Schöne und seltene Bücher des 16. bis 20. Jahrhunderts

Als bibliophiles und wissenschaftliches Antiquariat unterhalten wir hier ein umfangreiches Angebot an seltenen und wertvollen Büchern aus vielen Interessengebieten.


NEUER E-KATALOG: Neueingänge Februar 2024 – PHOTOGRAPHIE / PHOTOGRAPHY – wichtige Fotobücher von 1839 bis heute, darunter zahlreiche Widmungsexemplare und Bücher mit Orig.-Photographien (kann unter „Aktuelle Kataloge“ abgerufen werden). Printexemplar (304 S. mit zahlreichen farb. Abb.) mit einem Vorwort von Manfred Heiting und einem Literaturverzeichnis ist jetzt zum Preis von 30,— € erhältlich. – Außerdem finden Sie Beiträge von uns im virtuellen „Schaufenster“ des Verbandes Deutscher Antiquare (VDA) https://schaufenster.antiquare.de/trefferliste.php?ID=22 (oder über „Links“ VDA) – Versandkosten ins Ausland auf Anfrage. – Wir stellen aus: 30. Leipziger Antiquariatsmesse 21.-24. März 2024, Halle 5 der Leipziger Buchmesse, Do.-So. 10.00-18.00 Uhr – www.abooks.de

ABC-Bücher

Die Liste enthält 7 Einträge. Suchergebnisse löschen und Gesamtbestand anzeigen.

: : :
Abbildung
 
Beschreibung
Gesamte Buchaufnahme
Preis
EUR
1 ABC – Meyerheim, Paul. ABC. Siebenundzwanzig aquarellierte Original-Zeichnungen. Verse von Johannes Trojan. Berlin, Brandus’sche Verlagsbuchhandlung 1916. 4°. [28] Bl. mit handkol. Titelvignette u. 25 handkol. lithogr. Tafeln (Kolorit: H. Froehlich). OPrgt. mit goldgepr. Rückentitel u. handkol. Deckelvignette sowie Kopfgoldschnitt.

Seebaß I, 1264. Vgl. Slg. Brüggemann I, 538. Göbels 132 f. Hauswedell 840. Oldenburg, Künstler 114 (mit Abb.). Oldenburg, 19. Jahrhundert F 23. Ries 723, 2. Wegehaupt III, 2402 (mit Farbabb.). Alle erste Ausgabe von 1880. – Eines von 430 num. Exemplaren auf Kais. Japan. – Bibliophile Neuausgabe in Ganzpergament. Die Verse von Trojan sind auf die Seidenhemdchen gedruckt. – „Wundervolles Buch“ (A. Seebaß). – „In amüsanter Weise sind die mit demselben Buchstaben beginnenden Dinge zusammengebracht. Dabei sind zum Teil ganz reizende Bilder entstanden“ (H. Köster S. 37). – Vorderdeckel braunfleckig, sonst gutes Exemplar.

Schlagwörter: ABC-Bücher, Brandus, Nummerierte Bücher

Details anzeigen…

200,--  Bestellen
1 Sougez, E(mmanuel). Regarde ! 24 Photographies. Paris, Éditions H. Jonquières s. d. (1931). Quer-8° (17 x 18 cm.). [52] S. mit 24 Tafeln in Heliogravure. Illustr. OKart. als Blockbuch mit Metallschrauben gebunden.

Auer 182. Bouqueret, Paris 114 f. Koetzle 430 f. Parr/Badger I, 102. – Einzige Ausgabe, sehr selten. – Neben „Alphabet“ (1932) und Steichens „First Picture Book“ (1930) das wichtigste Photo-Bilderbuch der Vorkriegszeit. – „En 1932 Sougez puplie chez deux éditeurs différents deux ouvrages à destination des très jeunes enfants. Dans les deux cas, le photographe semble s’être plié à la vision de l’éditeur et aux attentes présumées du public visé. On peine à retrouver sa magie en effet. Comparé à celui de Maurice Cloche, son abécédaire ne s’élève par example jamais au-dessus de l’illustration“ (C. Bouqueret). – „During the 1930s, especially, publishers showed great enterprise in employing photography to illustrate books for children, commissioning some oft he finest photographers, and utilized the medium in both a realistic and a fantastic way. The children’s photobook of that era is a serious study in itself, and is largely outside our remit. … The great thing about children’s photobooks from this period of high modernism was that publishers gave photographers a freer rein than they might have enjoyed if illustrating adult books, were their audiences had much more rigid expectations of what they wanted to see“ (Parr/Badger). – E. Sougez (1889-1972) ist die „Graue Eminenz“ (H.-M. Koetzle) der französischen Fotografie um 1940. „Wenn es Sougez gelungen ist, der Geschichte der französischen Fotografie seinen Stempel aufzudrücken, dann verdankt er dies seinen Stillleben(,) … die, wie er selbst schreibt, ‚den wesentlichen Teil (seines) Werkes ausmachen‘ und ihn als den führenden Kopf der reinen Fotografie in Frankreich ausweisen“ (S. Rochard in Koetzle). – Vorderdeckel am Kapital mit kleiner restaurierten Fehlstelle, Deckel geringfügig berieben, sehr gutes Exemplar des empfindlichen Kleinkind-Bilderbuchs.

