poggend. I, 993). – Encke, Johann Franz, die achte und letzte „Abhandlung über den Cometen von Pons“ (Poggend. III, 409). – Lepsius, Richard, „Über einige Berührungspunkte der ägyptischen, griechischen und römischen Chronologie“. – Homeyer, Karl Gustav, „Die Genealogie der Handschriften des Sachsenspiegels“. – Mommsen, Theodor, „Codicis vaticani N. 5766“. – Grimm, Wilhelm, „Bruchstücke aus einem unbekannten Gedicht vom Rosengarten“ (Grimms letzter Vortrag in der Akademie am 15. 12. 1859, ein Tag vor seinem Tod). – Gerhard, Eduard, „Über die Metallspiegel der Etrusker“ und „Nachtrag…“ (mit 4 gestoch. Tafeln). – Die letzten Bl. leicht wasserfleckig, sehr gutes unbeschnittenes Exemplar.

Schlagwörter: Antike, Astronomie, Botanik, Mathematics, Mathematik

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
1 Mazal, Otto. Der Baum des Lebens. Ein Symbol des Lebens in der Buchmalerei. Graz, Akademische Druck- u. Verlagsanstalt 1988. 4°. 84 S., 4 Bl. Farb. illustr. OPbd.

Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Bäume, Botanik, Botany, Buchmalerei, Pflanzen

Details anzeigen…

30,--  Bestellen
1 Verhandlungen der Kaiserlichen Leopoldinisch-Carolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher. 50. Band. Halle, Blochmann 1887. Gr.-4°. 5 Bl., 544 S. mit 46 teils kolor. oder gefalt. lithogr. Tafeln. OHln.

Enthält: Triebel, R. Über die Oelbehälter in Wurzeln und Compositen. – Lehmann, F. Systematische Bearbeitung der Pyrenomycetengattung Lophiostoma. – Kolbe, H. J. Beiträge zur Zoogeographie Westafrikas. – Dewitz, H. Westafrikanische Tagesschmetterlinge. – Reichardt, W. Über die Darstellung der Kummer’schen Fläche. – Knoblauch, H. Über die elliptische Polarisation der Wärmestrahlen. – Einband etwas berieben und angestaubt, gutes stellenweise unbeschnittenes Exemplar.

Schlagwörter: Botanik, Botany, Entomologie, Physik, Schmetterlinge, Zoologie, Zoology

Details anzeigen…

80,--  Bestellen
1 Nova Acta. Abhandlungen der Kaiserlichen Leopoldinisch-Carolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher, Band 77. I. Eimert, Th. u. C. Fickert. Die Artbildung und Verwandtschaft bei den Schwimmvögeln nach deren Zeichnung dargestellt. – II. Jaennicke, Friedrich. Studien über die Gattung Platanus L. 1892-1897. Mit 10 Tafeln. – III. Burckhardt, Rud. Der Nestling von Rhinochetus jubatus. Ein Beitrag zur Morphologie der Nestvögel und zur Systematik der Rhinochetiden. Mit 1 Tafel. – IV. Escherich, K. Ueber die Bildung der Keimblätter bei den Musciden. Mit 2 Tafeln. – V. Verhoeff, Karl W. Beiträge zur Kenntnis paläarktischer Myriopoden. XVI. Aufsatz: Zur vergleichenden Morphologie, Systematik und Geographie der Chilopoden. Mit 3 Tafeln. – VI. Verhoeff, Karl W. Ueber den Häutungsvorgang der Diplopoden. Mit 1 Tafel. Halle, Druck von Ehrhardt Karras 1901. 4°. 484 S., 1 Bl. u. 18 lithogr. Tafeln. OHln.

Deckel angestaubt, gutes unbeschnittenes Exemplar.

Schlagwörter: Bäume, Botanik, Insekten, Ornithologie, Tausendfüßer, Vögel, Zoologie

Details anzeigen…

80,--  Bestellen
  (Nostitz, Joseph Graf v., Hrsg.). Verhandlungen der Gesellschaft des Vaterländischen Museums in Böhmen in der vierzehnten allgemeinen Versammlung am 6. April 1836. (14. Jahrgang). Prag, Selbstverlag 1836. 8°. 67, (1) S. u. 3 gefalt. lithogr. Tafeln. Marm. Kart. d. Zt.

Mit den Beiträgen von Kaspar v. Sternberg. Insektengänge im Blatte der Flabellaria borassifolia. – A. J. C. Corda. Beschreibung der Calamopora acanthopora. – F. X. M. Zippe. Chemische Untersuchung des Comptonits vom Seeberge bei Kaaden. – W. Hanka. Etwas über die Reverslegenden der Münzen aus dem zehnten Jahrhunderte. – K. B. Prestl. Beschreibung zweier neuen böhmischen Arten der Gattung Asplenium (Streifenfarn). – Stellenweise etwas stockfl., gutes Exemplar.

Schlagwörter: Böhmen, Botanik, Entomologie, Geologie / Mineralogie, Geschichte, Insekten, Jahrbücher, Numismatik, Paleozoölogie

Details anzeigen…

50,--  Bestellen
  Böhner, Konrad. Geschichte der Cecidologie. Ein Beitrag zur Entwicklungsgeschichte naturwissenschaftlicher Forschung und ein Führer durch die Cecidologie der Alten. Mit einer Vorgeschichte zur Cecidologie der klassischen Schriftsteller von Felix v. Öfele. 2 Bände. Mittenwald, Nemayer 1933-1936. Gr.-8°. XXVII, 466 S., VI, 326 S. mit zahlr. Abb. OKart.

