Schöne und seltene Bücher des 16. bis 20. Jahrhunderts

Unser Antiquariat wurde 1987 in Vaihingen an der Enz gegründet und verlegte 1993 mit Eröffnung eines Ladengeschäfts seinen Sitz nach Karlsruhe.


NEUER E-KATALOG: Neueingänge Januar 2023 (kann unter „Aktuelle Kataloge“ abgerufen werden). – Außerdem finden Sie Beiträge von uns im virtuellen „Schaufenster“ des Verbandes Deutscher Antiquare (VDA) https://schaufenster.antiquare.de/trefferliste.php?ID=22 (oder über „Links“ VDA) und in den Online-Katalogen „Meisterwerke der Einbandkunst“ und „Photographie“, abrufbar auf abooks.de – Für alle Direkt-Bestellungen aus Deutschland fallen keine Versandkosten an. Versandkosten ins Ausland auf Anfrage. – Wir wünschen allen Bücherfreunden ein schönes Neues Jahr.

Architektur

Die Liste enthält 33 Einträge. Suchergebnisse löschen und Gesamtbestand anzeigen.

: : :
Abbildung
 
Beschreibung
Gesamte Buchaufnahme
Preis
EUR
1 Becher, Bernd (Bernhard) u. Hilla, Hans Günther Conrad u. Eberhard G. Neumann. Zeche Zollern 2 Aufbruch zur modernen Industriearchitektur und Technik. Entstehung und Bedeutung einer Musteranlage in Dortmund um die Jahrhundertwende. München, Prestel 1977. Quer-4°. 321 S. mit zahlr. Abb. OLn. mit goldgepr. Rückentitel u. illustr. OU. (Studien zur Kunst des 19. Jahrhunderts, Band 34).

Heidtmann 11830. Vgl. Koetzle S. 39 f. Parr/Badger II, 260 ff. – Erste Ausgabe. – „Ein Künstlerehepaar, das seit mehr als dreißig Jahren zusammenarbeitet …, hat quasi im Alleingang, unbeeinflusst von der wissenschaftlichen Diskussion, ein erstaunliches Archiv dokumentarischer Aufnahmen geschaffen: Arbeiterhäuser, Wassertürme und Gasbehälter, Kalk- und Hochöfen, Kohlebunker und Kühltürme… Die als Skulptur verstandenen Apparate industrieller Produktionsstätten erscheinen isoliert, ohne den arbeitenden Menschen, absolut gesetzt auch im Hinblick auf ihren funktionalen Zusammenhang, Monumente ihrer selbst, zugleich Symbole einer Funktionalität und Effizienz hin organisierten Gesellschaft“ (K. Bussmann in Koetzle S. 40). – Schutzumschlag mit Randläsuren, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Architektur, Industriephotographie

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
1 Horst, Ti(e)leman van der u. Jacob Polley. Theatrum machinarum universale; of keurige Verzameling van verscheide grote en zeer fraaie Waterwerken, Schutsluizen, Waterkeringen, Ophaal- en Draaibruggen. Met hare Gronden, Opstallen en Doorgesnedens. I. (en II.) Deel. 2 Teile in 1 Band. Amsterdam, P. Schenk 1736-1737. Imperial-Folio (55 x 35 cm.). [3] Bl., 14 S.; [3] Bl., 12 S. mit 2 Titelbl. in Rot u. Schwarz, 2 wdh. gestoch. Titelvignetten u. zus. 49 auf 41 doppelblattgr. Kupfertafeln (8 zusätzl. gefaltet u. doppelt gezählt) von Jan Schenk. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückensch., reicher Rückenverg., Deckelfiletten u. goldgepr. Deckelvignetten.