Schlagwörter: ABC-Bücher, Kinderbücher, Kleinkind-Bilderbücher, Neue Sachlichkeit, Photobilderbücher

Details anzeigen…

1.800,--  Bestellen
1 ABC – A is een aapje, da eet uit zijn poot. Amsterdam, Mulder & Zoom o. J. (um 1950). 4°. [8] S. (inkl. Deckel) mit farb. Illustrationen von Rie Cramer auf Karton. Farbig illustr. OPbd. (Verlags-Nr. 1040).

LKJ IV, 129 ff. – Nachkriegsausgabe des erfolgreichen ABC-Bilderbuchs der bedeutenden niederländischen Kinderbuch-Illustratorin. Die erste Ausgabe erschien 1936; die 7. Auflage erschien 1977. – „Im Gegensatz zu Willebeek le Mair liegen Cr.s Vorzüge mehr in den Schwarz-Weiß-Zeichnungen, unter denen die zu „Prins Peter“ (1909) von Beardsleyscher Raffinesse sind. Wikungsvoll vereinfacht korrespondieren Zeichnungen und Farbflächen in ihrem ABC-Buch „A is een aapje“ (1936)“ (H. Ries in LKJ). – Rücken berieben, die Verse mit italienischen Übersetzungen in blauer Tinte, gutes Exemplar.

Schlagwörter: ABC-Bücher, Niederl. Kinderbücher

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
1 ABC – Thoma, Hans. ABC Bilderbuch mit Bildern und Versen. Mainz, Scholz o. J. (1925). 4°. 8 Bl. mit 36 chromolithogr. Illustrationen. Farbig illustr. OHln. (Scholz’ Künstler-Bilderbücher Nr. 31).

Beringer 265-297. DBV 9, 976. Evers-May 54 (mit Abb.). LKJ III, 533. Vgl. Doderer-Müller 425 u. S. 260. Göbels, Zauberformel ABC S. 214 ff. Hobrecker, Braunschweig 7772. Ries 922, 5. – Neuausgabe des zuerst 1905 erschienenen Bilderbuchs, hier erstmals mit den Versen vom Künstler selbst. Titel und Begriffe in Sütterlin-Schrift. Die für Thoma typischen Illustrationen, teilweise mit Motiven aus dessen Schwarzwald-Heimat, gehen wohl meist auf bereits vorhandenes Bildmaterial zurück. – „Im ABC-Bilderbuch hat Hans Thoma unzählige Nachahmer, aber keinen ihm gleichen Könner gefunden. Bei Thoma war es ein künstlerisches Spiel mit den Buchstabenformen, und er dachte wohl kaum daran, daß Kinder dabei lesen lernen sollten“ (W. Fronemann. Das Erbe Wolgasts. Ein Querschnitt durch die heutige Jugendschriftenfrage. Langensalza 1927. S. 145). – Papierbedingt etwas gebräunt, gutes Exemplar.

Schlagwörter: ABC-Bücher, Künstlerbilderbücher, Scholz

Details anzeigen…

160,--  Bestellen
1 Marée, Piet. ABC van de hak op de tak. Samengesteld, geillustreerd en verzorgd door Piet Marée. Baarn, Bosch & Keuning o. J. (1957). 4°. [51] Bl. mit Illustrationen u. Fototafeln. Farbig illustr. OPbd. mit Metallring-Heftung.

Einzige Ausgabe, selten. – Der niederl. Grafikdesigner und Fotograf Piet Marée (1903-1999) wanderte in den 1950er Jahren nach Australien aus, bei seiner Ankunft bezeichnete er sich in einem Interview in der australischen Zeitung The Mercury als einer der fünf wichtigsten Schriftsteller Europas und als „bekannteste und beliebteste Kinderbuchautor der Niederlande“. Marées Illustrationen, die 1994 in einer umfassenden Werkschau in der Koninklijke Bibliotheek in Amsterdam präsentiert wurden, sind „Wunderwerke der Klarheit und Beispiele für den sogenannten „Clear Line“-Zeichenstil. Insofern ist er Künstler … ein Vorläufer des Haarlemer Zeichners Joost Swarte“ (Aus dem Nachruf im NRC Handelsblad vom 13. 2. 1999, aus dem Niederl. übersetzt). – Vorderdeckel am Gelenk mit 2 winzigen Fehlstellen, Kanten etwas berieben, Rückendeckel etwas fleckig, sonst sehr gut erhalten.

