Wir stellen aus: BuchMarkt, Wien, Längenfeldgasse 13 im Festsaal am 10. November, 10.00-16.00 h. www.buchmarkt.wien – Bücher-Sonntag im Saal der VHS Hitzing, Hofwiesengasse 48, 1130 Wien. 24. November 2019, 10 bis 16 Uhr. www.buechersonntag.blogspot.co.at – 59. Stuttgarter Antiquariatsmesse, 24. bis 26. Januar 2020. Kunstgebäude am Schlossplatz. www.stuttgarter-antiquariatsmesse.de – E-Kataloge mit besonderen Neueingängen (Februar-September) – Können unter „Aktuelle Kataloge“ als PDF abgerufen oder kostenlos angefordert werden.

Dalvit u. Hofstetter, Ein Lebensbuch

Dalvit u. Hofstetter, Ein Lebensbuch

Dalvit, Oskar u. F. Hofstetter (d.i. Alfons Rosenberg). Ein Lebensbuch in Bildgleichnissen. Eine Folge farbiger Holzschnitte. Zürich, Verlagsgemeinschaft „Der Brunnenhof“ (1940/41). Folio. [8] Bl. (Kommentar), 22 (statt 23) sign. u. dat. Orig.-Farbholzschnitte, 5 zweifarbige Schrifttafeln u. 6 schwarz-weiße Symbole auf Japanpapier unter Passepartouts. OKart. u. 33 Orig.-Graphiken in Orig.-Leinenkassette mit illustr. Deckelschild.

Eines von nur 70 num. Exemplaren. – Mit 4 signierten Orig.-Farbholzschnitten von Alfons Rosenberg u. 29 (18 sign., 23 farb.) Orig.-Holzschnitten von Oskar Dalvit. Alle Graphiken bezeichnet „Handabzug“. – Der Schweizer Maler, Grafiker und Illustrator Oskar Dalvit (1911-1975) arbeitete zunächst als Werbegraphiker und seit 1936 als freischaffender Maler. „Unter dem Einfluss des in der Schweiz entstandenen Werks von Ernst Ludwig Kirchner setzte 1939 mit dem „Zyklus der Blinden“ sein gemaltes Werk ein, das sich durch starke, pastos aufgetragene Farben auszeichnet. Dalvit wandte sich auch der künstlerischen Druckgraphik zu. In den Holzschnitten für die Edition „Ein Lebensbuch“ machte sich eine durch die Auseinandersetzung mit C.G. Jungs Lehre resultierende Akzentuierung des Psychologisierenden bemerkbar. Dalvits Werk löste sich in der Folge vom Naturvorbild und fand, beeinflusst von Paul Klee und Wassily Kandinsky, zu einem eigenen Stil mit abstrakten Formen und Farbgebung. Malerei und Graphik gingen im Schaffen von Oskar Dalvit stets nebeneinanderher. In der breiten Öffentlichkeit wurde Dalvit aber hauptsächlich durch sein druckgraphisches Werk bekannt. Aus der Freundschaft mit Ernst Jünger entstanden zwei Editionen: das 1964 bei der Arcade-Presse erschienene Buch „Dezember; bois de Noël“ mit zwölf farbigen Holzschnitten von Dalvit und einem Text von Jünger sowie 1970 das bei der Arbon-Presse veröffentlichte Buch „Träume; Nocturnes“, zu dem er handkolorierte Linolschnitte beisteuerte“ (Wikipedia). – Der deutsche Schriftsteller Alfons Rosenberg (1902-1985) beschäftigte sich vorwiegend mit Mystik, Symbolforschung und Astrologie. – Der dritte Farbholzschnitt „Die Chaosblume“ fehlt, wenige Graphiken etwas stockfl., sonst gutes Exemplar der seltenen Holzschnitt-Folge.

Unser Preis: EUR 400,-- 

1
2
3
4
5
6
7
8
9
91
92
93
94
95
96
97
98
99
991