Erste Ausgabe. – Umschläge u. Schnitt von Band II etwas fleckig u. angestaubt, papierbedingt etwas gebräunt.

Schlagwörter: Bakterien, Biologie, Botanik, Cecidie, Entomologie, Gallapfel, Gallen, Geschwulst, Pflanzengalle, Pharmazie, Viren

Details anzeigen…

32,--  Bestellen
1 Wartmann, Bernhard. Beiträge zur Anatomie und Entwicklungsgeschichte der Algengattung Lemanea. St. Gallen, Scheitlin und Zollikofer 1854. Gr.-8°. [2] Bl., 28 S. mit 4 Tafeln. OBr.

Sehr seltene und einzige Ausgabe. – „Friedrich Bernhard Wartmann (1830-1902) war ein Schweizer Botaniker und Pflanzensammler. Von 1849 bis 1852 studierte Wartmann an der Universität Zürich. Anschließend arbeitete er als Assistent von Carl Wilhelm von Nägeli an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br. 1855 promovierte er zum Ph. D. und dozierte als Professor für Naturgeschichte am Gymnasium in St. Gallen. 1863 wurde er Rektor der Kantonsschule in St. Gallen, Präsident der St. Gallischen Naturwissenschaftlichen Gesellschaft und als Nachfolger seines Vaters Jakob Wartmann von 1873 bis 1902 Direktor des Naturwissenschaftlichen Museums St. Gallen. 1878 gründete er den ersten botanischen Garten St. Gallens im Stadtpark neben dem von ihm geleiteten Museum. Zwischen 1862 und 1882 veröffentlichte er zusammen mit Bernhard Schenk (1833-1893) und Heinrich Georg Winter (1848-1887) das Werk „Schweizerische Kryptogamen“, ein Herbarium in 18 Ausgaben. Wartmanns umfangreiche Sammlung befindet sich heute im Naturmuseum St. Gallen. Am Gauklerbrunnen St. Gallen wurde ein Gedenkstein für ihn errichtet. Wartmann beschrieb unter anderem das Bodensee-Vergissmeinnicht.“ (Wikipedia). – Umschlag mit kleinen Läsuren, sonst gut erhaltenes Exemplar.

Schlagwörter: Algen, Botanik, Meeresbiologie

Details anzeigen…

60,--  Bestellen
1 Dieterlen, Fritz. Zur Phänologie des Äquatorialen Regenwaldes im Ost-Zaire (Kivu). Nebst Pflanzenliste und Klimadaten. Von Fritz Dieterlen. Vaduz, J. Cramer 1978. 8°. 111 p., [10] mit 28 Abb. im Text und auf Tafeln. OKart. (Dissertationes botanicae, Band. 47).

Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Africa, Afrika, Botanik, Klima, Meteorologie, Rain forests, Regenwald, Wetter

Details anzeigen…

32,--  Bestellen
1 Sommer, Johann Gottfried (d. i. J. G. Volte). Gemälde der organischen Welt. Aus dessen „Gemälde der physischen Welt“ besonders abgedruckt. 2. verb. u. verm. Aufl. Prag, Calve 1831. 8°. VIII, 628, (1) S. Pbd. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild.

J. G. Sommer (1782-1848) ist vor allem durch sein „Taschenbuch zur Verbreitung geographischer Kenntnisse“ bekannt geworden. 1809 nahm er den Namen Sommer an und war als Lehrer in Prag tätig. – Einband fleckig und etwas bestoßen, sonst gutes Exemplar.

Schlagwörter: Botanik, Zoologie

Details anzeigen…

45,--  Bestellen
1 Erdmann, Carl Gottfried. Tabellarische Uebersicht der theoretischen und practischen Botanik. Dresden, Gerlach 1802. Gr.-8°. 30 S., [2] Bl. Marm. Br. d. Zt.

Erste Ausgabe. – Der Verfasser war „Amtsphysicus“ in Dresden. – Umschlag am Fuß eingerissen und mit Knickspuren, stellenweise leicht stockfl. u. eselsohrig.

Schlagwörter: Botanik

Details anzeigen…

32,--  Bestellen
1 Boisduval, Jean Alphonse. Manuel complet de botanique, deuxième partie. Flore française, ou description synoptique de toutes les plantes phanérogames et cryptogames qui croissent naturellement sur le sol français, etc. 3 volumes. Paris, Roret 1828. Kl.-8°. xxiij, 347 p.; titre, 370 p.; titre, 396 p. Kartonage d’éditeur.

Première édition. – Chemise tacheté et bruni, peu de rousseurs, bonne copie.

Schlagwörter: Botanik, Frankreich

Details anzeigen…

60,--  Bestellen
Einträge 1–37 von 37
Zurück · Vor
Seite: 1
:

Amazon Büchershop Buch Buchhandlung Webshop kaufen

Am Ankauf interessanter Bücher aller Gebiete, sowie ganzen Sammlungen und Bibliotheken sind wir jeder Zeit interessiert.