Brunet V, 1082 Anm. Ebert II, 22725. Graesse VI, 2 Anm. – Erste Ausgabe des umfangreichen Werkes zum Brücken- u. Schleusenbau. – Graesse u. Brunet nennen das Werk als Teil von Joh. van Zyls „…Groot algemeen Moolen-Boek“, Ebert vermerkt allerdings: „Nicht zu vermängen mit Zyl“. – Die von J. Schenk gestochenen großen Tafeln (ausgefaltet 85 x 50 cm.) mit detaillierten Abbildungen. – Die Tafelzählung beginnt in Teil II nach XXIV neu (I-VI), diese im Tafelverzeichnis nicht genannt. – „Zeichnungen und begleitende Erläuterungen des ersten Bandes verfasste Ti(e)leman van der Horst, die des zweiten Bandes Jacob Polley; die Kupferstiche verfertigte jeweils Jan Schenk (1698?-1752). Beide Bände wurden im Verlag des Kupferstechers und Kartographen Pieter (Peter, Petrus) Schenk dem Jüngeren (1698-1775) gedruckt. Schenk knüpft mit dem zweibändigen Theatrum zur Wasserbaukunst an Jan van Zyls Mühlenbuch an, das ebenfalls mit Theatrum Machinarum Universale überschrieben ist. Horst verfasste einen weiteren Theatrum Machinarum Universale-Band, der ihn als „Beroemden Kenner der Bouwkunde“ rühmt, ein später übernommenes Attribut (Kramm, Bd. 1, S. 752). Darüber hinaus ist ein anonym erschienener Essai sur la fortification (La Haye 1755) Horsts bibliographisch nachgewiesen. Weitere Informationen zu Leben und Werk des Verfassers sind nicht bekannt. Jacob Polley, laut Werktitel aus dem nördlich von Amsterdam gelegenen Schardam stammend, verfasste gemeinsam mit Natrus van Leendert und Cornelis van Vuuren das Groot Volkomen Moolenboek (Amsterdam: Johannes Covens, Cornelis Mortier 1734/36); es erschien zeitgleich mit van Zyls Mühlenbuch. Offenbar gelang es Schenk, den Zeichner der Konkurrenz, den er im Titel als „Beroemd Teekenaar“ bezeichnet, für die Fortsetzung des Theatrum Machinarum Universale; Of Keurige Verzameling van verscheide grote en zeer fraaie Waterwerken anzuwerben und dauerhaft an seinen Verlag zu binden: Noch 1770 erscheint eine Architectura Civilis von Jacob Polley bei Pieter Schenk. Kramms Informationen zu Polley sind äußerst dürftig: „een bouwmeester, die, in het midden der XVII. eeuw, waarschijnlijk, te Amsterdam, bloeide.“ (Kramm, Bd. 2, S. 1800). … Horsts und Polleys Kupferstichbände zur niederländischen Hydrotechnik, speziell zum Schleusenbau, sind in Machart und Qualität einzigartig im 18. Jahrhundert. … Die Fachliteratur zur Wasserbaukunst, die in der zweiten Jahrhunderthälfte im deutschsprachigen Raum erschien, ist ästhetisch wesentlich anspruchsloser als das Theatrum Machinarum Universale“ (N. Roßbach, Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel). – De prachtig geillustreerde technische publicaties van Ti(e)leman Van der Horst waren musts in de meer technisch geörienteerde bibliotheken van Pulinx, Van Speybrouck, Van Reijsschoot, Pisson, Dutry en D’Huyvetter, die bijna zonder uitzondering vaak dan ook zowel het trappen- als het sluizenboek bezaten“ (D. van de Vljiver, Ingenieurs en architecten op de drempel van een nieuwe tijd (1750-1830), S. 62). – Gelenke restauriert und teils etwas spröde, Innengelenke etwas angeplatzt, Vorsätze und Textteil im Rand etwas wasser- und sporfleckig, die Tafeln sauber, sehr gutes Exemplar in einem dekorativen Barock-Einband.

Schlagwörter: Architektur, Brückenbau, Wasserbau

Details anzeigen…

2.400,--  Bestellen
01 Eytelwein, J(ohann) A(lbert). Handbuch der Hydrostatik. mit vorzüglicher Rücksicht auf ihre Anwendung in der Architektur. Berlin, G. Reimer 1826. 8°. X, 202 S. mit 6 gefalt. Kupfertafeln. HLdr. d. Zt. mit goldgepr. Rückenschild u. Rückenverg.

Engelmann , Bibl. mech.-techn. 94. Matschoss 69. NDB IV, 713 f. Poggendorff I, 708. – Erste Ausgabe. – Der Frankfurter Ingenieur J. A. Eytelwein (1765-1849) ″ trat als Fünfzehnjähriger 1779 in die preußische Artillerie ein, widmete sich aber schon bald während seiner Militärzeit dem intensiven Studium der Wasserbaukunst, die sich zu jener Zeit in erster Linie mit der Technik der Flußregulierungen und des Hafenbaues befaßte. Als Leutnant verabschiedet, wurde E. dann dank seiner auf dem Gebiet des Wasserbaues erworbenen Fachkenntnisse in der preußischen Wasserbauverwaltung Deichinspektor des Oderbruches und 1794 zum Oberbaurat ernannt. In dieser Eigenschaft leitete er die Regulierung vieler ostdeutscher Flüsse (Oder, Warthe, Weichsel, Memel) und war maßgeblich an einigen bedeutenden Hafenbauten (Memel, Pillau, Swinemünde) beteiligt. 1799 wurde unter seiner Leitung die Bauakademie in Berlin eröffnet. … 1816 zum Oberlandesbaudirektor befördert, trat er 1830 in den Ruhestand“ (R. Schröder in NDB). – Der dekorative Einband vollständig mit Klarsichtfolie kaschiert (nicht entfernbar), stellenweise etwas braunfleckig, sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Architektur, Brückenbau, Hydraulic, Hydraulik, Physik, Wasserbau

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
1 Renger-Patzsch, Albert. Eisen und Stahl. 97 Fotos. Geleitwort von Albert Vögler. Berlin, Reckendorf 1931. 4°. 48 Bl. mit 97 Abb. OHln. mit Rücken- u. Deckeltitel (mit sibernen Deckeln). (Werkbund-Buch, Band 1).

