Aktuelle Print-Kataloge: Photographie, Bücher und Orig.-Photographien – Alte Kinder- und Jugendbücher, Märchen, Sagen, Volksbücher und Pädagogik – E-Kataloge mit besonderen Neueingängen (Februar bis Dezember 2019 sowie Januar bis Juni 2020) können unter „Aktuelle Kataloge“ als PDF abgerufen oder kostenlos angefordert werden. Außerdem finden Sie Beiträge von uns in den Online-Katalogen „Meisterwerke der Einbandkunst“ und „Photographie“, abrufbar auf abooks.de – Für alle Direkt-Bestellungen aus Deutschland fallen keine Versandkosten an. Versandkosten ins Ausland auf Anfrage.

Peutinger – Welser, Tabula Peutingeriana

Peutinger - Welser, Tabula Peutingeriana

Peutinger – Welser, Marcus (Hrsg.). Tabula Peutingeriana. Tabula itineraria ex illustri Peutingerorum Bibliotheca quae Augusta Vindel. est. Beneficio Marco Velseri septemviri Augustani in lucem edita. Kupferstich-Karte in 8 Segmenten, jeweils ca. 19 x 51 cm. Antwerpen, J. Moretus für A. Ortelius 1598. Die einzelnen Segmente auf 26 x 57, 6 cm große Büttenpapierblätter geheftet. Moderne Halbleinen-Kassette mit goldgepr. Deckelschild.

Koeman 0940/1: 31-4:31. Meurer, Fontes Cartographici Orteliani S. 24 u. 266 f. Shirley 212. – Erster vollständiger Druck der „Tabula Peutingerina“, der nach Konrad Peutinger benannten spätantiken Strassenkarte, die heute zum Unesco-Weltdokumentenerbe zählt. – Die Karte verzeichnet die Straßen des römischen Reichs, die Städte, Ortschaften und Kastelle sind auf einem verhältnismäßig schmalen Streifen in der Form eines „Itinerarium pictum“ schematisch und unmaßstäblich dargestellt. Die Entfernung aller angegeben Orte der seinerzeit bekannten Welt von Brittanien bis Cylon ist dabei von Rom aus proportional eingetragen. – Das antike Strassen- und Ortsverzeichnis entstand vermutlich im 4. Jahrhundert nach Christi und ist in einer Nachzeichnung aus dem 13. Jh. auf 11 (ursprünglich 12) Pergamentsegmenten erhalten. Es ist nach dem Augsburger Humanisten Konrad Peutinger benannt, der im Besitz der mittelalterlichen Kopie war, sie aber nicht vor seinem Tode veröffentlichen konnte. Die erste vollständige Veröffentlichung übernahm sein Verwandter Markus Welser zusammen mit Abraham Ortelius in Antwerpen; zu dieser Ausgabe gehört das vorliegende Exemplar. – Die Karte liegt im ersten Zustand vor, ohne Randtext und nicht wie bei späteren Ausgaben und in den Atlasausgaben in 2 Bahnen auf 4 Doppelblatt gedruckt. Sie ist in dieser Form von grosser Seltenheit; von den etwa 250 gedruckten Exemplaren konnten wahrscheinlich aufgrund des ungewöhnlichen Formats nur sehr wenige die Zeiten überdauern. – Sorgfältig fachgerecht restauriert mit teils kleinen hinterfaserten Stellen und geschlossenen Läsionen (vor allem das erste Segment mit dem Titel), teils bis knapp an die Plattenkante beschnitten, einige wenige Braun- und Wasserflecken und wenige kleine Tintenflecken verso, wenige kleine Randfehlstellen.

Unser Preis: EUR 14.800,-- 

1
2
3
4
5
6
7
8
9
91
92