Schlagwörter: ABC-Bücher, Niederl. Kinderbücher, Photobilderbücher, Photographie, Photography

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
1 Sougez, (Emmanuel). Alphabet. Photographies. Paris, Éditions Antoine Roche (1932). Quer-8°. [52] S. mit 26 Tafeln in Heliogravure. Illustr. OKart.

Auer 194. Bouqueret, Paris 114 f. Koetzle 430 f. – Einzige Ausgabe, sehr selten. – Neben „Regarde!“ (1931) und Steichens „First Picture Book“ (1930) das wichtigste Photo-Bilderbuch der Vorkriegszeit. – „En 1932 Sougez puplie chez deux éditeurs différents deux ouvrages à destination des très jeunes enfants. Dans les deux cas, le photographe semble s’être plié à la vision de l’éditeur et aux attentes présumées du public visé. On peine à retrouver sa magie en effet. Comparé à celui de Maurice Cloche, son abécédaire ne s’élève par example jamais au-dessus de l’illustration“ (C. Bouqueret). – „During the 1930s, especially, publishers showed great enterprise in employing photography to illustrate books for children, commissioning some oft he finest photographers, and utilized the medium in both a realistic and a fantastic way. The children’s photobook of that era is a serious study in itself, and is largely outside our remit. … The great thing about children’s photobooks from this period of high modernism was that publishers gave photographers a freer rein than they might have enjoyed if illustrating adult books, were their audiences had much more rigid expectations of what they wanted to see“ (Parr/Badger I, 102 zu „Regarde!“). – E. Sougez (1889-1972) ist die „Graue Eminenz“ (H.-M. Koetzle) der französischen Fotografie um 1940. „Wenn es Sougez gelungen ist, der Geschichte der französischen Fotografie seinen Stempel aufzudrücken, dann verdankt er dies seinen Stillleben(,) … die, wie er selbst schreibt, ‚den wesentlichen Teil (seines) Werkes ausmachen‘ und ihn als den führenden Kopf der reinen Fotografie in Frankreich ausweisen“ (S. Rochard in Koetzle). – Umschlag mit unauffällig restaurierten Abriebstellen und leichten Knickspuren, wenige Textseiten mit noch schwach sichtbaren Bleistiftspuren, vereinzelt geringf. fingerfleckig, noch sehr gutes Exemplar des empfindlichen Kleinkind-Bilderbuchs.

Schlagwörter: ABC-Bücher, Kinderbücher, Kleinkind-Bilderbücher, Neue Sachlichkeit, Photobilderbücher

Details anzeigen…

2.800,--  Bestellen
1 ABC – Lemaitre, Jules. ABC. (Deckeltitel zusätzl.:) Petits Contes. Avec des images de Job (d.i. Jaques-Marie-Gaston Onfray de Bréville). Tour, Mame et fils o. J. (1921). 4°. 54 S. mit farblithogr. Illustrationen. Hln. mit mont. farb. Deckelbildern.

Erste Ausgabe. – Reizvoll illustriertes ABC-Bilderbuch des bekannten franz. Illustrators (vgl. Bénézit VI, 76). Mit einem Vorwort von Myriam Harry (dat. 1919), aus dem hervorgeht das das Buch bereits 1914 erscheinen sollte, was aber wegen des 1. Weltkriegs nicht realisiert werden konnte. – Nach einem farbigen Bilderalphabet folgt zu jedem Buchstaben ein kurzes Märchen, meist mit Tieren als Hauptfiguren (Ane, Bélier, Canard etc.).– Das dekorative Frontispiz zeigt eine Gerichtsszene mit Tieren als Richtern und Kindern als Angeklagte, die unter einer Schiefertafel sitzen. – Einband fachgerecht erneuert, gutes sauberes Exemplar.

Schlagwörter: ABC-Bücher, Französische Kinderbücher, Märchenbilderbücher

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
Einträge 1–7 von 7
Zurück · Vor
Seite: 1
:

Antiquariat Haufe & Lutz Thomas Haufe Antiquariat Photographie Bücher alte Bücher

Gerne notieren wir Ihre Suchwünsche und schicken Ihnen individuelle Angebote zu Ihrem Interessengebiet zu.