Auer 175. Heiting/Jaeger II, 273 ff. (mit mehreren Abb.). Heidtmann 11489. Koetzle 322. Parr/Badger I, 125. The Open Book 102 f. – Erste und einzige Ausgabe. – Ein Jahr nach Erscheinen seines „für die Rezeption neusachlicher Fotografie wegweisenden Buches“ „Die Welt ist schön“ zog Renger-Patzsch 1929 nach Essen. Dort begann eine Zusammenarbeit mit den Architekten Fritz Schupp und Rudolf Schwarz und eine stärkere Hinwendung zur Architektur- und technischen Fotographie. – „…almost as conservative, although Renger-Patzsch has a few more New Vision tricks up his sleeve in this pictures of the iron and steel industry“ (Parr/Badger). – „Wenn die wirtschaftlichen und politischen Umbrüche im Deutschland der frühen 1930er Jahre mit sich ändernden Prioritäten in Bezug auf die Qualität und Art der veröffentlichten Fotobücher auch das Verlagswesen beeinflussten, so boten sich für Renger-Patzsch durch das Buch „Eisen und Stahl“ mit dem darin enthaltenen Vorwort des Generaldirektors der Vereinigten Stahlwerke zahlreiche neue Möglichkeiten für die Veröffentlichung seiner Arbeiten…“ (V. Heckert in Heiting/Jaeger). – Sehr gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Architektur, Industrie-Photographie, Neue Sachlichkeit, Technik

Details anzeigen…

650,--  Bestellen
1 Krejcar – Teige, Karel. Práce Jaromira Krejcara. Monografie staveb a projektu. Praha (Prag), Vaclav Petr (1932). Gr.-8°. 208 S. mit zahlr. Abb. u. Grundrissen. Mod. Ln. mit mont. Orig.-Umschlag auf dem Vorder- u. Rückendeckel.

Dokumentations-Bibliothek VI, 696. Heiting, Czech and Slovac Photo Publikations 76, 45. – Erste Ausgabe der umfassenden Monographie über den bedeutendsten Vertreter des Neuen Bauens in der Tschecholslowakei. – Buchgestaltung: Karel Teige. – Der tschech. Architekt, Designer, Hochschulprofessor und Architekturtheoretiker Jaromír Krejcar (1895-1950) studierte 1918 bis 1921 bei Jan Kotera an der Akademie der Bildenden Künste Prag. Er war seit Mitte der 20er Jahre Mitglied der Avantgarde-Gruppe Devetsil und 1934-1935 am staatlichen Institut für die Stadt- und Investitionsplanung GIPROGOR in Moskau beschäftigt. Seine Entwürfe waren am Anfang stark von Le Corbusier und dem Konstruktivismus beeinflußt. – Der tschech. Kritiker, Kunsttheoretiker, Publizist und Künstler Karel Teige (1900-1951) beschäftigte sich kontinuierlich mit der Ästhetik und der Soziologie der Architektur und interessierte sich auch für die Fotografie und das Filmschaffen seiner Zeit. Am wichtigsten sind seine buchkünstlerischen Arbeiten und seine surrealistischen Fotomontagen und Collagen. – Einband und Vorsätze fachgerecht erneuert, sehr gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Architecture, Architektur, Avantgarde, Tschechien, Tschechoslowakei

Details anzeigen…

600,--  Bestellen
1 Moholy-Nagy, László. Von Material zu Architektur. Mainz, Berlin, Kupferberg 1968. Gr.-8°. 250 S.mit zahlr. Abb. OLn. mit illustr. OU. (Neue Bauhausbücher).

Faksimile der 1929 erschienenen Erstausgabe. – Schutzumschlag am rücken aufgehellt, minimale Gebrauchsspuren, sonst sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Architektur, Bauhaus, Faksimile

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Naumann, Friedrich (Vorwort). Die Kunst in Industrie und Handel. 1. – 12. Tsd. Jena, Diederichs 1913. Gr.-8°. 110 S., 125 teils farblithogr. Tafeln, [40] Bl. OPbd. (Jahrbuch des Deutschen Werkbundes, 1913).

Rücken stärker gebräunt, Deckel etwas angestaubt, sonst gut erhalten.

Schlagwörter: Architektur, Kunstgewerbe, Kunsthandwerk, Plakatkunst, Plakatliteratur, Werbung

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Bierut, Boleslaw. Szescioletni plan odbudowy Warszawy. Szate graficzna, wykresy, plany i perspektywy opracowano na podstawie materialów i projektów biura urbanistycznego Warszawy. Warszawa, Ksiazka i Wiedza 1951. 4°. 367 S. mit zahlr. Abb. u. 20 farb. Pläne. OLn. mit goldgepr. Rücken- u. Deckeltitel u. Rücken- u. Deckelverg.

