NEUER E-KATALOG: Neueingänge Dezember 2021 (kann unter „Aktuelle Kataloge“ abgerufen werden). – E-Kataloge mit besonderen Neueingängen, Recent acquisitions (Februar 2019 bis Dezember 2021) – Messeliste zur Stuttgarter Antiquariatsmesse 2021 – können unter „Aktuelle Kataloge“ als PDF abgerufen oder kostenlos angefordert werden. Außerdem finden Sie Beiträge von uns in den Online-Katalogen „Meisterwerke der Einbandkunst“ und „Photographie“, abrufbar auf abooks.de – Für alle Direkt-Bestellungen aus Deutschland fallen keine Versandkosten an. Versandkosten ins Ausland auf Anfrage.

Marana, L’ espion dans les cours des princes chrétiens

Marana, L' espion dans les cours des princes chrétiens

(Marana, Giovanni Paolo). L’ espion dans les cours des princes chrétiens, ou lettres et memoires d’un envoyé secret de la porte dans les cours de l’Europe … Nouvelle édition. Tome prémière (de 6). Cologne (Köln), Kinkius 1715. 8°. [23] Bl., 414 S., [5] Bl. mit Titel in Rot u. Schwarz, gestoch. Frontispiz, 1 Kupfertafel u. 2 mehrfach gefalt. gestoch. Ansichten. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Rückensch. u. reicher floraler Rückenverg.

VD18 11436972. Vgl. Barbier II, 176ff. Blackmer 1072. Brunet IV, 379 (″Ouvrage piquant“). Gay-Lemonnier II, 161. Hayn-Gotendorf VII, 401. (Alle andere Ausgaben). – „Curieux ouvrage … c’est une véritable histoire secrète du XVIIe siècle“ (Gay-L.). – Die Berichte des „türkischen Spions“ Mehemet über seine Beobachtungen und Erfahrungen an den europäischen Königshöfen erschienen zuerst 1684 ff. – Die ersten Bände stammen aus der Feder des aus Genua stammenden Historikers G. P. Marana (1642-1692). Später wurde das Werk von anderen fortgesetzt: „Les récits de Marana ont paru suspects à beaucoup de critiques; comme ses continuateurs lui sont très inférieurs, l’Espion turc est généralement décrié aujourd’hui; il ne reste d’autre mérite à Marana que d’avoir fourni à Montesquieu l’idée des ‚Lettres persanes‘, qui dureront autant que la langue française“ (Barbier). Marana „was the first to use the literary device of the ‚foreign observer‘ which was developed later by Montesquieu and Goldsmith“ (Blackmer). – Die schönen Kupfertafeln mit Ansichten von Konstantinopel und des Helespont. – Vord. Gelenk u. Fuß mit Wurmspuren, eine Ansicht im Falz eingerissen, sonst gutes Exemplar.

Unser Preis: EUR 100,-- 

1
2
3
4
5
6
7
8
9