NEUER E-KATALOG: November 2021 ! (kann unter „Aktuelle Kataloge“ abgerufen werden). – E-Kataloge mit besonderen Neueingängen, Recent acquisitions (Februar 2019 bis November 2021) – Messeliste zur Stuttgarter Antiquariatsmesse 2021 – Photographie, Bücher und Orig.-Photographien, Jan. 2020 (auch als Print-Version) – Alte Kinder- und Jugendbücher, Märchen, Sagen, Volksbücher und Pädagogik, Dez. 2019 (auch als Print-Version) – können unter „Aktuelle Kataloge“ als PDF abgerufen oder kostenlos angefordert werden. Außerdem finden Sie Beiträge von uns in den Online-Katalogen „Meisterwerke der Einbandkunst“ und „Photographie“, abrufbar auf abooks.de – Für alle Direkt-Bestellungen aus Deutschland fallen keine Versandkosten an. Versandkosten ins Ausland auf Anfrage.

Reinfels, Die schöne Büßerin, oder: Der Seelenverkäufer von Frankfurt

Reinfels, Die schöne Büßerin, oder: Der Seelenverkäufer von Frankfurt

Reinfels, C. (d. i. Ewald August König). Die schöne Büßerin, oder: Der Seelenverkäufer von Frankfurt. Eine historisch-romantische Erzählung aus den Zeiten des Vehmgerichts. 2 Bände. Berlin, Burmester & Stempell (Druck: Oberhausen, Ad. Sparmann) o. J. (1871). Gr.-8°. Illustr. Titel, 576 S.; illustr. Titel, S. 577-1198. Hldr. d. Zt. mit 4 Zierbünden, goldgepr. Rückentitel u. Linienverg.

Gottschall IV, 313. Kosch/Nagl 1130. Schädel, Kriminalliteratur I, 448. – Seltene erste Ausgabe. – Umschlag von Band I mit Komm.-Angaben: Vereinsbuchhandlung G. Tanner, Bresslau u. F. A. Schönfeld, Düsseldorf. – E. K. Ewald (1833-1888), der unter mehreren Pseudonymen veröffentlichte, gilt als einer der ersten modernen Krimi-Autoren in Deutschland. Er beschäftigte sich in seinem Werk auch mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen, u.a. schrieb er 1871 einen mehr als tausendseitigen Kolportageroman über die die Pariser Kommune und ihre Niederschlagung durch französischen Regierungstruppen und für seinen Roman: Durch Kampf zum Frieden gewann er 1869 den vom New Yorker „Belletristischen Journal“ ausgesetzten Preis von 1000 Thalern. – „König studierte die deutschen, griechischen und römischen Klassiker Gutzkow und Dickens las er immer wieder…als echter Volksschriftsteller war er an der Fortbildung seiner Zeitgenossen interessiert“ (M. Schädel). – Stellenweise papierbedingt etwas gebräunt, sehr gutes dekorativ gebundenes Exemplar.

Unser Preis: EUR 140,-- 

1
2
3
4