Parr/Badger III, 26 f. (erste Ausg. von 1950). – Seltenes Propaganda-Werk. – „The reconstruction of Europe after World War II was a pressing issue on both sides of the Iron Curtain. In the Eastern Bloc, more devastated by the conflict and less affluent, it took somewhat longer but was more of a reason for national pride. Two photobooks from Poland illustrate this. Both are architectural albums, the earlier volume recording in some detail the rebuilding of the country’s capital after a programme of deliberate and wanton destruction by the Nazis and the other (Nowa Huta, Krakau 1959) documentig the construction of Nowa Huta, the first of Poland’s new postwar planned communities, begun in 1949 and now a suburb of Krackow. The extent of Poland’s suffering is detailed in the Warsaw book, a ‚before and after‘ volume that functions as both a memorial and a progress report. It is a matter of some pride to the Poles that the historic heart of the city, razed by the Nazis, was restored with great faithfulness. The book records the devastation, with numerous images of heaps of rubble, then outlines the reconstruction plan with plans and charts, finally showing shinning examples of the results of much painstaking labour“ (Parr/Badger). – Rücken am Fuß etwas bestoßen, gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Architektur, Architekturfotografie, Polen, Stadtplanung, Warschau, Weltkrieg <1939-1945>

Details anzeigen…

300,--  Bestellen
1 Becher, Bernd u. Hilla. Fördertürme. (München, Paris, London), Schirmer-Mosel (1997). 4°. [200] S. mit 190 Duotone-Tafeln. OLn. mit illustr. OU.

Vgl. Koetzle 39 f. – Erste Buchausgabe, erschien zuerst 1985 als Ausstellungskatalog des Folkwang-Museums, Essen. – „Typologisch geordnet erschließen (Bernd und Hilla Becher) die – immer noch relative – Formenvielfalt und die fragile Schönheit dieser immer mehr hingenommen als bewußt wahrgenommenen Bauten“ (Klappentext). – Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Architektur, Architekturfotografie, Industriefotografie

Details anzeigen…

180,--  Bestellen
1 Becher, Bernd u. Hilla. Hochöfen. München, Paris, London, Schirmer-Mosel (1990). 4°. [272] S. mit 223 Duotone-Tafeln. OLn. mit illustr. OU.

Koetzle 39 f. – Erste Ausgabe. – „Hochöfen sind die zentralen Elemente von Stahlwerken. In ihnen wird aus Eisenerz Roheisen erschmolzen,… Seine unverwechselbare Erscheinung macht den Hochofen gleichermaßen zum Symbol der Stahlindustrie und zum Wahrzeichen bestimmter stahlerzeugender Regionen. Die hier gezeigten Hochöfen bilden eine Auswahl von Prototypen wie sie in den letzten dreißig Jahren in Deutschland, England, Österreich, Belgien, Frankreich und den Vereinigten Staaten in Betrieb waren. Die Photographien – insgesamt 223 an der Zahl- entstanden entweder noch zur Zeit der Funktion oder kurz nach Stillegung der jeweiligen Hochöfen“ (Klappentext). – Verlagsfrisches Exemplar.

Schlagwörter: Architektur, Architekturfotografie, Industriefotografie

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
1 Becher, Bernd u. Hilla. Typologien industrieller Bauten. Mit Texten von Armin Zweite, Thomas Weski, Ludger Derenthal und Susanne Lange. (München, Paris, London), Schirmer-Mosel (2003). Quer-4°. [276] S. mit 130 Duotone-Tafeln. OLn. mit illustr. OU.

Erste Ausgabe. – Gebundene Buchhandelsausgabe. – Das Katalogbuch „enthält 130 – und damit nahezu alle existierenden – Zusammenstellungen von Einzelphotographien gleicher Gebäudetypen als Tableaus. Insgesamt zwölf Sachgruppen industrieller Bauten, von Wassertürmen bis Fabrikhallen, bereiteten die Bechers in zahlenmäßig unterschiedlich bestückten Typologien auf. Die so verdichtete Fülle des Materials – alles in allem 1528 Aufnahmen – erlaubt ein vergleichendes Sehen und vereinigt in sich wissenschaftliche Systematik und ästhetische Empirie“ (Klappentext). – Verlagsfrisches Exemplar.

Schlagwörter: Architektur, Architekturfotografie, Industriefotografie

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
1 Chargesheimer – Hilger, Hans Peter. Romanik am Rhein. Photographie: Chargesheimer (d. i. Karl-Heinz Hargesheimer). Köln, Greven Verlag (1959). 4°. 28 S., 95 teils doppelblattgr. Tafeln. OPbd. mit illustr. OU.

Heidtmann 13250. – Erste Ausgabe. – Tadellos.

Schlagwörter: Architektur, Architekturfotografie, Köln, Kunstdenkmäler, Rheinland, Romanik

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Frankreich – Paris – Baldus, E(duard Denis) (1813-1889). Orig.-Photographie (Albuminabzug). Pavillon Richelieu und Pavillon Turgot des Louvre. Paris ca. 1855. 32,5 x 45 cm. auf Trägerkarton (37,5 x 58 cm.) montiert und dieser mit Namenstempel des Fotografen unten rechts.

Mit einbelichteter Motiv-Nr. „101“. – Seltener großformatiger Abzug. – Der bedeutende deutsch-französischer Fotograf E. D. Baldus gilt als der erste professionelle Architekturfotograf. Er began bereits 1851 für das Comité des Monuments Historiques bedeutende Baudenkmäler in Paris zu fotografieren, davor war er als Maler tätig. Nach 1852 benutzte er dabei ein von Gustave Le Gray entwickeltes Wachspapier-Verfahren. Die vorliegende Aufnahme entstand für eine Fotodokumentation im Auftrag der Regierung. Baldus fertigte dafür 1500 Detailaufnahmen vom Neubau des Louvre-Flügels an. Später dokumentierte er zusammen mit Bayard und Marville die Skulpturen-Sammlung des Louvre. Gemeinsam mit Charles Négre entwickelte er ein neuartiges Repro-Verfahren mit geätzten Stahlplatten (Héliogravure). – Im oberen Bildrand leicht fleckig, Trägerkarton etwas angestaubt, gebräunt und leicht fleckig.

Schlagwörter: Architektur, Architekturfotografie, Frankreich, Original-Photographie, Paris

Details anzeigen…

650,--  Bestellen
1 Häusser, Robert (1924-2013). Orig.-Photographie, Kreuzgang im Dominikanerinnen-Kloster Unterlinden in Colmar (Silbergelatine auf Karton, in der Mitte mit Gazeband 2 gespiegelte Abzüge zusammen montiert). Colmar 50er Jahre. 29,5 x 30 cm.

Interessante Architekturstudie des bedeutenden Fotografen. – R. Häusser, geb. in Stuttgart arbeitete nach seinem Fotostudium in Weimar, u.a. bei Walter Hege, seit 1952 in Mannheim als freier Fotograf. Er gilt als „Pionier künstlerischer Fotografie im Deutschland der Nachkriegszeit“ (Koetzle). – „Dem Kenner von Person und Schaffen Robert Häussers mag sein fotografisches Tun höchst vielgestaltig erscheinen: da ist freie und angewandte Fotografie…, Fantastisches und Nüchternes in Schwarzweiß, da sind Landschaften und Industrieanlagen, Bildnisse, Gegenstände und Szenen, harte Wirklichkeit und Traum. Aber im Kern ist sein fotografisches Werk komprimiert auf schwarzweiße Kamerabilder unverwechselbarer Prägung, kontrastreich und formsicher. Und dieser Werk-Kern macht die Bedeutung des Fotografen Robert Häusser aus. Er zählt schon heute zur Geschichte der kreativen Fotografie-, nicht nur in Deutschland“ (J. A. Schmoll gen. Eisenwerth in Koetzle). – Rückseitig mit Bleistift von R. Häusser bezeichnet und signiert, unterer Bildrand geringf. berieben und mit minimalen Abplatzungen, links oben mit gerinf. Montagespuren, leichte Gebrauchs- und Altersspuren.

Schlagwörter: Architektur, Architekturfotografie, Colmar, Elsass, Frankreich, Kirchenbauten, Klöster, Original-Photographie

Details anzeigen…

300,--  Bestellen
01 Danzig. 24 Orig.-Photographien auf strukturiertem Fotokarton mit schwarzem Rahmen abgezogen und auf schwarzen Karton mont. Danzig um 1930. Folio (40 x 32 cm.). Jeweils 21 x 15 cm. bis 24 x 18 cm. Schwarzer Kalikoband d. Zt. in Pappschuber.

Sehr gute professionelle Aufnahmen von Sehenswürdigkeiten der ostpreussischen Stadt. – Die Fotos sind jeweils auf dem gegenüberliegenden Blatt in weißer Kalligraphie bezeichnet: „Marienkirche, Sternwarte und Krautor, Speicher an der Mottlau, Katharinenkirche, Dach der Alten Mühle, Frauengasse (3), Danziger Diele, Kamin in der Danziger Diele, Innungstruhe der Bäcker, Artushof, Kachel des grossen Ofens im Artushof, Deckengemälde im Rathaus „Apotheose Danzigs“, Marienburg: Brückentor, Schlosskirche, Hochmeisterpalast, Erker des Hochmeisterpalastes, Treppenaufgang im Mittelschlosshof, Hochschlosshof, Kreuzgang im Hochschloss, Nische im Konventsremter, Sommerremter, Winterremter“. Alle Fotos mit Seidenhemdchen geschützt. – Das Album wurde wohl im Auftrag der Stadtregierung für wichtige Besucher der Stadt hergestellt. – Schuber mit Alters- und Gebrauchsspuren, sonst sehr gut erhalten.

Schlagwörter: Architecture, Architektur, Burgen und Schlösser, Danzig, Original-Photographie, Ostpreußen, Ostpreussen

Details anzeigen…

600,--  Bestellen
1 Förg, Günther. Moskau. Moscow. Köln, Snoeck 2003. 4°. 287 S. mit zahlr. Abb. OLn.

Erste Ausgabe. – Eines von 1000 num. Exemplaren. – Von G. Förg signiert und nummeriert. – Der Maler, Bildhauer und Fotokünstler G. Förg (1952-2013) fotografierte im Herbst 1995 fünfzig Gebäude in Moskau. – „Aus über 1.000 Fotografien legte er dann 2002, nachdem immer wieder einzelne Fotos in Ausstellungen gezeigt worden sind, eine definitive Auswahl als Archiv fest und veröffentlichte dieses erstmals vollständig mit diesem Buch. Neben dem berühmten Ateliergebäude von Konstantin Melnikov, das, mit seiner Trommel als Grundriß, immer wieder in der modernen Baugeschichte kopiert wurde, enthält der Band Fotos ganz außergewöhnlicher konstruktivistischer und avantgardistischer Bauexperimente der zwanziger und frühen dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts“ (Verlagswerbung). – Die besten Aufnahmen wurden 2003/2004 im Gemeentemuseum in Den Haag ausgestellt. – Tadellos.

Schlagwörter: Architektur, Architekturfotografie, Architekturphotographie, Signierte Bücher

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
01 Schneiders, Toni (1920-2006). 2 Orig.-Photographien (Silbergelatineabzüge auf Leonar). Werkstatt-Szene im Stahlwalzwerk Wuppermann, Leverkusen u. Schönburg und Oberwesel am Rhein. Lindau 1960er Jahre. 23,5 x 30 u. 20 x 17,5 cm.

T. Schneiders war Gründungsmitglied der Gruppe „fotoform“. – „Toni Schneiders ist ein Romantiker, dessen Einfühlungsvermögen sich auf wunderbare Weise mit einem versachlichten Blick vereint. Viele seiner besten Bilder hat Toni Schneiders nicht wirklich suchen müssen, wie er gerne betont, vielmehr sind die Bilder zu ihm gekommen und sind auf seine wache Wahrnehmung gestoßen. Aufgrund seiner handwerklichen Solidität und klassischen Bildauffassung ist ihm alles allzu Modische im Umgang mit der Fotografie fremd geblieben“ (U. Pohlmann in Koetzle). – Verso mit Adressstempel des Fotografen, handschr. betitelt und mit Vermerken zur Reproduktion, eine Ecke des Industriefotos mit kl. Knickspur.

Schlagwörter: Architektur, Industrie, Industriefotografie, Industriephotographie, Landschaftsfotografie, Technik

Details anzeigen…

300,--  Bestellen
2 Renger-Patzsch, Albert. Eisen und Stahl. 97 Fotos. Geleitwort von Albert Vögler. Berlin, Reckendorf 1931. 4°. 48 Bl. mit 97 Abb. OHln. (mit gelben Deckeln). (Werkbund-Buch, Band 1).

Heiting/Jaeger II, 273 ff. (mit mehreren Abb.). Koetzle 322. Parr/Badger I, 125. – Erste und einzige Ausgabe. – Ein Jahr nach Erscheinen seines „für die Rezeption neusachlicher Fotografie wegweisenden Buches“ „Die Welt ist schön“ zog Renger-Patzsch 1929 nach Essen. Dort begann eine Zusammenarbeit mit den Architekten Fritz Schupp und Rudolf Schwarz und eine stärkere Hinwendung zur Architektur- und technischen Fotographie. – „…almost as conservative, although Renger-Patzsch has a few more New Vision tricks up his sleeve in this pictures of the iron and steel industry“ (Parr/Badger). – „Wenn die wirtschaftlichen und politischen Umbrüche im Deutschland der frühen 1930er Jahre mit sich ändernden Prioritäten in Bezug auf die Qualität und Art der veröffentlichten Fotobücher auch das Verlagswesen beeinflussten, so boten sich für Renger-Patzsch durch das Buch „Eisen und Stahl“ mit dem darin enthaltenen Vorwort des Generaldirektors der Vereinigten Stahlwerke zahlreiche neue Möglichkeiten für die Veröffentlichung seiner Arbeiten…“ (V. Heckert in Heiting/Jaeger). – Vorsätze und Schnitt etwas stockfleckig, sonst gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: Architektur, Industrie-Photographie, Neue Sachlichkeit, Technik

Details anzeigen…

580,--  Bestellen
1 Girault de Prangey, (P. J.). Souvenirs de Grenade et de l’Alhambra. Lithographies executées d’après ses tableaux, plans et dessins faits sur les lieux en 1832 et 1833 par M. M. Bichebois, Chapuy, J. Coignet u.v.a. 1ère et 2ème Livraison (de ?). Paris, Veith et Hauser 1836. Imperial-Folio (56 x 41 cm). Lithogr. Titel, [3] Bl. u. 12 (statt 30) lithogr. Tafeln. Typogr. OKart.

Palau 102.630. Vgl. Thieme-Becker XIV, 177. – Seltenes Tafelwerk mit Stadtansichten, Interieurs und architektonischen Details der Alhambra. – Die malerischen Ansichten, meist mit Figurenstaffage oder architektonischen Details. – Die Textbl. mit dekorativem architektonischen Ornamentrahmen. – 1837 erschienen noch weitere Lieferungen. – Rückenbezug fehlt, Umschlag angestaubt und mit Randläsuren, durchgehend etwas stockfl., die Tafeln meist nur im w. Rand.

Schlagwörter: Ansichten, Ansichtenwerke, Architektur, Spanien

Details anzeigen…

350,--  Bestellen
4 Becher, Bernd u. Hilla. Anonyme Skulpturen. Eine Typologie technischer Bauten. Düsseldorf, Art-Press Verlag 1970. 4°. [108] Bl. mit 194 Schwarz-Weiß-Fotografien auf Tafeln. OLn. mit illustr. OU.

Auer 518. Dickel, Künstlerbücher 77 ff. Heidtmann 11816. Parr/Badger II, 266. Roth 194 f. The Open Book 258 f. – Erste Ausgabe der ersten Buchveröffentlichung von Bernd und Hilla Becher, eines der wichtigsten Fotobücher der Moderne. – Mit Aufnahmen von Kalk- und Hochöfen, Kühl-, Förder- und Wassertürmen sowie Gasbehältern und Silos. – „Mit der Publikation ihrer Photographien von ausgewählten Industriebauten in Buchform nutzten Bernd und Hilla Becher 1970 erstmals ein Medium, das die sukzessive Betrachtung gegenüber der simultanen ihrer in Ausstellungen gezeigten Photo-Tableaux gleichen Inhalts privilegiert“ (H. Dickel). – „The extensive series that the Bechers later made for Schirmer/Mosel and MIT Press, while preserving the aesthetic rigour of their earlier work, emphasizes the documentary aspect, and has a particular archival, historical value. Anonyme Skulpturen, though it hardly neglects the informational importance of their practice, seems much more about making an aesthetic statement and establishing the artists’ position in late twentieth-century art. All their books are polemical, but this represents their primary artistic credo. For those who are more interested in the Bechers as artists than as industrial archaeologists, this is the one to have on one’s shelf.“ (Parr/Badger). – Schutzumschlag geringf. berieben und mit kl. Randeinriß, sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Architektur, Architekturphotographie, Industrie, Industriephotographie

Details anzeigen…

1.200,--  Bestellen
1 Le Corbusier – Cinqualbre, Olivier und Frédéric Migayrou (Hrsg.). Le Corbusier – Die menschlichen Masse. Zürich, Scheidegger & Spiess 2015. 4°. 255 S. zahlr. teils farbigen Abb. OPbd. mit farbig illustr. OU.

Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Architecture, Architektur

Details anzeigen…

35,--  Bestellen
1 Renger-Patsch – Burmeister, Werner. Norddeutsche Backsteindome. Aufgenommen von Albert Renger-Patsch. Beschrieben von W. Burmeister. 2. Aufl. Berlin, Deutscher Kunstverlag 1938. 4°. 48 S. u. 64 Tafeln. Illustr. OLn.

Heidtmann 13153. – Vord. Innengelenk oben angeplatzt, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Architektur, Architekturphotographie, Kirchenbau

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 Bolland, Gustav. Hamburg. Das Werden einer deutschen Großstadt. Leipzig, Berlin, Jaeger O.J. (1938). Quer-4°. 10 Bl. teils farb.u. auf Klarsichtfolie gedruckte Abb; 1 Plan u. 15 S. (Begleitheft). (Transartreihe der Reichsstelle für den Unterrichtsfilm, Heft 2).

Umschlag mit leichten Gebrauchs- u. Altersspuren, gutes erhaltenes Exemplar.

Schlagwörter: Architektur, Hamburg, Schleswig-Holstein, Städtebau, Stadtentwicklung

Details anzeigen…

35,--  Bestellen
1 Le Corbusier (eig. Charles-Édouard Jeanneret-Gris, 1887-1965, schweizerisch-franz. Architekt u. Maler). Orig.-Photo von Aldo Durazzi (1925-1990). Paris Februar 1963. Format: 30 x 40 cm.

Schönes Ganzkörperporträt des berühmten Architekten in seinem Pariser Atelier. – Rückseitig mit Stempel einer ital. Foto-Agentur und von Alberto Durazzi dem Sohn des Photographen, vintage.

Schlagwörter: Architektur, Kunst, Original-Photographie, Porträts

Details anzeigen…

500,--  Bestellen
  Bernauer, Markus. Die Ästhetik der Masse. Basel, Wiese-Verlag 1990. 8°. 304 S. mit zahlr. Abb. OKart.

Erste Ausgabe. – Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: Aesthetics, Modern, Architektur, Ästhetik, Mass society, Masse, Massengesellschaft

Details anzeigen…

20,--  Bestellen
1 Mahlberg, Paul. Schinkels Theaterdekorationen. Inaugural-Dissertation… der Königl. Universität Greifswald. Düsseldorf, Bagel 1916. 8°. 65 S. Heftstreifen.

Selten. – Rücken etwas fleckig, Titelblatt geringf. angestaubt, gutes Exemplar.

Schlagwörter: Architektur, Schinkel, Karl Friedrich

Details anzeigen…

35,--  Bestellen
  Petit, Jean. Le Corbusier. Genf, Ex Libris und Editions Rencontre 1970. 8°. 127 S. mit zahlr. teils farb. Abb. OLn. mit OU. [Große Schweizer Künstler].

Schutzumschlag mit Randläsuren, sonst gutes Exemplar.

Schlagwörter: Architektur

Details anzeigen…

17,--  Bestellen
001 Windstosser, Ludwig (1921-1993). Türme der Münchner Frauenkirche. Orig.-Photographie, Vintage-Print. München um 1960. 21,3 x 16,4 cm.

Eindrucksvolle Aufnahme des bedeutenden Stuttgarter Photographen. Rückseitig mit Atelierstempel und handschr. Formatangaben. – L. Windstosser arbeitete seit seiner Ausbildung bei Adolf Lazi (1946-1947) als selbständiger Photograph in Stuttgart und war 1949 Mitbegründer der Gruppe ’‚fotoform‘’. Nach 1950 Spezialisierung auf Industriephotographie, besonders im Ruhrgebiet. Windstosser war seit 1964 Vorsitzender des Arbeitskreises Bild im CV, Mitglied der Europhot, des Deutschen Werkbundes und des DJV, berufenes Mitglied der DGPh und seit 1967 Mitglied der GDL.








Schlagwörter: Architektur, Architekturphotographie, München, Original-Photographie

Details anzeigen…

360,--  Bestellen
  Ranaulo, Gianni. Light architecture. New Edge city. Basel, Boston und Berlin, Birkhäuser 2001. 8°. 93 S. mit zahlreichen Abbildungen. OKart. (The IT revolution in architecture).

Sehr gutes Exemplar.

Schlagwörter: 31.3a; 10.7b; 30, 31.3p; XA-IT; XA-FR, Architektur, Licht, Ranaulo, Gianni, Städtebau, Virtuelle Realität, Wirklichkeit

Details anzeigen…

17,--  Bestellen
  Chaslin, François, Frédérique Hervet und Armelle Lavalou. Norman Foster. Beispielhafte Bauten eines spätmodernen Architekten. Stuttgart, Deutsche Verlags-Anstalt 1987. 4°. 158 S. mit zahlreichen, teils farbigen Abbildungen. OLn. mit OU.

Schutzumschlag mit einigen kleinen Randeinrissen, sonst gutes Exemplar.

Schlagwörter: Architektur, Foster, Norman (Architekt)

Details anzeigen…

17,--  Bestellen
  Nohl, Hermann. Index Vitruvianus. Unveränderter reprografischer Nachdruck der Ausgabe Leipzig 1876. Stuttgart, Teubner 1983. 8°. IV, 154 S. OLn. mit goldgepr. Rückentitel.

Gutes Exemplar.

Schlagwörter: Altertum / Technik, Architektur, Architektur, Bautechnik

Details anzeigen…

17,--  Bestellen
1 Bittel, Kurt u.a. Yazilikaya. Architektur, Felsbilder, Inschriften und Kleinfunde. Osnabrück, Otto Zeller 1967. 4°. 189 (1) S., 2 Bl., mit 41 Talfen. OLn. mit goldgepr. Rücken- u. Deckeltitel.

Gutes Exemplar.

Schlagwörter: Archäologie, Architektur, Felsbilder, Felsen, Gestein, Gesteinskunde, Inschriften

Details anzeigen…

35,--  Bestellen
  Baumann, Edzard. Crossroads of european art. A concise history of art and architecture in austria. Salzburg, Festungsverlag (1964). 203 S. mit zahlr. Abb. Illustr. OKart.

Engl. Text.

Schlagwörter: Architektur, Österreich

Details anzeigen…

17,--  Bestellen
Einträge 1–33 von 33
Zurück · Vor
Seite: 1
:

kaufen Thomas Haufe Bücher Buchantiquariat Webshop Illustrierte Bücher

Gerne notieren wir Ihre Suchwünsche und schicken Ihnen individuelle Angebote zu Ihrem Interessengebiet zu.